Darf man über ein paar Tage einen Hund in einer Wohnung halten, wo keine Tiere erlaubt sind?

8 Antworten

Das ist kein Besuch sondern Betreuung/Pflege und damit ein Vertstoß gegen den vereinbarten Mietvertrag. Sie muss den Liebling in eine Pension für Hunde etc. geben. Kostet natürlich, aber das muss sie für ihn schon übrig haben.

Besucht ihr mit dem Hund Eure Cousine kann der Vermieter nichts dagegen sagen.

Gebt ihr allerdings den Hund für einige Tage Eurer Cousine in Pflege hat er sehr wohl ein Recht hier mitzusprechen. Die Grenzen sind hier eigentlich fließend - das kannst Du im Link nachlesen.

http://www.mietrecht.org/tierhaltung/mietwohnung-tiere-zu-besuch/

Deshalb rate ich Deiner Cousine, daß sie den Vermieter um Erlaubnis fragt, Euren Hund für 1 Woche aufnehmen zu dürfen.

Nein. Wenn Hund und Halter euch mal besuchen, ist das kein Problem. Das darf allerdings nicht über den normalen Besuchszeitraum von ein paar Stunden hinaus gehen. Der Hund müsste in eurem Fall in einer Hundepension untergebracht werden.

Ich glaube es gibt im Normalfall eine Klausel für soetwas wie "Besuch". Sprich am besten mit dem Vermieter und frag um Erlaubnis. Dann bist du auf der sicheren Seite

Das ist keine Meinungsfrage und man sollte daher nur antworten, wenn man sich auch mit dem Thema auskennt.

Dü würdest bestimmt auch keine falschen Antworten auf Deine Fragen haben wollen,oder?

Zudem ist nicht immer alles wirksam was in Verträgen vereinbart ist.

1

Besuch mit Hund ist erlaubt.

Ein Hund zu Besuch oder zur Pflege ist nicht gestattet.

Was möchtest Du wissen?