daran gedacht gehabt? grammatisch richtig?

9 Antworten

Im Deutsche gibt es 5 Zeiten, von Plusquamperfekt bis Futur II: Ich hatte gedacht, habe gedacht, dachte, denke, werde denken und werde gedacht haben. Alles andere ist falsch.

Die gut informierte Hausfrau von heute weiß: Herkömmliche Vergangenheitsformen sind wie herkömmliche Waschmittel. Sie wirken nicht immer zufrieden stellend und hinterlassen bisweilen graue Streifen. Daher gibt es das Ultra-Perfekt mit verbesserter Formel: Die noch vollendetere Vergangenheit der vollendeten Vergangenheit.

Also: lass das "gehabt" mal weg. Das ist schonender für die Umwelt und unsere Ohren. ;)

Wenns stimmt was in "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" drin steht (und davon ist auszugehen) dann ist das absoluter Schwachsinn, der sich irgendwie mal eingebürgert hat..

nein, grammatikalisch ist es nicht korrekt; aber gut ... Ich sag's auch. Richtig wär halt 'Daran hatte ich gar nicht gedacht'

daran dachte ich nicht(imperferkt/Präteritum) daran habe ich nicht gedacht(perfekt) daran hatte ich nicht gedacht(plusquamperfekt) das gehabt ist eindeutig zu viel, aber es ist umgangssprache, würde ich auch sagen und man muss ja nicht immer alles so eng sehen, ich denke nicht, dass dein Freund das in einen Aufsatz geschrieben hätte, wahrscheinlich wollte er nur nicht zugeben, dass du recht hattest;-)

Was möchtest Du wissen?