Braucht man eine Leidenschaft?

14 Antworten

Stress abbauen kann man auch mit Joggen oder in Sandsäcke boxen. Ein aufwändiges Hobby ist für viele nicht machbar und ein leidenschaftliches kann sogar ziemlichen Stress erzeugen.

Zum Streßabbau braucht man kein Hobby, da gibt es recht viele Wege um ihn zu beseitigen. Zu nennen wäre da: 1. Sport, Musik hören, Geschlechtsverkehr, Selbstbefriedigung, Alkohol, warme Bäder, banale Filme sich reinziehen, Kreuzworträtsel knacken usw. Dessen ungeachtet, ist es natürlich recht vorteilhaft ein Hobby zu haben, auch als Schüler, um so dem häufigen Frust in der Schule was entgegenzusetzen, einen Ausgleich zu haben. Selbst wenn der Schulalltag recht befriedigend sein sollte, sind Hobbies dennoch außerordentlich sinnvoll, denn der Mensch besteht nicht nur im Schulwissenserwerb oder einer späteren Arbeit, sondern zur Selbstentfaltung gehört auch das Ausleben spezieller Bedürfnisse und Wünsche. Hobbies bereichern also unsere Persönlichkeit, sind daher anzusteuern. Wer in dieser Hinsicht unbedarft noch immer ist, sollte sich mal umhören, was Andere so beschäftigt, vielleicht geht ja dann so ein Kronleuchter auf, entsteht also eine Inspiration, die genutzt werden kann. Wer das alles am verlängerten Rückgrat vorbeirauschen läßt, muß sich die Frage gefallen lassen, ob ihm oder ihr nicht so was wie Lebensfreude fehlt, denn die gebährt im Allgemeinen so was wie Hobbies.

Man kann ganz leidenschaftlich gerne fernsehen oder essen, chillen oder sich mit Menschen treffen.

Was möchtest Du wissen?