Darf der Lehrer die Note noch zum negativen ändern

9 Antworten

Eine Note setzt sich aus anderen Noten zusammen.Einmal die Mündliche Note (Unterrichtsbeteiligung) die Schriftliche Note (Arbeiten usw) & die Mitarbeit.Außerdem werden auf der Zeugniskonferenz die Noten von allen Schülern nochmal besprochen.Wenn du zwischen 2 Noten stehst bekommst du manchmal die Gute/schlechtere Note je nachdem ob der Lehrer ein gutes oder ein schlechtes Verhältnis zu dir hat.

je nachdem ob der Lehrer ein gutes oder ein schlechtes Verhältnis zu dir hat. So nicht! Aber:

Die Note könnte "pädagogisch" abgerundet oder aufgerundet werden! Aus den Einzennoten 1,2,3,4,5 kann jedes "Endergebnis zwischen 2 und 4 herauskommen! Der Lehrer muss die Ermittlung allerdings ggf. schriftlich erklären können! Es gibt keine "Verpflichtung zur nur mathematischen Ermittlung der Endnote".

1

Bei so etwas stellen sich Lehrer sturr. Eine Note nach Zeugnisausgabe zu ändern ist unfassbar aufwändig. Daher stehen deine Chancen ziemlich schlecht. Denn selbst wenn dir eine bessere Note zustehen würde, könntest du es wohl kaum beweisen.
Ich finde es äußerst fragwürdig von deiner Lehrerin, dass sie deine Note von den Noten der anderen abhängig macht. Noten sollten unabhängig voneinander vergeben werden.

Einen rechtlichen Anspruch auf eine bestimmt Note hast du nicht, auch wenn es vorher anders besprochen wurde, sowas nennt man "pädagogischen Spielraum...." vll. hat sie die Noten der Klasse nochmal durchgerechnet und mit deiner verglichen und kam deswegen darauf, dass deine Note unfair wäre?

Formal lässt sich die Note auch noch am Tag der Zeugnisausgabe ändern! Dafür ist nur eine kurze Zusammenkunft der beteiligten Lehrer nötig.

Eine Ankündigung einer Benotung ist nicht verbindlich!

Gegen eine möglicherweise "falsche" Benotung kannst du dich beschweren - ein Widerspruch ist nur bei "Versetzungsakten..." möglich.

Tipp: Schreibe dem Schulleiter und erkläre ihm deine Sicht der Benotung...

Generell können gegebene Noten auch im Nachhinein geändert werden, wenn sie "falsch" zustanden gekommen sind. Nur die dann im Abitur auftauchenden Halbjahresnoten sind entscheidend!

Die Note ist ihre Entscheidung. Und ja sie darf das schließlich hast du deine Note nicht selber zu bestimmen. Ausserdem wenn du die 4 Punkte so schlimm findest warum machst du nicht ein 7 oder eine 10 draus? Ist besser als da unten rumzudümpeln.

Was möchtest Du wissen?