Cujo...

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Film Cujo I und Cujo II zeigt einen Bernhardiner der nach einem Biss einer Fledermaus die Tollwut bekommt...

Der Horror an dem Film sind die in Hollywood-Manier umgesetzten "Vorstellungen" der Filmemacher.Es handelt sich nicht um eine realistische Darstellung einer Tollwuterkrankung bei einem Hund. Dem Filmhersteller ging es nur um einen möglichst gruseligen Horrorfilm. Dazu wird der Hund als Darsteller extra trainiert & geschminkt.

Nein, es waren 2 Hunde. Der eine war Schauspieler, ein echter Star damals. Der ungepflegte war sein Stuntdouble, den haben sie von der Strasse geholt...HALLO, jemand zu Hause?

Ein Tipp: Die Stephen King Verfillmungen sind bei weitem nicht so gut wie die Bücher. Lies Dir die Bücher durch bevor Du die Filme siehst.(Wenn Du nach den Büchern überhaubt noch die Filme sehen willst) Um Deine Frage zu beantworten: Im Film ist alles gestellt: also Kunstblut und so....

Die meisten Filme sind im Vergleich zu den Büchern wirklich grausam schlecht - da stimmt fast garnix!

0

Was möchtest Du wissen?