Darf man einen Husky bzw. zwei Huskys in der Stadt halten?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Da haben die Tiere nicht viel von. Auf Dauer werden sie da nicht glücklich. 

Und wenn die Hunde nicht glücklich werden, wirst du das auch nicht. 

Für Menschen, die bereits Erfahrung mit der Rasse haben wäre das vielleicht möglich. Aber ich glaube du tust damit weder dir noch den Tieren einen Gefallen. 

Klar, die Hunde sind wunderschön. Aber ansonsten haben sie wahrscheinlich nicht viel von dem, was du an einem Hund brauchst, oder? 

Niemand würde sich bei seinen Freunden oder seinem Partner nur auf das Aussehen verlassen und den Rest so hinbiegen damit es irgendwie funktioniert. Warum dann also beim Hund? 

Such dir einen Hund der zu dir und deinen Bedürfnissen passt. Sollte das ein Husky sein, okay. Aber wenn er charakterlich so gar nicht zu dem passt, was du eigentlich gern hättest, denk noch mal darüber nach. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass junge Huskys mit 2x 3km zufrieden sind. Meine beiden sind schon faul unf laufen 15 km+ am Tag. Auch ist eine Stadt nicht unbedingt passend, da man nicht viel Abwechslung bieten kann. Meine beiden wollen jeden Tag eine andere Strecke laufen und am liebsten querfeldein. Also wir laufen auch mal quer durch den Wald oder über ein (Gras-)Feld. Dann auch mal ins Gebirge und so oft es geht zum Hundefreilauf, da man Huskys oft nicht ableinen kann. Und wenn man dann noch Huskys bekommt die nicht so "faul" sind wie meine und etwas ziehen wollen, hat man noch mehr Probleme. Da muss man dann erstmal eine gute Strecke, mit nicht so vielen Spaziergängern, finden, die man problemlos abfahren kann. Ich würde mich an deiner Stelle nach einer anderen Rasse umgucken, evtl auch ein älterer Hund, denn ich denke kein junger/gesunder Hund ist mit 6 km am Tag zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bewegung die du bieten willst ist VIEL zu wenig.

Ich würde schätzen selbst mit meinem Shiba und meinem aussie laufe ich mehr als 6 Kilometer am Tag. Ich würde sogar schätzen das es bei der großen Runde alleine 6 sind die sie zusammen verbringen. 

20-30km am STÜCK und zwar rennend, nicht spazieren oder normal laufen, wären ideal für Huskys.

Und am besten noch was ziehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider verbietet das kein Gesetz.

Nach 3 km ist ein Husky noch nicht mal auf Betriebstemperatur.

Verhaltensprobleme wären vorprogrammiert. Die Zeche würde wie so oft wohl der Hund zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man darf schon, aber so wie du es dir vorstellst, ist es blanke Tierquälerei. Täglich zweimal je drei km laufen, mag vielleicht für einen 15 j. Zwerghund noch so gerade gehen, aber gewiss nicht für einen Husky.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, Vergiss es einfach!! Lass einfach die Finger von Huskys!! Ihr könnt dem Hund nicht gerecht werden!!

Ich Arbeit im Tierschutz und dort landen mit 6 Monaten die meisten Huskys die sich angeschaft wurden!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zweimal 3km?!

Da  ist für jeden gesunden Hund gerade mal ne Aufwärmrunde, die Strecke schafft unsere 14 Jahre alte Mischlingshündin noch recht locker, für unsere neunjährige Jack-Russell-Hündin ist das ein Witz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zweimal täglich drei Stunden Schlitten ziehen wäre okay. Zweimal täglich drei Kilometer spazierengehen ist viel zu wenig! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MistrF
05.02.2017, 10:52

So ist es!
Informiere Dich bitte erst über die Lebensweise / Bedürfnisse / artgerechte Haltung der jeweiligen Tiere, bevor Du sie Dir anschaffst.
... nicht alles, was nicht verboten ist, ist auch gut ...

4

Darf man. Gut ist es aber nicht. Diese Hunde brauchen viel viel Auslauf. Und dann gleich zwei davon? Na viel Spaß. Kauf/adoptier doch bitte einen, der sich auch in der Stadt mit etwas weniger Platz wohlfühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spazierengehen ist nicht alles! Der Hund muss körperlich und auch geistig ausgelastet werden und mit deinen ingesamt 6 km am Tag werden die Hunde nichtmal körperlich ausgelastet sein. Gerade huskys nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du denn eine große wohnung , arbeitest den ganzen tag , wer ist in der zeit für die hunde da ? 

und 2x3km ist für huskys viel zu wenig - die wollen laufen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du darfst das, aber Huskys brauchen sehr viel Bewegung 30 - 50KM

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

*lol* Das ist nicht dein Ernst !? Ich fasse es nicht !

Zweimal täglich 3 km - das reicht gerade mal für einen Dackel.

Lass es besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dackodil
05.02.2017, 15:09

Was soll für mich reichen?

Gruß vom Dackodil

0

erlaubt schon, aber ob man sie da ausreichend auslasten kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?