Chemischer oder Physikalischer Vorgang?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Formänderungen von Festkörpern sind zunächst immer physikalische Vorgänge. Erst wenn sich die Stoffeigenschaften ändern, wirds chemisch. Mit Stoffeigenschaften ist damit gemeint, wie dieser Stoff mit anderen Stoffen wechselwirkt.

PeterKremsner 31.08.2016, 23:13

Nur eine kleine Ergänzung:

Bei vielen Unwandlungen der Kristallstruktur verändern sich auch die chemischen Eigenschaften, zB Anisotropes Ätzen.

0

Das ist relativ schwer zu sagen, Grundsätzlich ist die Umwandlung von einem Kristallsystem in ein anderes als Physikalischer Vorgang definiert.

Allerdings ist man da auch schon recht nahe an der Grenze von Physik und Chemie und man kann hier nicht mehr wirklich unterscheiden, zumal sich ja durch die unterschiedlichen Kristallsysteme auch die chemischen Eigenschaften verändern.

ein chemicher vorgang ist meistens mit einer stoffveränderung verbunden. das meint aber nicht die form oder das aussehen, sondern die natur des stoffes. wenn du z.B. ein stück plastik erhitzt, dann wird es sich erst nur verformen. das ist rein physikalisch. wenn du die hitze erhöhst, so das es anfängt zu verbrennen. dann ist es ein chemischer vorgang.

so sachen wie schmelzen, verdampfen, schneiden, verformen... sind alle physikalsich.

Es ist ein physikalischer Vorgang, da sich die "Art der Teichen" nicht verändert. Es ist kein neuer Stoff entstanden.

Ähnlich mit Eis, welches schmilzt und darauf wieder eingefroren wird. Ebenfalls nur ein physikalischer Vorgang.

flaschenposttt 31.08.2016, 14:23

Und jetzt zum Bsp. bei einer kerze wenn die schmiltz und dann wird sie ja wieder fest. Ist es dann auch ein Ph. Vorgang?? denn nur die Form hat sich ja verändert.

0
musicmaker201 31.08.2016, 16:01
@flaschenposttt

Ja, das die Phasenumwandlungen wären physikalische Vorgänge. Die Verbrennung wäre jedoch ein chemischer Vorgang.

1

Es wird Wärme zugeführt und dann die Form verändert, also ist es ein physikalischer Vorgang.

Andererseits hingegen kommt es nur darauf an, wie genau man es nimmt, denn es gibt keine chemischen Vorgänge, ohne physikalische Vorgänge und es gibt keine biologischen Vorgänge ohne chemische und daher ohne physikalische Vorgänge, denn die Physik ist eine Grundlage der Chemie und die Chemie eine Grundlage der Biologie und so weiter.

Jupp, ist physikalisch.

Streng genommen sind letztendlich alle Vorgänge physikalisch.

Was möchtest Du wissen?