Husky als Bürohund?

6 Antworten

der Hund könnte mit ins Büro kommen.

dann solltest Du Dich nach einem weniger anspruchsvollen Hund umsehen, auf Dauer würde das nicht hinhauen! 

und das Huskys extrem haaren wurde Dir ja schon gesagt, 

ansonsten sind Huskys Hochleistungssportler, brauchen Bewegung und Zugsport, auch ganz wichtig, sie sind mind. nur zu zweit zu halten! .

man muss unbedingt berücksichtigen, dass ein Husky in der Regel nicht alleine, und schon gar nicht in einer Stadtwohnung gehalten werden sollte. 

Ein Husky, der alleine gehalten wird, muss im Grunde genommen, seinem “Rudelführer”, also dem Menschen, den ganzen Tag über nahe sein, ansonsten kann es vorkommen, dass die gesamte Wohnungseinrichtung zerlegt wird. 

Eigentlich sollte man einen Husky aber gar nicht alleine halten. Die Tatsache, dass man also gleich zwei oder mehrere Huskies zusammen halten sollte und dass der Husky immens viel Bewegung braucht, können schnell mit dem Lebenswandel eines Hundehalters kollidieren und zu einer traurigen Trennung führen.

http://www.hunde-fan.de/hunderassen/sibirian-husky/

Das liegt immer am Wesen des Hundes. Bei der Nothilfe für Polarhunde Nord gab es zum Beispiel gerade einen Husky der von den (huskyerfahrenen) Mitarbeitern auch als Bürohund eingeschätzt wurde. 

Kannst ja mal nachschauen:

www.nothilfe-polarhunde.com

und unter Hunde dann mal die "Belle" raussuchen. Ziemlich zum Ende hin steht das hier 

"Wir können uns Belle auch durchaus als Bürohund vorstellen, denn im Haus ist sie sehr ruhig und ausgeglichen"

Sowas trifft nicht auf jeden Husky zu, denn wie gesagt ist sowas charakterabhängig.

Huskys sollte man eigentlich nicht alleine halten. 

Ausserdem bitte bedenken, das sie stark haaren.

Huskys gehören zu den Hunden mit üppiger Unterwolle. Spätestens wenn du Hundehaare in deinen Unterlagen und der PC-Tastatur findest, bereust du vielleicht deine Entscheidung und dein Chef möglicherweise auch....

Welcher Hund braucht mehr Auslauf, der Alaskan Malamute oder der Sibirian Husky?

Würde gerne wissen welcher der beiden Rassen mehr Auslauf benötigt. Wie viel Stunden wären das dann pro Rasse. Außerdem sind diese Rassen auch verschmust oder eher nur draußen an der Luft. Danke im vorraus!!

...zur Frage

Husky Auslauf, alleine lassen?

Reichen 2 std. Auslauf + 1 std. Kopfarbeit? Und ist es Ok wenn der Hund für 7 std ohne "Rudelführer" ist? (Andere Person ist da) Andere Person passt gelegentlich auf das er nicht die möbel kaputt macht und nicht pinkelt. Also keine Streicheleinheiten...

...zur Frage

Huskie-Mischlinge mit weniger Auslauf?

Hey, ich will unbedingt einen Hund haben und am liebsten einen Husky :) Ich weiß das diese Hunde viel bewegung brauchen und sonst nicht ausgelastet sind... Mit was für einem Huskie-Mix müsste man denn weniger raus? Also länger als 4Stunden schaff ich mit Schule und allem nicht, kennt sich da wer aus? :)

...zur Frage

husky-schäfer-collie mix!

Hallo!

Ich habe einen noch recht jungen Rüden. Sein Papa war ein reinrassiger schweizer weißer Schäferhund, die mama ein collie/schäferhund mix. Vielleicht noch bisschen was von einer anderen Rasse die kommen aber am bestem raus. Er ist ziemlich groß, treu, gesund, liebes und kuschelbedürftig, einfach ein toller Hund der viel Auslauf braucht loice ist aber papa geworden! Die mama ist Collie/husky mischling. Sie ist eher klein und dürr hat nichts von einem husky war aber in ihrem wurf einer der wenigen die kein husky war. Unter den welpen ist jetzt ein husky dabei. Kann jemand was von dem Charakter berichten oder hat Erfahrungen mit ähnlichen Mischlingen? (Im Wurf sind noch 2 schware die aussehen wie der papa 1 schwarzer wie die mama, und 3 schwarz weiße die nach border collie aussehen)

...zur Frage

Ich suche diese Hunderasse (BILD)?

Hallo ich suche die rasse dieses hundes (LINKS), er hatte zudem noch hellblaue klare augen! Habe so einen hund nie zuvor gesehen wie ein misch aus husky und rentierhund.

...zur Frage

Husky bekommt keinen Auslauf?

Hallo,ich war vor ein paar Tagen mit meinem Hund spazieren.Da sah ich einen Mann aus seinem Haus gehen,mit seinem Husky,er war so nach mir geschätzt ca.9 Monate alt.Ich habe etwas weiter weg gewartet,bis der Mann etwas weiter weg war.Ich wollte schon loslaufen,nach etwa 3 Minuten,doch dann sah ich dass der Mann schon wieder zurück ging. Er lief an uns vorbei,der Hund war sehr "Aggressiv" meinem Hund gegenüber,hat die Zähne gezeigt und dem Besitzer war das sowas von egal.Der Husky war noch an einer Flexi-Leine.Ich hätte fast einfach drauf los geschrien (auf den Mann) nicht nur,dass es ihm egal ist,dass sein Hund meinen total verrückt gemacht hat,sondern weil sein Hund am Tag etwa 6 Minuten "Auslauf" hat,an einer Flexi-Leine.Wobei direkt neben dem Haus des Mannes ein toller Weg ist,der zu einem Wald führt,aber nein der Mann geht nur die Straße entlang.Also bitte, das ist ein HUSKY. Ich wollte fragen,ob man sowas irgendwo melden kann oder so?Ich glaube dass sie sich zuhause gut um den Hund kümmern, bzw.er nicht draußen in einem Zwinger lebt.Aber meiner Meinung nach ist das Quälerei,wenn ein Hund,noch dazu so ein junger den ganzen Tag im Haus sitzt. Ich weiß nicht,was ich dagegen machen kann. Entschuldigung für den langen Text. Vielen Dank für jede Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?