Charakterisierung schreiben .. :-/

4 Antworten

Ich musste auch einmal eine Charakterisierung von Andri aus Andorra schreiben :) Also vielleicht fängst du am besten mit seinem Aussehen an (kommt drauf an, in wie weit sein Aussehen beschrieben wird, kann mich nicht mehr erinnern). Dann beginnst du mit den Umständen, in denen er lebt (angeblicher Adoptivsohn des Lehrers, obwohl er ja sein richtiger Sohn ist usw.) und seinem Charakter. Am besten, du notierst dir daheim zum lernen bestimmte Situationen aus dem Buch, die seinen Charakter widerspiegeln, wie z.B. dass er sehr beeinflussbar zu sein scheint, da er sich ja von allen einreden lässt, dass er Judeneigenschaften besitzt (obwohl er ja kein Jude ist) und diese dann auch später tatsächlich übernimmt, wie das Geld zählen und sparen, da Juden nach der Meinung der Bewohner, nur an Geld denken. Eine weitere Situation in der man seinen Charakter widerspiegeln könnte, wäre die, als er sah, das dieser Soldat aus Barblins Zimmer kam. Was fühlte er? Wie hat er reagiert? Ich hoffe, ich konnte helfen. Viel Erfolg! :)

Ganz wichtiger Tipp:

Beim Beschreiben von Außen nach Innen kehren - das ist ein grundlegendes Prinzip! Zu erst die äußeren Umstände beschreiben, dann sein Aussehen, dann was ihm passiert ist, dann was er darüber denkt, dann was er fühlt und so weiter .. Als würdest du immer näher an die Person heran und schließlich in sie hinein zoomen :)

Was möchtest Du wissen?