Dacia duster anfällig für Getriebeschaden?

6 Antworten

Wir haben einen bekannten, der den Duster sowohl als Familienkutsche benutzt als auch mal, um zum Holzmachen in den Wald (natürlich Fahrwege, nicht querbeet) zu fahren. Oder was sonst so auf seinem nebenerwerbshof anfällt.

Er ist seit Jahren super mit dem Duster zufrieden und sagte uns grad SA noch,w enn wir ein neues Auto wollen, würde er den klar empfehlen.

Das ist nichts anderes als ein Renault, also keine besonderen Getriebeprobleme. Aber ein gebrauchter Dacia Duster ist Geldverschwendung, kostet fast gleich viel wie ein neuer, also besser entweder einen neuen kaufen oder wenn gebraucht, dann ein Modell was neu teurer war und dementsprechend besser ist.

Egal was hier von selbst ernannten "Experten" behauptet wird, der Dacia Duster hat definitiv ein Problem mit Getriebeschäden!!!

Im Auto Bild Dauertest tat der Getriebeschaden schon bei 33.413 ein. Berichte aus dem Auto Bild "Kummerkasten" bestätigen die Neigung zu kapitalen Getriebeschäden. Offensichtich ist das Getriebe dem Drehmoment des 1.5 dCi 110PS Motors in keiner Weise gewachsen. Bei den ebenfalls angebotenen drehmomentschwachen Saug-Benzinern mag das vielleicht noch funktionieren.

0

Ich denke, Dacia kann auf Plattformen von Renault zurückgreifen und die sind, was Mechanik angeht, sehr robust.

Ich hab auch persönlich noch nicht von Getriebeproblemen besonders bei Dacia gehört. Wenn ihr den Wagen gebraucht kauft, könnt ihr ja auf eine Händlergarantie achten.

Woher ich das weiß:Beruf – Automotive embedded Softwareentwickler

Egal was hier von selbst ernannten "Experten" behauptet wird, der Dacia Duster hat definitiv ein Problem mit Getriebeschäden!!!

Im Auto Bild Dauertest tat der Getriebeschaden schon bei 33.413 ein. Berichte aus dem Auto Bild "Kummerkasten" bestätigen die Neigung zu kapitalen Getriebeschäden. Offensichtich ist das Getriebe dem Drehmoment des 1.5 dCi 110PS Motors in keiner Weise gewachsen. Bei den ebenfalls angebotenen drehmomentschwachen Saug-Benzinern mag das vielleicht noch funktionieren.

0

Nicht anfälliger als andere Autos aus dem unteren Preissegment auch - verglichen mit einem Fahrzeug in der oberen Preisklasse kann der qualitativ natürlich nicht mithalten ... aber zwischen einem neuen Duster und einem neuen Evoque liegen ja auch nur 40.000 € ... oder 2,5 Duster :)

Egal was hier von selbst ernannten "Experten" behauptet wird, der Dacia Duster hat definitiv ein Problem mit Getriebeschäden!!!

Im Auto Bild Dauertest tat der Getriebeschaden schon bei 33.413 ein. Berichte aus dem Auto Bild "Kummerkasten" bestätigen die Neigung zu kapitalen Getriebeschäden. Offensichtich ist das Getriebe dem Drehmoment des 1.5 dCi 110PS Motors in keiner Weise gewachsen. Bei den ebenfalls angebotenen drehmomentschwachen Saug-Benzinern mag das vielleicht noch funktionieren.

0
@Fragikowski

Also ist ein Fahrzeug repräsentativ ? - Mein alter BMW hatte bei 5600 KM einen Motorschaden, was sagt uns das ?

0
@Jadedragon

Der Kummerkasten wo Kunden ihre Probleme schildern betätigt lt. Auto Bild die Neigung zu Getriebeschäden.

0
@Fragikowski

Wird dort auch hochgerechnet, wie viele Dacia verkauft werden und bei wie vielen davon das Problem auftritt?

0

Ich habe jetzt 220.000 km auf der Uhr (Duster Diesel)- bisher kaum Reparaturen. Bin sehr zufrieden.

Was möchtest Du wissen?