Blutkreislauf der Mutter = Blutkreislauf des Embryos?

4 Antworten

ne ganz und gar nicht. das fast schlimmste was in ner schwangerschaft passieren kann ist, dass sich mütterliches und kindliches blut miteinander vermischen. es sind daher zwei verschiedene kreisläufe. die stoffe (also auch alk und andere drogen) werden dabei durch den physikalischen vorgang namens osmose über die placenta und nabelschnur in den embryo gebracht.

osmose ist der übergang von stoffen in hoher konzentration zu niedriegerer.
alkohol ist übrigens ein zellgift und da ein embyro natürlich viel weniger zellen hat als eine erwachsene ist es sehr gefährlich.

Das ist grundsätzlich richtig und schön erklärt, aber Osmose ist falsch:

Bei der Osmose sorgen unterschiedliche Stoffkonzentrationen in durch eine Membran getrennten Flüssigkeiten für eine Flüssigkeitsverschiebung zwischen den Kompartimenten. Die Stoffe selbst können die Membran nicht passieren.

Was du meinst ist Diffusion. Hier treten Stoffe durch die Membran hindurch und gleichen Konzentrationsgefälle aus. :-)

0

Die Frage ist, was über die Plazenta ausgetauscht werden kann.

Alkohol und Drogen offensichtlich schon. Der Blutkreislauf von Mutter und Kind sind an sich getrennt - aber Inhaltsstoffe etc... werden halt über die Plazenta weitergegeben.

Die Mutter versorgt das Kind aus ihrem Blutkreislauf: Sauerstoff, Nährstoffe, Hormone, …

Dennoch liegen zwei Blutkreisläufe vor, die in der Plazenta Stoffe, nicht aber Blut austauschen. Die Blutgruppe von Mutter und Kind können dabei durchaus unterschiedlich sein.

"Dennoch liegen zwei Blutkreisläufe vor, die in der Plazenta Stoffe, nicht aber Blut austauschen."

Diese inhaltlich völlig richtige Aussage lässt mich aber natürlich vollkommen verwirrt zurück, da mir hier auf GF schon so viele gesagt haben, dass das ungeborene nicht leben würde, kein Lebewesen sei, etc. sondern ein Körperteil der Schwangeren; wenn diese Recht hätten, dann wäre es ja ein Körperteil der Schwangeren mit vom Blutkreislauf der Schwangerne separaten Blutkreislauf.

:)

0
@carn122004

Hm. Das müssen wir wohl Wissenschaft und Meinung trennen.

Wie "ungeborenes Leben" definiert wird und welche impliziten oder expliziten Rechte einem im Mutterbauch werdenden Menschen nicht oder zu Lasten der eigenen Mutter (!) zugestanden wird, ist sehr, sehr weltanschaulich getrieben. Hierzu möchte ich mich _explizit_ _nicht_ äußern!

Rein organisch wird der Embryo über die Plazenta versorgt und ist darüber hinaus ein organisch in sich abgeschlossenes Wesen (Wesen ist hier neutral gemeint, nicht wertend). Und in der Plazenta ist explizit eine Blutschranke, die beiden Kreisläufe von Mutter und Embryo sind getrennt.

0

Visum zur ungeborene eines Deutschen Kindes

Hi, Wenn die (werdene) Mutter in der Botschaft den Antrag/Formular abgibt, ist es nötigt dass ich am besten vorgeburtlich - anerkennen, damit ich als rechtlicher Vater bin?

Weil ich erstmal nur Heiratsurkunde als beweißtstück habe. (Ich rede nicht von Deutschland seite aus)

...zur Frage

Kann ein alkoholkranker Vater Auswirkungen auf das ungeborene Kind haben?

Das Alkoholtrinken in der Schwangerschaft schädlich ist, weiß ja jeder. Wie sieht es aber aus, wenn das Kind aus dem Spermium eines alkoholkranken Mannes "gezeugt" wurde. Immerhin "entwickelt" sich das Kind ja sozusagen aus diesem Spermium. Kann das Auswirkungen auf die Gesundheit des Kindes haben? Sorry falls diese Frage blöd klingt, ist mir irgendwie so durch den Kopf gegangen^^*

...zur Frage

"normale" Schwangerschaft vergleichen mit Zwillingsschwangerschaft?

Hey, Ich muss in Biologie ein Referat zum Thema Schwangerschaft halten, hierbei habe ich vor die "normale" Schwangerschaft (also ein Kind) mit der Schwangerschaft von Zwillingen zu vergleichen, also erst erzähle ich was beispielsweise in dem 3 Monat mit dem einen Kind passiert und vergleiche dann wie das bei den Zwillingen aussieht... Leider konnte ich keine ausführliche Seite zum Thema der Zwillingsschwangerschaft finden, wo es so genau erklärt wird wie bei einer "normalen" Schwangerschaft. Kennt ihr vielleicht Seiten die nützlich wären? lg juelimx

...zur Frage

Wirkt das Narkotikum bei einem Kaiserschnitt, negativ auf die Entwicklung des Kindes?

Man soll nicht Rauchen, nicht Trinken und auf diverse Medikamente achten während der Schwangerschaft sonst könnte es sich negativ auf die Entwicklung des Kindes auswirkten sagen viele Ärzte und Studien. Aber wie sieht es bei einem Narkosemittel aus der vor der Kaiserschnitt Operation injiziert wird?, sowie Alkohol, Nikotin und diverse andere Medikamente geht es ebenso ins Blutkreislauf und im Endeffekt auch zum Säugling...

...zur Frage

Rhesusfaktor und Schwangerschaft - Verständnisproblem (Medizin, Biologie)

Folgender Sachverhalt: Eine Mutter (Rhesus -) hat ein Kind (Rhesus +). Beim Geburtsvorgang gelangt etwas Blut von dem Kind in den Kreislauf der Mutter, weshalb die Mutter Antikörper gegen das Antigen D bildet. Bei ihrer zweiten Schwangerschaft gelangen diese Antikörper der Mutter in den Blutkreislauf des Kindes, was dann erkrankt. DESHALB (ich zitiere): "erhalten betroffene Mütter gleich nach der Geburt eine Injektion mit Anti-D-Antikörpern." Die Frage nach dem Sinn: Körpereigene Antikörper sind also schlecht, injizierte aber gut - tell me why?

...zur Frage

Beeinflusst die masturbation den blutkreislauf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?