Brusttraining zu Hause?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du dir keine Hanteln anschaffen willst, würde ich es mal mit Liegestütze probieren...wenn richtig ausgeführt sind sie sehr effektiv, um die Brust zu trainieren.

Fang einfach mit der normalen Variante an und versuch ca. 12 - 15 am Stück zu schaffen. Dann machst du 60 bis 90 s Pause und wiederholst das ganze. Ich würde mit 3 - 4 Sätzen anfangen und dann allmählich steigern. Die nächste Einheit machst du einfach, wenn du keinen Muskelkater mehr hast und dich fit genug fühlst.

Wenn dir der normale Liegestütz am Anfang zu schwierig ist, kannst du die Hände auch erhöht abstellen, z.B. auf ein Bett. Umgekehrt wird die Übung schwieriger, wenn du die Beine erhöht stellst.

Je weiter du die Arme auseinder stellst, desto mehr wird die Brust trainiert; bei enger Armstellung verlagert sich die Belastung mehr auf den Trizeps.

Wenn dir das alles nach ein paar Monaten zu einfach wird, kannst du die beschriebenen Varianten auch direkt nacheinander machen, angefangen mit der schwierigsten.

Also: zuerst Beine erhöht, bis keine Wiederholung mehr geht, dann normal und zum Schluss noch mit erhöhten Händen, hintereinander weg ohne Pause.

Schau einfach mal bei Youtube und im Netz, es gibt noch mehr Varianten und Ideen für Workouts.

Wow! Danke :) Und ja schaffe sogar 50 am Stück falls es mir top geht.

0
@Hubser

okay, dann würde ich wirklich den Einarmigen trainieren, ansonsten ist der Reiz wahrscheinlich zu schwach. Alternativ kannst du auch erstmal ein Bein anheben, das ist koordinativ einfacher...aber mit etwas Übung kriegst du auch den Einarmigen hin.

0

Oke danke :D

0

Liegestütze (normal, erhöte Beine, (Diamant, einhändig)wobei für die Brust  eine weitere Handhaltung mehr ansteuert)und Dips

Dankeschön.

0

Was möchtest Du wissen?