Dalmatiner Welpe immer noch nicht Stubenrein :-( Welche ist die RICHTIGE Methode um ihn zu erziehen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Das war wohl ein Trainer aus der Steinzeit.

Gerade für die Zeit bis zur Stubenreinheit ist es immer gut, wenn man es an einem Wochenende oder im Urlaub macht und es durch mehrere Personen überwacht.

Wenn er unruhig wird, sich im Kreise dreht oder zu suchen anfängt wortlos aufnehmen und raustragen und ihn dann nach Erledigung ganz groß loben und ein Leckerchen geben und dann ein bisschen mit ihm spielen. Damit dieses Ereignis immer positiv besetzt ist.

Du solltest Anfangs alle 2-3h mit ihm ganz kurz gehen, damit er weiß, worum es geht. Jedesmal, wenn er sich löst, ganz groß loben. Nachts, so spät als möglich noch einmal mit ihm gehen und Morgens ganz früh raus. Immer nach dem schlafen oder fressen, auch tagsüber, rausgehen.

Nachts würde ich ihn in einen großen, hohen + stabilen Karton zum schlafen legen, so für 5-6h. Tagsüber kann ein Welpe nicht länger als 2h einhalten.

Die erste Zeit ist deswegen ein wenig stressig, aber es lohnt sich immer ganz sanft mit ihm umzugehen und nicht die Nase in seine Geschäfte zu drücken. Das hat seinen Sinn und stört vor allem die Vertrauensbasis, die sich ja erst einmal aufbauen muss.

Wenn du es konsequent einhalten kannst, ist er in 2-3 Tagen sauber, braucht aber immer noch seine Zeiten, alles 2-3h. Dann auch weiterhin ca. 2-3 Wochen beobachten. Wenn ihr nicht zu hause seid, sucht Euch für diese zeit einen Hundesitter.

Grundsätzlich gilt, bei allem auch in der Erziehung, je konseqenter du bist, je besser versteht er dich und kann dich einordnen und findet seinen rang im Rudel. Denn Konsequenz ist Hundesprache pur, sie tun es untereinander immer.

Es gibt professionelle "Hundetrainer", die diese Art der "Erziehung" empfehlen? Ich fasse es ja nicht! Das ist ein NO GO in der Hundeerziehung, das laßt Ihr bitte SOFORT sein!

Habt Ihr einen Welpen zuhause, der den ganzen Tag allein ist? Das kann nicht gutgehen. Ein Welpe ist nicht glücklich und fröhlich, wenn er immer allein ist. Ich hoffe, daß das nicht der Fall ist. Mit einem Welpen mußt Du, um ihn sauber zu kriegen, alle zwei Stunden rausgehen, auch nachts. Du mußt mit ihm gehen und wenn er sein Geschäftchen draußen erledigt, mußt Du ihn loben. Was er drinnen macht mußt Du einfach wegputzen ohne Reaktion dem Hund gegenüber. Das ganze Pfui-Pfui bringt überhaupt nichts. Ein Hund versteht die Menschensprache nicht und auch nicht das Menschenprinzip von Tat und Strafe. Er versteht auch Schlagen oder Klaps nicht, weil das unter Hunden nicht Sitte ist. Er hat dafür kein Programm in seinem Kopf und kann es nicht begreifen. Es wird ihn nur handscheu und ängstlich machen, also laßt das.

Bedenkt bitte, daß Euer Hund als Welpe ein Baby oder ein Kleinkind ist. Er KANN einfach nicht anders. Wenn Ihr den ganzen Tag nicht da seid und erst abends für den Hund Zeit habt, gebt ihn ab an jemand, der das bewältigen kann. Welpenerziehung kann man nicht mal eben nebenbei machen, das braucht viel Zeit und Geduld, auch tagsüber und auch nachts. Mit der Zeit wird das, aber nicht in ein paar Tagen. Gruß, q.

das sitein troll, schau mal seine andere frage an!

0

wir haben uns jedes mal riesig gefreut als unser welpe sein geschäft draußen gemacht hat und haben ihm leckerlie gegeben. irgendwann hat er nur noch draußen gemacht. außer er ist für längere zeit allein daheim und kann nicht raus, dann kann er es nicht mehr halten... aber da sind wir ja dann selber dran schuld.

also das problem ist offensichtlich nicht der hund sondern ihr denn es ist ein welpe und irh lasst ihn allein da ist es doch logishc dass er ins haus / wohnung macht wo soll er denn hin? wenn man sich einen welpen holt sollte man zumindest die erst zeit zu hause sein vorallem wenn er wie eurer noch nicht stubenrein ist, denn der muss mind alles 2std nach draußen.

ihr solltet euch mal frei nehmen und euch um den hund kümmern , wenn er in die wohnung macht und ihr merkt es ihn nehmen und raus mit ihm und wenn er dann draussen macht viel loben und leckerlie geben

die methode mit in den urin drücken ist in der tat veraltet und schlagen geht auf gar keinen fall damit macht ihr dem kleinen angst und es kann passieren dass er sich überhaupt nicht mehr traut irgendwo sein geschäft zu erldigen

außerdem könnt ihr ihn nciht bestrafen wenn ihr nciht dabei wart also nicht heimkommen und sehen der hund hat wohin gemacht und ihn dann bestrafen denn da hat er schon vergessen worum es geht. pfui sagen bringt nur was wenn ihr ihn wirklich auf frischer tat ertappt aber auf gar keinen fall schalgen !!! bitte !!!

das ist ein troll!

0

Wieso werde ich nur das Gefühl nicht los, dass ich genau die gleiche Frage vor einiger Zeit hier schon mal gelesen habe? Kann es sein, dass du hier nur Fake -Fragen stellst und deswegen schon mal gesperrt wurdest? Wenn ich dies hier lese, kommt es mir tatsächlich so vor:

http://www.gutefrage.net/frage/seit-heute-lehrerin---sehr-aufgeregt-wie-vorgehen-im-unterricht--brauche-verhaltenstipps-

@ErdbeerS81: diese Antwort hättest du mir nicht als Kompliment zu schicken brauchen, du hättest sie gleich hier rein setzen können:

Ein neuer account ? Ich mache seit ca. 1 Jahr jeden Tag ca. 10 neue accounts !! :-) (Kompliment von ErdbeerS81 an mich)

0

Hunde haben kein Ekelgefühl und das reindrücken der Schnauze ist so sinnfrei wie der Rest, denn dein bescheuerter Hundetrainer dir empfohlen hat - der Typ ist ein Scharlatan - das kannst du ihm gerne so ausrichten.

Wahr ist, dass junge Hunde nicht konnektieren, warum du sie anscheisst, wenn das nicht direkt und unmittelbar passiert.

Ein Welpe sollte ALLE 4 Stunden spätestens raus - auch nachts - ist halt wie ein Baby. Er KANN NICHT kontrollieren wann er muss. das geht bis zu einem Alter von einem Jahr.

Das Rappeln, wenn ihr nach Hause kommt (Freudenpfützchen) kann bis zu einem Jahr gehen - unsere war sogar anderthalb - in dem Fall den Hund beim Heimkommen einfach 3-4 Minuten ignorieren - nur so "beifällig" über den Kopf streicheln.

Übrigens - KEIN Hund wird einen offenen Mülleimer ignorieren - ebensowenig wie Kinder eine offene Keksdose - also Mülleimer mit verschliessbarem Deckel, wenn er nicht sowieso in einem Schrank eingebaut ist.

Und schau dir für Spass mal die Sendung von Hr. Rütter an - da lenst du viel als "Anfänger" über Hundeerziehung. DER Mann hat Ahnung.

Nicht schimpfen wenn Mist gebaut wurde, sondern LOBEN WIE BEKLOPPT, wenn er etwas richtig macht. Bei Leckerlis auf MENGE achten - steht aber auf der Packung.

0

wenn du siehst das er muss, ganz schnell nach draussen tragen. wenn er es draussen macht, überschwänglich loben und ganz viel leckerli geben.

Der Hund ist wohl 10bis 12 Wochen alt,genau so dumm geboren wie wir alle,Jetzt soll Er nach 6 Tagen bei Euch, wie soll Er alles wissen .Alle Stunde mit dem Hund raus gehen,wenn Er Dann macht,Übertrieben loben. Dann langsam Die Abstände Vergrößern.Wenn Ihr bei einem Zeitabstand von 4 Stunden seit,habt Ihr den maximalen Zeitabstand erreicht.Abends um Mitternacht und morgen um 7 Uhr.Spätestens nach einem Halben Jahr ist der Hund sauber.Das ist doch eine Leistung.Hinder Schei ßen doch wenigstens 2 Jahre in die Windeln.Da der Hund dumm geboren,kann Er auch nur das was Ihr Ihm beigebracht habt.Das Meiste muß im ersten Jahr sitzen,im Zweiten Jahr wird es schwieriger Ihm etwas bezubringen.

Immer wenn er auf die Wiese macht leckerchen geben und loben und schimpfen wenn er in die Wohnung macht, bei uns hat es geklappt

Ihr holt Euch einen Welpen, lasst ihn stundenlang allein zu Haus und wundert Euch wenn der in die Stube kackt? (Das kann doch wohl nicht wahr sein?) Der muss alle zwei Stunden mal raus!

Wie alt ist der Welpe denn?? Wie lange ist er alleine?

Den "Trainer" sollte man anzeigen. Der hat seine Qualifikationen wohl auf dem Kompost gefunden, was? Distanziert euch von dieser Person.

DU schon wieder.

diese Frage hast du schon mal gestellt, sie wuirde gelöscht (zurecht) Kein Hundetrainer wird dir raten, den Hund mit der NAse in sein Geschäft zu drücken!

Diese Methode ist nämlich längst überholt.

Hast du sonst keine Hobbys, dass du uns hier mit denselben Fragen nerven musst?

Übrigens. Du hast den Hund auf WUnsch deines Freundes. Soweit so gut. Aber deine Frau ärgert sich, wenn er in die WOhnung gemacht hat?

Wenn du schon Spamfragen stellst, dann bitte ohne Fehler.

Danke - spar ich mir die Antwort mit dem klassischem Link zur Lesestoffbesorgung ;o))))

0
@guterwolf

Wenn die Trollfrage wenigstens inhaltlich schlüssig wäre, aber die Punkte (bin Referendarin, Freund auf der Uni) und "was meine Frau" passen ja nun leider so gar nicht ... Aber ich vergebe mal 2 Gummipunkte für ein ferngesteuertes Mettbrötchen zum Um-die-Ecke-fahren für die Trollfrage selbst, da sie in mehr als 1 Zeile Text verpackt wurde. Außerdem ist die Schleimspur im vorletzten Satz erste Sahne ... ;-)

0

Hi,

sag mal, du warst doch vor kurzem unter einem anderen Account schon mal da. Deine Frage wurde zwar gelöscht, aber du konntest noch etliche Kommentare lesen.

Was ist das für ein Spiel, das du hier mit uns spielen möchtest? Diesen "Hundetrainer" gibt es NIE IM LEBEN.

Hör dir doch mal selber zu: IHN MIT EINEM GUMMI leicht anzuschiessen!!!! Das glaubst du doch wohl selber nicht.

Erzähle doch lieber von deinem wirklichen Problem. Ich befürchte, da ist wirklich eins.

LG

tr, tra , torllerda - ein troll ist wieder da...

hast du nichts zu tun? -deine frage ist genauso schwachsinnig wie die lehrerin frage. von dir..

neuer Name - gleiche Frage....

du bist "hartnäckig" und versucht es immer wieder uns auf den Arm zu nehmen, aber man hat ja auch ein Gedächtnis und solche Fragen vergisst man so schnell nicht...

genau wie deine anderen auch....

Bist du mit deiner ersten Schulstunde schon fertig? Troll!

Was möchtest Du wissen?