Darf man als Muslima die Bibel lesen?

14 Antworten

Da du 14 bist, darf es dir in Deutschland keine Person verwehren. Egal ob verwandt oder in Ausübung einer Position.

Falls es doch jemand versucht, gehe zur Polizei.

Was?

2
@SegenGottes

Das war doch nicht ihre Frage. Sie hat die Muslime gefragt. Das ist so typisch, dass ihr mit "Laut Gesetzt" antwortet. Das war nicht gefragt. Ihr merkt eigentlich gar nicht, wie sehr Ihr euch zum Affen macht.

1
@AbdulAkhir11

Auch andere Muslime haben keinerlei Recht, eine Muslina einzuschränken.

Wer in diesem Land seinen religiösen Horizont erweitern möchte, muss das nur mit sich selbst ausmachen. Ob das nun Buddhismus oder Hinduismus oder noch ein anderer Glaube ist, spielt keine Rolle.

Die Fragestellerin fragte, ob sie das darf oder andersrum, ob es Einschränkungen für sie gibt. Antwort: hier darf sie.

Es ist in diesem Land keine Sünde, weiterführendes Wissen zu haben und Einschränkungen des Wissens zu überschreiten. Natürlich nur, um friedlich miteinander zu leben.

Beleidigung ist eine Straftat und kein Akt der Friedlichkeit.

3
@AbdulAkhir11

Ich kann nirgends erkennen, dass sie die Muslime gefragt hat.

Insofern machst Du Dich grade zum Affen.

2
@AbdulAkhir11

Ich bin auf beide Bestandteile der Frage eingegangen. Habe mich genau an beide Fragen gehalten.

0
@gogogo

Wenn du weiter nach unten scrollst, dann wirst du meine Islamische Antwort sehen. Die wurde ebenfalls von der Fragestellerin geliked.
Ihr wurdet halt einfach nicht gefragt. Warum kannst du das nicht akzeptieren?

0
@AbdulAkhir11

Was heißt islamische Antwort? Wir sind hier nicht in einem sogenannten Gottesstaat.

Da ab dem Alter von 14 Jahren absolute Religionsfreiheit für jeden gilt, ebenso wie seit Geburt Meinungsfreiheit, braucht sich die Fragestellerin nicht auf islamische Antworten einzuschränken.

Ich finde auch kein Wort zu islanischen Einschränkungen in den Fragen.

1
@gogogo

Egal passt schon.

Dann ist alles in Ordnung, wenn es für Sie in Ordnung ist.

0

was hat das mit dem Alter zu tun?
Niemand darf einem/einer 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22 usw. usw.. Jährigen verbieten die Bibel zu lesen. das ist doch klar.

2
@Ricky999

Deine Frage beantwortest du dir ja selbst, da du mit 14 anfängst, verschiedene Alter aufzuzählen.

0
@gogogo

achso, so hast du es gemeint. 14 Mindestalter und darüber darf dir niemand das vorschreiben. Darunter aber schon!?

0

Ein explizites Verbot gibt es meines Wissens nicht, aber du solltest dich erstmal mit deiner eignen Religion befassen und diese erstmal gründlich lernen. Das ist deine Pflicht als eine Muslima.

soetwas wie ein Pflicht gibt es nicht. Gerade bei so frauen und menschenverachtenden ,,Religionen" sie dem Islam nicht.

An aller erster Stelle gelten die Menschenrechte.
Wenn die Fragestellerin oder sonst eine Person sich nicht mit dem Islam (oder sonst einer Religion) beschäftigen will dann ist das ihr/sein gutes Recht!

(Wir leben ja nicht mehr im Mittelalter)

1

Natürlich ist es erlaubt ! Im Koran steht nichts, was dagegenspricht. Es ist sogar gut informiert zu sein ;) ich hab auch mal die Bibel angefangen

Da die Bibel nach islamischer Sichtweise vom selben Allah inspiriert ist, wie der Quran, wird es als "empfohlen" angesehen, auch die Bibel zu lesen. Von Sünde kann also gar keine Rede sein.

Was der Islam natürlich verbieten will, wäre eine Konversion zum Christentum, so wie es jedes Jahr rund 6 Mio Muslime allein in Afrika machen. JEDES JAHR!

Wenn Du jedoch durch die Lektüre der Bibel zu dem Schluss kämst, dass der Islam falsch und die Bibel richtig ist, dann müsstest Du Dich auch nicht mehr um islamische Verbote kümmern, da der Christengott Dir Vergebung garantiert.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Intensives Koranstudium - Inzw. Ex-Muslima alhamdullilah

Was möchtest Du wissen?