Darf ein alleinlebender Mann in Deutschland ein Kind von einer Leihmutter austragen lassen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst ja ganz offiziell eine Frau schwängern. Und ihr müßt euch nur einig sein, das Kind kann dann ohne Probleme bei dir aufwachsen. Du kannst auch das alleinig Sorgerecht beantragen. Der Schuß kann natürlich auch nach hinten los gehen, wenn die Mutter des Kindes das Sorgerecht dir nicht geben will. Dann kannst nur noch zahlen. Und eine schriftliche Vereinbarung ist nicht möglich, da Leihmütter in Deutschland verboten sind, dann bekommst kein Recht.

Tja, da braucht man großes Vertrauen, dass das eben nicht passiert.

0

In Deutschland verbietet das im Januar 1991 in Kraft getretene Embryonenschutzgesetz (ESchG) aus ethischen, sittlichen und moralischen Gründen jegliche ärztliche Leistung bei Leihmutterschaften, nicht bestraft wird das Vorgehen der Leihmutter oder die den Auftrag erteilenden Personen .

Diese ärztlichen Handlungen sind Straftaten und werden mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe geahndet, § 1 Abs. 1 ESchG.

Die Vermittlung von Leihmüttern ist in Deutschland nach dem Adoptionsvermittlungsgesetz gesetzlich verboten. Nicht hingegen bestraft werden die Leihmutter oder die Bestelleltern bei der Adoptionsvermittlung.


http://de.wikipedia.org/wiki/Leihmutter

Leihmutterschaft ist in Deutschland generell verboten, auch für Ehepaare

Kind über eine Leihmutter austragen lassen.

Hallo, ich weiß das ich hier ein heikles Thema anspreche. Ich versuche seit 10 Jahren ein Baby zu bekommen. Das Ergebnis waren bisher 4 Fehlgeburten und 1 IUI. Mittlerweile kann und will ich es nicht mehr probieren. Aber ohne Kind wollen wir nicht. Adoption kommt für uns überhaupt nicht in Frage.

Wie komme ich an eine Leihmutter im Ausland? Wer kann mir da weiter helfen?

...zur Frage

Wie läuft eine Adoption im Ausland ab? Welche Kosten gibt es?

Hey Die Schwester meiner besten Freundin (26 Jahre alt) hat einen starken Kinderwunsch, ist aber nich in der Lage Kinder zu bekommen. Sie möchte nun ein Kind gerne adoptieren, aus Thailand, Syrien, einem afrikanischen Land oder evtl aus Korea. Sie hat im Internet schon geguckt, wie Adoptionen verlaufen, aber leider steht es überall anders und es steht meistens nur über eine Adoption in DE. Könntet ihr villeicht helfen und die Auslandsadoption genau erklären ? Was und wie zuerst gemacht wird. Noch würden sie natürlich die Kosten interessieren und für was genau die Kosten sind. Wenn gleich die Frage kommt, ja sie hat genug Zeit, genug Kraft und genug Geld für 1 (Oder sogar 2) Kinder. Sie hat einen festen Arbeitsplatz, einen festen Partner, ist verheiratet und hat ein guten und auch gutbezahlten Job. LG

...zur Frage

Fernbeziehung und Kinderwunsch wie am geschicktesten vorgehen?

Mein Freund 28 und ich 27 haben einen Kinderwunsch. Leider wohnen wir 520km weit voneinander entfernt. Ich bin zwar schon zu ihm gezogen aber da ich noch keinen Job bei ihm habe arbeite ich noch in meiner Heimatstadt und wir sehen uns nur alle 2 Wochen fürs Wochenende. Leider hat es wegen einem neuen Job bei ihm noch nicht geklappt. Entweder wegen dem finanziellen oder es wurden mir nur befristete Arbeitsverhältnisse angeboten. Aktuell verdiene ich sehr gut und bin ich einem unbefristetes Arbeitsverhältnis. Wie kann man am geschicktesten vorgehen. Schwanger werden und dann weiter suchen oder erst einen einen Job antreten und dann schwanger werden mit der Wahrscheinlichkeit weniger zu verdienen.

...zur Frage

Wenn die beste freundin zur leihmutter wird!?

Ich bin 30, leide seit ein paar jahren an einer seltenen autoimmunerkrankung, bin auf starke medikamente angewiesen. Jeder meiner behandelnden ärzte rät mir von einer schwangerschaft ab. Um zum einen das ungeborene kind nicht zugefährden u zum anderen mein eigenes leben. Mein mann u ich möchten aber doch so gern ein kind das unsere gene weiter trägt. Da leihmutterschaft in den niederlanden erlaubt ist, jedoch das suchen einer leihmutter strafbar bleibt ja nur die möglichkeit einen vertrauensvollen menschen in deutschland zu finden. Auch wenn es makaber klingt, meine beste freundin würde uns den traum vom "eignen kind" erfüllen. Ich weiß das die freundschaft nach der geburt auf eine sehr harte probe gestellt werden würde, da ich dann der glücklichstse mensch auf der welt wäre, sie allerdings zutiefst traurig, was ja alles verstänlich ist. Ich wäre ihr dann keine gute freundin. Allerdings würde ich es für schön erachten wenn sie am leben des kindes teil nimmt u , so wie jetzt auch, zur familie gehört.
Und würde das alles überhaupt so funktionieren, in amsterdam die befruchtung u in deutschland austragen. Mein mann wäre ja der biologische vater, würde das alleinige sorgerecht bekommen u ich würde das kind dann adoptieren. ??????? bitte nur um ernst gemeinte antworten

...zur Frage

Umgangsrecht bei Kinderschutzbund und nun Urlaub?

Hallo, ich hoffe mir kann jemand behilflich sein?!

Ich habe seit Juli letzten Jahres das Recht auf Umgang mit meinem Kind alle wei Wochen für nur 1 Stunde. Meine Ex Frau verweigerte diese Umgang bis Februar diesen Jahres. Sie musste zweimal Ordnungsgeld bezahlen und ihr wurden zuletzt sorgerechtliche Maßnahmen angedroht, wenn sie nicht zu den Umgängen erscheint.

Nun kam es bisher zu 4 Umgängen und auf einmal sagte meine Ex Frau sie könne die nächsten 4 Wochen nicht mein Kind vorbeibringen, da sie im Urlaub ist.

Ich bin mir nun nicht sicher ob ich das akzepteren muss. Sie hat den Umgang bisher fast 1 Jahr verhindert und nun soll ich wieder auf Umgang verzichten, will Madame in den Urlaub will. Ob es tatsächlich Urlaub ist ist auch nicht Garantiert, vielleicht ist das wieder nur ne Masche um den Umgang zu verhindern fü den o.g. Zeitraum.

Kann man dagegen nichts tun? Ist es möglich erneut Antrag auf Ordnungsgeld zu stellen? Ich habe da meine bedenken, da ich Angst habe, das der Antrag abgewiesen wird.

Vielen Dank schon einmal im vorraus für Hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Muss man mit fremden Kindern zurecht kommen um eine gute Mutter zu werden?

Ich (22 w) stelle mir diese Frage weil ich schon des öfteren daran denke wie ich mich darauf freue Mutter zu werden und wie das wohl so sein wird. Das ist noch nicht jetzt oder demnächst der Fall - aber in ein paar Jahren (wenn alles gut geht) sicher.

Doch dann denke ich wieder daran wie ich mit anderen Kindern eigentlich nicht zurecht kommen. Bzw. sagen wir es anders: ich kann mit ihnen einfach nichts anfangen.

Ich fühle mich da manchmal ziemlich.. hmm... verklemmt? Ich bin einfach nicht so offen. Wie genau ich das ausdrücken soll weiß ich auch nicht.

Ist das ein Indiz dafür das ich mal eine schlechte Mutter werde?

Dieser Gedanke plagt mich nun schon etwas. Auch wenn es - wie bereits erwähnt - noch nicht bald der Fall ist.

In meinen Gedanken stelle ich mir alles so schön vor und kann es manchmal kaum erwarten wenn es doch endlich soweit ist. Babies sind süß und toll - klar sehe ich in solchen Momenten die "Schattenseiten" nicht. Aber ich weiß das volle Windeln, schlaflose Nächte & Co auch dazugehören.

Ich weiß echt nicht ob ich meine Frage verständlich genug erklärt habe. Dennoch erhoffe ich mir die ein oder andere hilfreiche Antwort.

Wie war es bei euch? Wart ihr vor dem Muttersein schon total auf Kinder "fixiert", konntet gut mit ihnen? Oder kam das erst mit dem eigenen Kind?

Wenn noch Fragen zur Beantwortung benötigt werden stellt mir diese gerne.

Ich danke euch für eure Mühe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?