Darf man sich auf einen reservierten Zugplatz hinsetzen, solange die Person die reserviert hat nicht eingetroffen ist?

14 Antworten

Dass es erlaubt ist, wurde ja bereits gesagt. Noch ein Kommentar:

Ich hab auch schon erlebt, dass Plätze trotz Reservierungsanzeige frei blieben.

Manche Firmen reservieren bei großen Konferenzen pauschal Plätze z.B. von Flughäfen zum Zielort oder zwischen zwei Niederlassungen. Das scheint im ersten Moment Geldverschwendung, ist aber komfortabler als die Reservierungen jedes Mal manuell zu tätigen.

Woher ich das weiß:Hobby – ÖPNV-Interessierter und -Nutzer

Ja, darf man. Die Reservierung verfällt 15 Minuten nach Abfahrt aus dem Bahnhof, d.h. wenn 15 Minuten nach Abfahrt noch niemand auf einem eigentlich reservierten Platz sitzt, ist die Reservierung verfallen und die Person, die reserviert hat, hat danach keinen Anspruch auf den reservierten Platz. Vorher darf man sich natürlich auch hinsetzen bis die Person kommt.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich fahre oft Zug und bin Eisenbahnfan.

Ja, nur wenn Derjenige der reserviert hat kommt musst du den Platz räumen. Um Probleme zu vermeiden solltest du den Platz auch nicht besetzen wenn du auch einen Teil des reservierten Wegabschnittes fährst.

Ich hab auch schon erlebt, dass Plätze trotz Reservierungsanzeige frei blieben. Wenn offensichtlich niemand von seiner Reservierung Gebrauch macht, kann den Platz auch jemand anders nutzen. Immer unter der Voraussetzung, dass der Platz freigegeben wird, falls der mit der Reservierung doch noch auftaucht.

Das ist genauso mit den "Bahn Comfort" Plätzen. So lange niemand kommt, der ein entsprechendes Ticket hat, kann da jeder sitzen. Wäre auch Blödsinn, wenn ein halber Wagen leer bleiben müsste.

Ja, darf man und man darf sogar sitzenbleiben, wenn sie innerhalb eines definierten Zeitraumes (15 Minuten) vom Reservierungsstartbahnhof ab gerechnet, den Platz nicht beansprucht.

Was möchtest Du wissen?