brauche ich eine brille? 0.8 beim schuluntersuch

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Community!

Zunächst mal konkret zur Fragestellung von "langblume":

  1. Schuluntersuchung ist eine Reihenmessung von möglichst vielen Schülern in kurzer Zeit, die Messergebnisse sind oft nur Hinweise, keine Untersuchungen, es geht um ein Ablesen von Optotypen (Buchstaben oder Zahlen) oder Erkennen von Zeichen (Landoltringe oder E-Haken) von Papptafeln, manchmal auch vom Monitor.
  • Diese Messungen sind genau genommen nicht ganz korrekt, weil die Leuchtdichte auf der Fläche (auf der Tafel), die Sehzeichen und der Abstand nicht immer den DIN-Richtlinien entspricht, daher sollte man mit der Aussage über echte Sehschärfen (Visusstufen wie hier 0,8 oder 80%) vorsichtig sein.

  • Wichtig ist aber zu erkennen, letztendlich sind diese Untersuchungen dazu da, dass ein unterdurchschnittliches Sehergebnis herausgekommen ist, also auf jeden Fall eine Nachuntersuchung beim Augenarzt oder eine Sehschärfenprüfung beim Augenoptiker erforderlich macht!

  1. Der Hinweis auf den Hellraumprojektor ist ein wichtiges Signal! Wichtig für die Entscheidung, ob jemand GUT oder SCHLECHT sieht, ist ja oft subjektiv! Was heißt schon "mir geht es gut"? Aber wenn alle anderen Mitschüler lesen können, aber ich nicht, dann ist das der entscheidende Hinweis, dass ich dringend mal zur Untersuchung gehen sollte! Ob dann eine Brille dabei rauskommt wird sich dabei entscheiden!

So weit, so gut,.... Frage beantwortet!

Noch was kritisch angemerkt zur Antwort von "Hantel":

  • Es wurde nichts vom INDIVIDUELLEN VISUS gesagt! Zur Erläuterung: Ein INDIVIDUELLER Visus unterscheidet sich von der VISUSSTUFE, die erreicht wurde dadurch, dass alle Menschen einfach unterschiedliche Auflösungsergebnisse auf der Netzhaut oder im subjektiven Schärfeempfinden erzielen. Da hilft keine Brille, wenn am Schluss insgesamt nur beispielsweise 30% im Gehirn ankommen, zum Beispiel durch Linsentrübung oder Netzhautkrankheiten. Umgekehrt kommen da dann Sehschärfen bis zu 200% (Visusstufe 2.0) heraus, das heißt, der Mensch sieht 100% BESSER als der Durchschnitt (welch Blödsinn!). Die Visusstufen sind lediglich genormte Buchstaben oder Zeichen auf genormtem Sehabstand mit genormten Sehzeichengrößen und werden durch physikalisch-mathematischer Berechnung der Sehwinkel berechnet, man geht von der DURCHSCHNITTLICHEN Sehleistung des Menschen aus und normt diese auf 100% (Visusstufe 1.0). Das ist alles! HIER hat der ARZT nicht von absoluten Sehergebnissen nach Vollkorrektion gesprochen, sondern wahrscheinlich den Vsc = Visus sine correctione und nicht den Vcc= Visus cum correctione, also vollkorrigiert mit Sehhilfe gemeint!

Du solltest Dich auch zurückhalten, was Deine Pseudothese angeht: "Eine höhere Sehschärfe kann nicht zurückkommen, das ist esoterisches Wunschdenken"!:

Bist Du Arzt? Woher weißt Du, dass sich Sehschärfen nicht über Jahre wieder verbessern? Meine Erfahrung zeigt, dass ich sehr Wohl Kunden betreue, die seit 2001 bis heute eine Sehverbesserung ihres maximalen individuellen Visus von unter 10% (V <0,1) bis heute von über 40/45% (V 0,4-0,5) erfahren haben! Und zwar genau deshalb, weil solche "Kollegen" wie Du (leider alle, Augenoptiker, Klinikärzte und Augenärzte) über Jahre hinweg das schlechte Auge nur mit Ausgleichsgläsern (Stärke- und Gewichtsausgleich wie auf der anderen Seite) versorgt hatten und sich nicht mal die Mühe gemacht haben, nach messtechnischen Grundlagen, herauszufinden, dass bis dahin über Jahrzehnte das Auge kurzum total falsch versorgt blieb!

Klar ist, dass es von Geburt aus angeborene Sehschwächen gibt, dann erlernte und erworbene. Aber ich bin ein Kämpfer und messe so lange, wie es auch nur die geringste Chance gibt zu irgendeinem vernünftigen Ergebnis zur Vollkorrektion beider Augen und zur binokularen Vollkorrektion zu kommen! KOMPROMISSLOS! Und die Erfolge geben mir Recht!

Eine letzte Anmerkung noch zu "Hantel":

Wenn Du mal in der Fragestellung genau gelesen hast, dass es sich hier um einen JUGENDLICHEN handelt, dann solltest Du auch wissen, dass während der Wachstumsphase nicht nur das Auge, sondern sich der ganze Körper verändert, auch hormonelle Veränderungen, Körperlänge, Knochenwachstum und -veränderung, Muskel, Nerven, Tränenflüssigkeit... -> alles Faktoren, die einen unmittelbaren Zusammenhang mit dem Sehen haben können, daher zu Fehlsichtigkeiten aller Art beitragen können!

Der Hinweis auf den Augenoptiker ist zwar nett gemeint, ich bin selbst Fachmann für gutes Sehen, Augenoptikermeister und selbständig, aber eine ÄRZTLICHE Untersuchung als Basis für die erste Brille vermeidet unerkannte AugenERKRANKUNGEN, für die wiederum der AugenARZT der Spezialist ist. Hast Du schon mal was von grünem Star oder grauem Star bei jungen Menschen gehört? Dann zeig mir mal den Augenoptiker, der den jungen Kunden darauf hinweist, dass ein erhöhter Augeninnendruck auch schon in jungen Jahren vorkommen kann und zu erheblichen Krankheitsfolgen führt!!!

Liebe Grüße

Stefan

Besser wäre es, sonst überanstrengst Du Deine Augen. Davon kannst Du u. a. Kopfschmerzen bekommen.

ich habe öfters kopfweh... meine augen sind am abend öfters sehr müde... aber was hat der arzt mit 0.8 gemeint?

0
@langblume

Schätze mal, dass Du eine Sehstärke von 80% hast - weiß es aber nicht sicher.

0

Es wurde ein Sehtest durchgeführt um den Visus zu ermitteln. Danach beträgt der Visus 0,8. Das heißt nicht 80%. Dein individueller Visus ist 0,8 und amit für dich 100%.

Es liegt sehr wahrscheinlich eine Myopie vor, die durch eine Brille oder KL korrigiert wird. Bei einer optimalen Anpassung der Brille ist ein höherer Visus mit Brille möglich. Eine höhere Sehschärfe kann nicht zurückkommen, das ist esoterisches Wunschdenken. Mit dem Längenwachstum des Körpers änder sich auch die Augenlänge. Je größer die Augenlänge um so größer die Fehlsichtigkeit. Dieser Vorgang kann sich einige Zeit hinziehen. Ein Fachmann für eine Brillenkorrektur ist der Augenoptiker. Ich würde einen aufsuchen, denn ein Augenoptiker lässt sich mit der Refraktion mehr Zeit als ein Augenarzt, der für Erkrankungen des Auges zuständig ist.

Nach dem Sehtest gleich die Brille?

Heei. Also ich wollte mal fragen, was ist wenn man ein Sehtest beim Optiker macht.. bekommt man gleich danach die Brille oder wie lange dauert das?

...zur Frage

Sehtest Führerschein Augenarzt

Hallo,

habe den Sehtest 1x nicht bestanden und muss nun zum Augenarzt. Kann der Augenarzt mir eine Bescheinigung geben, dass ich den Sehtest mit Brille bestehen werden , nachdem er meine Augen untersucht hat oder muss ich den Sehtest erst mit verschriebener Brille wiederholen. Ich meine er wird ja durch die Untersuchung feststellen was ich für eine Brillenstärke bekomme. Kurz gesagt kann ich mir die Wartezeit auf die Brille beim Optiker sparen und mit einem Bescheid vom Arzt direkt zum Amt oder muss ich warten bis ich die Brille hab und den Test wiederholen ?

...zur Frage

Muss ich zum Augenarzt oder zum Optiker?

Vor langer Zeit habe ich gemerkt, dass ich nicht so gut sehe. Ich war beim Augenarzt und habe einen Sehtest gemacht und es kam auch raus, dass ich kurzsichtig bin und ich habe auch einen Zettel für den Optiker bekommen. Aber da ich nie eine Brille wollte, war ich auch nicht beim Optiker.

Dann war ich ein zweites Mal beim Augenarzt und ich habe mir erneut keine Brille gekauft und war wieder nicht beim Optiker. Dann war ich ein drittes .Mal beim Arzt und der Arzt meinte, dass ich mir jetzt eine Brille anschaffen sollte, aber da ich keine Brille wollte, war ich nicht beim Optiker, sondern habe mir gleich Kontaktlinsen im Internet in meiner Sehstärke bestellt.

Ich will aber jetzt eine Brille, da ich jetzt keine Kontaktlinsen mag und endlich eine Brille will. Aber da ich seit Monaten keine Linsen getragen habe und ich ja unbedingt eine Brille will, brauche ich ja eine Sehstärke. Ich habe Angst, dass sich meine Sehstärke verschlechtert hat und deshalb will ich meine Sehstärke messen lassen. Muss ich das beim Augenarzt oder beim Optiker machen? Ich bin wirklich verwirrt.

Ich habe auch Angst, dass der Augenarzt mich anschreit, weil ich mir Kontaktlinsen bestellt habe, ohne dass ich beim Optiker war.

Und wenn man beim Optiker die Sehstärke messen lässt, muss man da auch was bezahlen und muss man da gleich für eine Brille zahlen oder kann man sie einfach im Internet bestellen?

Aber generell: Muss ich jetzt zum Arzt oder Optiker?

Danke im Voraus..

...zur Frage

Brille ablegen beim Sehtest für den Führerschein?

Muss man beim Sehtest für den Führerschein die Brille ausziehen oder schaut man mit der Brille durch das Gerät?

...zur Frage

Brillenverordnung beim Augenarzt mit Brillenpass vom Optiker?

Hallo,

da vorgestern meine Brille kaputt gegangen ist und ich keine zweit Brille besitze brauche ich nun so schnell wie möglich eine neue.

Wieder einen Kontrolltermin beim Augenarzt zu machen (Sehvermögen ist wieder schlechter geworden) hatte ich so oder so vor.

Das Problem ist um die Brille von meiner Krankenkasse (Privat) gezahlt zu bekommen brauche ich ein "Rezept" vom Augenarzt. Einen Termin habe ich aber erst in 2 Monaten bekommen. Da man die Sehstärke auch beim Optiker bestimmen lassen kann habe ich überlegt dies zu tun.

Meine Frage ist kann ich mit der beim Optiker ermittelten Stärke zum Augenarzt gehen und ein "Rezept" verlangen?

Danke im Vorraus

...zur Frage

wie sollte ich vorgehen wenn ich eine brille brauche?

hey leute :-)

ich bin 15 jahre alt und brauche eine brille (oder kontaktlinsen) aber ich weiß nicht ob ich zum optiker oder augenarzt gehen sollte weil ich habe keinen termin beim arzt und weiss nicht ob iein optiker um diese zeit geöffnet hat und falls doch ist der sehtest da kostenlos ?

ich hoffe ihr könnt meine fragen beantworten !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?