Google mal nach "karierter Coach Jacke". Die haben einen Kragen, oft Bänder zum enger stellen und Knoepfe statt Reißverschluss. Die sind im Moment im Trend, sollte also nicht so schwierig sein, eine zu finden, wenn sie nicht unbedingt kariert sein muss.

...zur Antwort

Die meisten Herbizide toeten nur die grünen Pflanzenteile ab. Da der wilde Wein verholzte Zweige und Stämme hat, gehe ich davon aus, dass er sich wieder erholt...du kannst ihn wässern und evtl. auch düngen, um ihm wieder auf die Sprünge zu helfen...trotzdem eine Riesensauerei und auch aus juristischer Sicht nicht gerrechtfertigt. Ich würde auf jeden Fall Fotos machen und die Nachbarin damit konfrontieren. Notfalls würde ich so weit gehen und mit einer Anzeige drohen. Wer mit Pflanzenschutzmitteln jeglicher Art hantiert, hat dafür Sorge zu tragen, dass nichts auf die angrenzenden Gründstücke gelangt....Alternativ würde ich mir überlegen, es ihr mit gleicher Münze zurück zu zahlen. Das ist etwas, wofür ich absolut kein Verständnis habe und meiner Meinung nach gehoeren Unkrautvernichter im Privatbereich verboten...weil die meisten Leute einfach zu dämlich sind, damit umzugehen.

...zur Antwort

Warum sollte das nicht angemessen sein? Ich habe den Eindruck, dass immer mehr Jungs und junge Männer Hemden tragen. In deinem Alter würde ich allerdings eher Freizeithemden wählen, die über der Hose getragen werden, aber das ist Geschmackssache . Jeanshemden z.B. finde ich genauso so cool und lässig wie einen Hoodie und Karohemden oder Flannels gehen eigentlich auch immer. Probier einfach verschiedene Hemden aus, bis du deinen eigenen Style gefunden hast.

...zur Antwort

Das Prinzip bei der Bierfalle ist, dass die Schnecke durch den Alkoholeinfluss nicht mehr aus der Falle raus kriechen kann und so ertrinkt. Eine nüchterne Schnecke kriecht aus der Falle einfach wieder raus. Wenn du genügend Fallen in geringem Abstand zueinander rund um das gefährdete Beet aufstellst, funktionieren Bierfallen auch. Den nachhaltigsten Erfolg wirst du aber haben, wenn du mehrere Maßnahmen kombinierst und vor allem konsequent bist...also den Boden regelmäßig lockern wenn es geregnet hat ( die unebene Bodenoberfläche moegen die Schnecken nicht besonders), Absammeln (kann man sich einfacher machen, wenn man z.B. Bretter im Beet auslegt, unter denen die Schnecken sich tagsüber verstecken; man kann zusätzlich auch noch Koeder auslegen wie z.B. eingeweichten Hundekuchen oder Kartoffeln), Fallen aufstellen, für Nützlinge ungefährliches Schneckenkorn etc...

...zur Antwort

Bist du sicher, dass es wirklich Fruchtfliegen waren? Hoert sich für eher nach Trauermücken an, die in der Tat die Wurzel befallen. Selbst wenn die Wurzeln schon absterben, kannst du den grünen oberen Teil mit einem Stück Stamm nach absägen und neu bewurzeln lassen. Wäre wahrscheinlich am besten so.

...zur Antwort

Bei Jeanshemden oder Flannels bzw. Karohemden kann das schon ganz cool aussehen. Dann muss aber der Schnitt passen und der Kragen sollte nicht zu groß und auch nicht zu eng sein. Ich würde das Hemd dann aber über der Hose tragen, um so einen gewollten Stilbruch zu erzeugen. Bei formelleren Hemden, die in der Hose getragen werden, würde ich den obersten Knopf aber ohne Krawatte auch offen lassen. Probier einfach vor dem Spiegel aus, wie es wirkt. Affig sieht es eigentlich nur aus, wenn du dich offensichtlich nicht wohl dabei fühlst.

...zur Antwort

Der sieht eigentlcih super aus! Da würde ich mir keine Gedanken machen. Manche Sukkulenten legen jedes Jahr eine Ruhezeit ein, der sie von allein etwas schrumpfen oder schlaff aussehen. Das ist aber ungefährlich. Davon abgesehen halten Sukkulenten sehr viel Trockenheit aus, bevor sie darunter leiden. Ich hatte mal eine Haworthie, die ich als eine Art Experiment fast ein ganzes Jahr nicht gegossen habe und sie hat keine Probleme gehabt und hat sogar geblüht. Sei vorsichtig mit dem Gießen, die Erde sollte zwischen den Wassergaben komplett abtrocknen - zu viel Wasser ist für diese Pflanzen gefährlicher als zu wenig, was meistens nur das Wachstum verlangsamt...und Trockenheit und Überwässerung haben manchmal recht ähnliche Symptome.

...zur Antwort

Es sieht so aus, als wenn die Flecken abgestorbenes Gewebe wären. Braunfäule kann tatsächlich so ähnlich aussehen, kommt aber hier weniger in Frage, da die Blätter der Pflanzen längere Zeit mit Wasser benetzt sein müssen, damit der Pilz sich entwickeln kann. Sieht die ganze Pflanze so aus? Sind die Blätter mal nass geworden als die Sonne geschienen hat? Dann koennte es ein Sonnenbrand sein. An Nährstoffmangel glaube ich nicht, aber du solltest die Pflanzen trotzden regelmäßig düngen. Tomaten brauchen viele Nährstoffe, vor allem Kalium. Ich moechte mich da jetzt nicht festlegen, da es durchaus eine Pilzinfektion sein kann (Samtflecken), aber ich vermute entweder einen Sonnenbrand oder einen Kälteschaden durch ploetzlich sinkende Temperaturen in der Nacht. Beobachte mal die neuen Blätter, die jetzt wachsen. Wenn die alle gesund bleiben, wird es kein Pilz sein.

...zur Antwort

Nimm doch einfach 1ml auf 200ml Wasser. Davon würde ich ca. 1/3 auf auf die Topfoberfläche gießen. Den Rest kann man auch im Kühlschrank aufbewahren. Man muss die Behandlung sowieso mehrfach wiederholen.

...zur Antwort

Eigentlich nicht. Da du mit deinen kurzen Armen immer näher am Koeperschwerpunkt bist, kann das für dich sogar von Vorteil sein. Wenn du genügend Griffkraft hast, machen auch die kleinen hände nichts.

...zur Antwort

Sollte bei der Rasenhoehe eigentlich nicht sein...ich vermute mal, ihr habt eine schlechte Qualität beim Rollrasen erwischt. Ich würde mal mit einem Eisenrechen die Rispen hochkämmen (vor dem Mähen), dann wird mehr vom Mäher erwischt. Ein Teil loest sich dann vielleicht auch und kann abgerecht werden. Jetzt kannst du den Mäher auch noch tiefer stellen, im Sommer würde ich allerdings nicht mehr so kurz mähen, wenn es wieder so heiß und trocken wird wie die letzten beiden Jahre. Der Rasen verbrennt dann leichter.

...zur Antwort

ich denke bei allen vier Bildern geht es um die Abschreckung von Angreifern oder Fressfeinden. Das Rad des Pfaus soll ihn groeßer und gefährlicher wirken lassen (gewissermaßen ein Monster mit vielen Augen). Die Farbe des Frosches signalisiert, dass er giftig ist und so ist es auch bei dem Mohn und dem Fliegenpilz.

...zur Antwort

Du die Pflanzen auch schon jetzt, wenn das Wetter nicht zu schlecht ist, tagsüber raus stellen und nachts wieder rein holen. Dann haben sie mehr Licht und werden kräftiger (aber Vorsicht bei Wind, Regen und Sonne - das sind sie noch nicht gewohnt). In einer oder zwei Wochen kannst du sie dann einpflanzen. Im nächsten Jahr kannst du damit auch schon früher anfangen, wenn es nicht mehr zu kalt ist. Jetzt noch mit Kunstlicht anfangen, lohnt eigentlich nicht mehr, wäre aber für nächstes Jahr auch eine gute Idee.

...zur Antwort

Suche dir eines von beiden aus und dann sollte aber auch Schluss sein für diese Woche. Eine ungesunde Mahlzeit pro Woche ist okay, um die Motivation aufrecht zu erhalten. Mehr aber auch nicht.

...zur Antwort

Ich würde mich auf jeden Fall bei den Behoerden informieren, denn ich glaube nicht, dass man gerade nach dem trockenen Frühjahr einfach so Wasser aufstauen darf, auch wenn der Bach durch das eigene Grundstück fließt. In Aschaffenburg soll es sogar verboten sein, Niederschlagswasser aufzustauen, da der Grundwasserspiegel stark abgesunken ist (ging vor einigen Tagen durch die Medien). Also lieber vorher fragen, nicht dass es Ärger gibt.

...zur Antwort

Bin zwar kein Bogenschütze, aber ich würde einfach ein paar Tage gar nicht trainieren. Das Gehirn braucht Zeit, um neue Reize zu verarbeiten. Im Sport ist es auch meistens so, dass sich die Leistung nicht linear steigert, sondern eher wellenfoermig. Heißt, es kommt immer wieder zu Leistungseinbrüchen oder Phasen der Stagnation, die dann von Leistungsschüben gefolgt werden...Ich habe schon von mehreren Schützen gehoert, dass Visualisieren hier extrem hilfreich sein soll. Einfach mit geschlossenen Augen vorstellen, wie du den Schuss haben willst und wo er hingehen soll. Das Gehirn orientiert sich dann daran.

...zur Antwort