Brennende Tafel

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lieber Miraculix84,

Ich hoffe sehr, dass du dich nicht von den Bedenkenträgern davon abhalten lässt, diesen flammenden Versuch durchzuführen. Mein Chemielehrer hat mich damals mit dem Versuch "Trockene Destillation der Kohle" inklusive Methangasexplosion so sehr beeindruckt, dass ich letztlich Chemiker geworden bin. Es freut mich, dass dieser Typus Lehrer doch noch nicht ausgestorben ist. DH.

Oh Barnold, natürlich lebt ein guter Chemieunterricht von guten und spektakulären Experimenten, um die Schüler zu motivieren. Dem guten Miraculix wünsche ich aber, dass er begreift, dass Sicherheit absoluten Vorrang hat, sonst ist er mit seiner Lehrerlaufbahn am Ende, bevor sie richtig angefangen hat... ;-)

Und ich wünsche ihm (und dir!) die Fähigkeit, zu unterscheiden, welches spektakuläre Experiment sinnvoll und sicher durchführbar ist. Eine Flüssigkeit, die leicht brennbar ist und die leicht entzündliche Dämpfe entwickelt und die in jedem Haushalt der Schüler (Nachahmungeffekt!) vorhanden ist, auf der Tafell zu verteilen und zu entzünden, gehört mit Sicherheit nicht dazu, das sagt der gesunde Menschenverstand.

1
@valentin301

Hallo valentin301,

schätze, wir beide kommen auf keinen gemeinsamen Nenner. Trotzdem lese ich deine Kommentare immer mit Interesse. Lass dich also nicht abhalten.

4

Also ich habe es ausprobiert: Tafelschwamm mit etwas Spiritus bekleckert und einen kleinen Smiley an die Tafel gemalt: Brennt, aber nur sehr kurz, dafür rückstandsfrei. Völlig harmlos.

LG

MCX

6

Die Tafeloberfläche ist in der Regel aus geäztem Glas. Allerdings funktioniert das nicht, weil der Spiritus sofort heruntertropft, auf dem Boden brennt, Hitze nach oben entwickelt ... hochriskant, macht garantiert unglaublichen Ärger. Bei mir hättest Du den verschärften Verweis garantiert mit der Option Disziplinarausschuss.

Ja das klingt gut, auch einem Lehrer sollte man mal einen verschärften Verweis geben können... ;-)

Und der Disziplinarausschuss könnte ihn eine Woche vom Unterricht ausschließen, dann könnte Herr Lehrer Miraculix ne Woche in Urlaub fliegen.... :P

2

Also. passieren kann da nix. Die Oberfläche ist generell Stahlemaille und absolut hitze- und feuerbeständig; und Spiritus dringt auch nicht ein. Nimm aber besser Brenngel für Dekokamine, ist noch g.....!

jop die modernen tafeln sind stahlemaille ein verbundswerkstoff aus stahl und glas... allerdings sind die kreutze zur orientierung vllt ein lack ... und ob der schaden nimmt könnte sein ....

0
@seraphazrael

Ach, der Lehrer bist du, toll. Solche wünscht man sich!
Also, kann nix passieren, die Lineatur ist wie bei bunter Keramik mit eingebrannt.
http://www.schultafeln.net/
Viel Spaß dabei und gib dir keinen Verweis dafür

1
@seraphazrael

Noch was, wenn die Tafel warm wird, einfach an der Luft abkühlen lassen. Bei einem Kontakt mit Wasser könnte sie Schaden nehmen. ;-)

0

"Also. passieren kann da nix."

" Die Oberfläche ist generell Stahlemaille und absolut hitze- und feuerbeständig"

Das sind 2 Unterschiede. Das Metall könnte sich ausdehen und sich verformen im schlimmsten fall wird dadurch sogar das Email zerstört

0
@Kaen010

Nein, keinesfalls, du hast oft Email auf Stahl extra zum Erhitzen wie Bratpfannen und Töpfe, und die Tafel war bei ihrer Herstellung schon um einiges heißer:
http://de.wikipedia.org/wiki/Email#Herstellung
Du siehst also, die geringe Erwärmung schadet ihr bestimmt nicht, das werden ein paar Grad, weil Stahl auch ein super Wärmeleiter ist und das verteilt.

0
@HolderEDII

Herstellung und nachträgliche wärmebehandlung sind 2 komplett verschiedene sachen.

Auch geringe erwärmung kann es Zerstören, da die Emaile dirket draufsitz und dazu noch ein sehr sprödes Material ist.

Zwar ist stahl ein guter wärmeleiter, trotzdem ist die stelle die erwärmt wird wesentlich heißer als der Rest. Als Beispiel nimm doch einen Kochtopf und fass ihn ganz oben beim Metall an. Klar, da ist er auch heiß, aber längst nicht so heiß wie auf der Kochplatte. Es entsteht Spannung durch die risse oder verformungen entstehen können.

Bei der Konstruktion muss man dies Berücksichtigen damit das nicht passiert. Beim Kochtopf z.b. passiert das nicht. Bei der Tafel wurde dies nicht eingeplant, es kann gut gehen, man kann einen schaden an der Tafel jedoch nicht ausschließen

0
@Kaen010

Bin Maschinenbautechniker und rechne mit Brenndauer von 15 sek. Du überschätzt weit die Wärmewirkung der seitlichen Flamme; sie brennt ja nicht UNTER etwas wie beim Gasherd. Dagegen wirkt auch noch die Verdunstung des Brennstoffs. Besorg dir Brenngel und teste das doch an einem Blech aus.
Und die Emailbeschichtung ist so dünn, daß Wärmeabgabe an den Stahlgrund kein Problem ist, trotz geringerem Koeffizient. Ihre Temperatur wird sich insgesamt kaum erhöhen. Da verzieht sich und reißt nichts.
Benutze zum Schreiben einen schmalen Pinsel von ca 1cm und trag es dünn auf, brenn es ab und lösch kleine "Klumpennachbrände" mit einem Baumwolllappen. Erledigt!
Wenn du jetzt noch Bedenken hast, dann kann ich auch nicht helfen, ich bin überzeugt, daß der Tafel NICHTS passiert; ich könnte es berechnen, kann ich mir aber sparen. Und ich halte es einfach für eine tolle Idee. Jetzt teste erstmal das Gel an einem Blech und entscheide dann selbst!
Servus, Holder

0
@HolderEDII

Nimm mal einen Kuchen und back den du wirst feststellen das er sich ausdehnt. Was passiert nun wenn man um den Kuchen einen starren körper legt der sich nicht mit ausdehen kann? Er zerbricht.

"ie brennt ja nicht UNTER etwas wie beim Gasherd"

Richtig das Gel brennt aber auch nicht über der Tafel sondern seitlich davon.

Natürlich dehnt sich stahl aus das solltest du als "Maschinenbautechniker" wissen.

"Jetzt teste erstmal das Gel an einem Blech und entscheide dann selbst!" Das ist genauso sinnvoll wie

Jetzt tu mal schwarzpulver auf ein blech und zünde es an, du wirst sehen das es nicht explodiert.

" ich könnte es berechnen," Dann mach das doch. Wenn er sich an meinen rat hält und ich recht habe, passiert nichts. Wenn er sich an meinen rat hält und ich unrecht habe, passiert nichts. Wenn er sich aber an deinen Rat hält und du unrecht hast...

0

Hallo Miraculix84,

Deine eigentliche Frage kann ich Dir nicht beantworten, da ich den Aufbau der von Dir vorgesehenen Tafel nicht kenne. Daher nur ein paar praktische Hinweise: Da Spiritus sehr schnell verdunstet mußt Du den Text in kürzester Zeit an die Tafel pinseln. Um einzelne Buchstaben erkennen zu können mußt Du sehr groß schreiben. Du mußt dafür sorgen, daß der Text komplett brennt. Vorstellen kann ich mir ein: Und Wasser ist doch brennbar: H₂O, Unterstrich drunter, anzünden.

Falls Dich solche Effekte interessieren und Du mal in Dresden bist laß Dir http://www.tsd.de/feuer_-rauch-und-flammenzauber nicht entgehen.

Danke!

0

Hast du schonmal daran gedacht, das die Tafel senkrecht ist und das etwas vom Spiritus auf den Boden oder sonstwo hinfallen könnte?

Wenn du dich entschließt das zu machen empfehle ich dir es einmal ohne klasse auszuprobierern, ob das Gefährlich ist oder nicht.

1

Wenn ich dich Tafel mit Wasser wische, tropft es aber auch nicht. Dann kann ich sie doch auch mit Spiritus wischen. :) Aber grundsäztlich hast du natürlich Recht. Ich sollte nicht zu viel nehmen.

0

Was möchtest Du wissen?