Darf ich meinen ehemaligen Arbeitgeber bei Google schlecht bewerten?

8 Antworten

Ja, das ist möglich, wenn du konstruktiv bleibst und es immer als deine Meinung deklarierst, also zum Beispiel:

nicht: „ich wurde dort gemobbt“

sondern: „das Verhalten einiger Mitarbeiter mir gegenüber war nicht in Ordnung. Ein Gespräch mit dem Chef brachte nichts. Ich habe mich als AN nicht ernst genommen und mich generell sehr unwohl gefühlt.

oder „Das Arbeitsklima ist meiner Meinung nach sehr vergiftet....

"Mobbing" ist ein schwieriger Begriff... Ich würde das nicht schreiben, eventuell machst du dich sogar strafbar wegen Rufschädigung oder Verleumdung.

Außerdem ist es nicht deine Aufgabe, zukünftige Mitarbeiter zu "briefen"...

Da bist du schnell in einer Grauzone.

Hast du deinem Arbeitgeber die Gelegenheit gegeben, das Mobbing abzustellen?

Mit einer solchen "Bewertung" bist du schnell bei der Verleumdung und Geschäftsschädigung, wenn du das nicht belegen kannst.

Leider ergab sich das Mobbing oftmals bei den Tätigkeiten, die mir während meiner Ausbildung zugetragen wurden. Auch bei der Ansprache beim Chef wurde darüber nur müde gelächelt. Das alles in einem Verlauf von drei Jahren.

0
@OneMinPlease

Die Frage ist halt, ob es tatsächlich Mobbing war - oder ob du das nur so empfunden hast. Manche Azubis schreien ja schon "Mobbing", wenn sie täglich Kaffee kochen und die Papierkörbe leeren müssen...

1

Du darfst die Wahrheit schreiben. Allerdings wunder dich nicht, wenn deine Wahrheit recht einseitig aufgenommen wird, dass es durchaus auch so Konsequenzen für dich haben kann.

Sei einfach erwachsen und hake die Sache als Vergangenheit ab.

Sei einfach erwachsen und hake die Sache als Vergangenheit ab.

Selbstverständlich kann man zwar hinterfragen, ob das sinnvoll ist - aber was hat das mit "erwachsen sein" zu tun?!?

0
@Familiengerd

Erwachsene wissen in der Regel eher, wann es an der Zeit ist eine alte Geschichte ruhen zu lassen.

0
@MaryLynn87

Rhetorische/polemische Frage: Und wie alt ist der Fragesteller? - wenn man "Erwachsensein" am Alter festmacht ... 😜

0
@Familiengerd

Ich bin 25 Jahre jung. Ich bin schon längst weiter gegangen, aber gerne würde ich denen eine Abschiedbotschaft hinterlassen für ihren Disrespekt mir gegenüber.

0
@OneMinPlease

Das war, wie gesagt, eine an MaryLynn87 gerichtete "rhetorische" Frage, weil ich die Bemerkung "Sei einfach erwachsen" für ziemlich unsinnig und unpassend halte.

Ich kann Dein Bedürfnis zwar sehr gut verstehen und nachvollziehen, eine solche "Aktion" wird Dir aber nichts bringen - außer, dass Dich dieses Thema nicht in Ruhe lassen wird, wenn Du es nicht "abhakst".

0

Kannst du tun und es wird eventuell Konsequenzen haben.

Mach doch einen Haken dran und gut is. Du bestimmst, worüber du dich ärgerst. Rache ist für die Armen im Geiste.

Was möchtest Du wissen?