Chef nimmt gekündigte Mitarbeiterin nicht zurück?

5 Antworten

Das Problem ist, dass sie dadurch bereits bewiesen hat, dass sie auch weg gehen würde wenn sie etwas anderes(besseres?) findet, somit ist das Vertrauen, auf sie zählen zu können, entsprechend erschüttert.

Der Chef wird schon seine Gründe gehabt haben. Er hat euch doch Gründe genannt.

Was ist wenn es der jungen Frau nach kurzer Zeit einfällt, das sie doch wieder was anderes machen will ?

Bei einer älteren Mitarbeiterin wird das eher weniger passieren.

Außerdem finde ich es sehr gut, wenn über 50 jährigen eine Chance gegeben wird.

Dein Chef sah die Kündigung wohl als eine Art der Untreue gegenüber der Firma an, und hat Angst sie nach ein paar Jahren wieder zu verlieren. Natürlich wäre sie die ideale Besetzung für die Stelle, aber will man jemanden in die Firma aufnehmen und Zeit und Geld in diese Person investieren wenn man die Vermutung hat dass sie einem bei der nächstbesten Gelegenheit wieder den Rücken kehrt? Eher nicht. Und eine Arbeiterin über 50 ist froh in dem Alter überhaupt noch Arbeit gefunden zu haben, weswegen der Chef sich sicher dachte dass sie der Firma wenigstens bis zur Rente treu ist.


questionjassi 
Beitragsersteller
 28.05.2024, 11:14

Ja das schon aber dann muss man in ein paar Jahren wieder jemanden für den Job suchen wenn die in Rente geht...

1
questionjassi 
Beitragsersteller
 28.05.2024, 11:22
@JokesOnYou

Ja hoffentlich denn bisher musste ich immer aushelfen bis sie jemanden finden... und ich will nicht in ein paar Jahren dasselbe Theater

0
Kleckerfrau  28.05.2024, 11:23
@JokesOnYou

Sie wird bis 67 da bleiben, wenn alles passt. Das sind 17 Jahre ...

Also, was willst Du ?

Der jüngeren könnte noch einfallen das sie z.B, Kinder haben möchte...Das passiert bei einer 50 jährigen eher nicht...

0

Manche Chefs befürchten ganz einfach, und das nicht ganz zu Unrecht, dass solche Kolleginnen oder Kollegen bei der nächsten Gelegenheit wieder kündigen werden.

Außerdem ist es total in Ordnung, auch über 50- jährigen eine Chance zu geben. Das passiert ohnehin immer noch viel zu selten.

Die jüngere dürfte es ohnehin leichter haben, wieder was anderes zu finden. Vermutlich hätte ich in diesem Fall ganz genauso entschieden.


questionjassi 
Beitragsersteller
 28.05.2024, 11:12

Ja das schon aber da sie bereits die Firma und alles kennt wäre es halt gut gewesen.

Die ältere Dame kommt aus einem ganz anderen Bereich, kennt die Firma nicht und ältere tun sich eher schwer war neues zu lernen als junge.

0
HarryXXX  28.05.2024, 11:15
@questionjassi

Das ist trotzdem kein Grund, nicht die ältere zu nehmen. Dass ältere Arbeitnehmer mehr Lernschwierigkeiten haben, das ist ohnehin nur ein Gerücht. Die können sehr vieles durch Erfahrung und Routine ausgleichen.

Daneben kommt es natürlich auch ganz darauf an, wie sich die ehemalige Mitarbeiterin bei ihrem Rückkehrwunsch präsentiert hat. Vielleicht war sie einfach nicht überzeugend genug. Alleine die frühere Erfahrung in dieser Firma zählt da eigentlich gar nichts.

2
questionjassi 
Beitragsersteller
 28.05.2024, 11:21
@HarryXXX

Zuerst wollte der Chef die ältere auch nicht nehmen weil sie zu alt ist aber tat es dann trotzdem weil es keinen anderen Ausweg mehr gab und wir dringend jemand brauchen.

Ich weiß nur dass die ehemalige Kollegin ihm zuerst per Whats App geschrieben hat (wir haben alle die Nummer untereinander und da ist es normal auch mal per Whats App zu schreiben) und danach hat sie eine offizielle Bewerbung geschickt aber wurde gar nicht eingeladen, bekam eine Absage.

0
HarryXXX  28.05.2024, 11:22
@questionjassi

Ob eine Bewerbung angenommen wird oder nicht, das hängt ja am Ende auch nicht nur an einer einzigen Person. Vielleicht hat ja auch die Personalabteilung der ganzen Sache einen Riegel vorgeschoben. Wie auch immer, wir müssen generell verstärkt ältere Arbeitnehmer einstellen.

2
questionjassi 
Beitragsersteller
 28.05.2024, 11:25
@HarryXXX

Wir sind die Personalabteilung und er der Chef der Personalchef.

0

Ich wäre da auch skeptisch, wenn eine Angestellte kündigt "weil sie was Neues will", es gefällt ihr dort aber nicht und nun will sie zurück.

Hört sich so an als wäre sie beim nächsten Jobangebot, dass ihr zusagt, wieder weg.