Es ist nicht moralisch verwerflich.

Es entspricht der menschlichen Biologie.

Und es ist das mit Abstand Sinnvollste, das ich kenne. Versteht man aber erst, wenn man Kinder hat.

Das ist ein Club, in dem man erst drin ist, wenn man drin ist.

...zur Antwort

Stell dich zwischen die Mutter und deine Frau.

Sprich Klartext.

Sowas wie: "Halt die Klappe - du hast keine Ahnung."

Und schmeiß sie raus.

...zur Antwort

Bist du getauft oder bist du Christ? Das eine bedingt das andere ja nicht unbedingt.

Wenn du Christ bist - weshalb solltest du dann zum Judentum wechseln?

...zur Antwort

Schau mal nach "Bibel mit Schreibrand"

Vielleicht wäre das was?

Ganze freie Seiten würden aus einem eh schon dicken Wälzer ein unlesbar unhandliches Buch machen vermutlich. Jedenfalls finde ich nix dergleichen. Ich selbst schreib mir Notizen in ein extra Buch. Finde ich handlicher.

...zur Antwort

Aus 1. Korinther:

"Das Haar ist ihr als Schleier gegeben."

ABER:

es geht in der Nachfolge Jesu nie darum, irgendwelche Regeln möglichst genau einzuhalten, sondern eine Beziehung zu leben. Das ist eben genau einer der gravierendsten Unterschiede zwischen Christentum und anderen Religionen. Jesus selbst sagt z.B. "Der Menschist nicht für de Feiertag gemacht - sondern der Feiertag für den Menschen"

...zur Antwort

Zum Beispiel wäre ein Auslandsjahr ne gute Sache. Macht sich im Lebenslauf gut und bringt sprachlich viel.

Englisch fließend in Wort und Schrift ist ne gute Sache in Bewerbungen.

Und dann vielleicht mal überlegen, wie man eine Bewerbung so gestalten kann, dass sie eben nicht in den anderen Bewerbungsmappen "untergeht".

...zur Antwort

Kondom UND Pille sind schon sehr sicher.

100%ige Sicherheit habt ihr nur bei Enthaltsamkeit.

So einfach ist das.

...zur Antwort

Na ich hoffe doch, dass das nicht der Fall ist.

Natürlich gebe ich als Eltern meine Werte weiter. Und meine Erziehung wird geprägt sein von eigenen Überzeugungen. Logisch. Das ist bei jedem so.

ABER - Kinder sollten selbstverständlich selbst entscheiden, was sie glauben und wie sie ihren Glauben leben wollen.

Aus dem muslimischen Bereich kann ich nicht sprechen. Ich bin Christ. Und da gibt es den Spruch: "Gott hat Kinder - keine Enkel." Meine Kinder müssen sich selbst entscheiden, ob sie an den Gott der Bibel glauben wollen und Jesus Christus nachfolgen wollen. Ich wünsche mir das - aber die Entscheidung liegt bei ihnen. Und zwingen werde ich sie im Leben nicht. Wozu auch? Das wär ja alles nicht "echt", sondern nachgemacht und aufgesetzt.

...zur Antwort

Du kannst natürlich mit ihm reden, wenn er Fragen hat und was wissen will. Sollst du auch.

Ansonsten richten zu viele Worte eher Schaden an, denke ich.

Leb ihm deinen Glauben vor. Das sollte neugierig machen :-) Und pass auf, dass er dich nicht von Jesus wegzieht. Leider geht das oft schneller, als ihn zu Jesus hin...

...zur Antwort

Die Frage kann dir hier keiner beantworten.

Keiner von uns ist Richter. Und keiner von uns weiß, wie es in deinem "Herzen" wirklich aussieht.

Liebst du Jesus? Folgst du ihm nach? Dann - steht in der Bibel - bist du gerettet.

Sonst nicht.

Jesus sagt: "Wer nicht für mich ist - ist gegen mich." Er sagt NICHT: "Wer bisexuell ist kommt in die Hölle."

Also: das ist eine Sache zwischen dir uns Jesus. Wenn du Ihn liebst kannst du das mit ihm besprechen. Wenn du nix mit ihm am Hut hast brauchst du dich ja eh nicht um die Hölle kümmern.

...zur Antwort

Ja, vermutlich wurden die Nägel durch´s Handgelenk getrieben. Das hält mehr aus. Aber davon hängt die Seligkeit nicht ab :-)

...zur Antwort

Bist du christlich oder Christ? Ein himmelweiter Unterschied.

Als Christ: es gibt Gott, Engel, Dämonen, Satan. Erscheint alles in der Bibel.

Ein Greif steht in meiner Bibel so nicht. Das ist ein Fabelwesen, das eben in Fabeln vorkommt. Die Bibel ist aber kein Fabelbuch.

...zur Antwort

Einfach Obst kleinschneiden.

Damit nix braun wird kannst du Zitronensaft dazu tun oder Ascorbinsäure in Pulverform.

Du kannst etwas Obstsaft dazuschütten, wenn du Flüssigkeit möchtest.

Nüsse dazu schmecken super - also gestiftelte Mandeln oder Haselnüsse oder so.

UND - perfekt wird Obstsalat mit Eierlikör dran ;-)

...zur Antwort

Ich hab in der Woche vor der Prüfung angefangen zu lernen. Auf 2 von 4 Prüfungen hab ich gar nicht gelernt. Auf die beiden anderen vielleicht insgesamt 6 Stunden oder so. Und ein gutes Abi geschrieben.

Kommt sehr drauf an, wie du bisher klar gekommen bist, welcher Lerntyp du bist und wie schwer / leicht du überhaupt lernst. Deine Frage kann also niemand beantworten - außer du selbst.

...zur Antwort

du bräuchtest das vermutlich auch für die Hausaufgaben.

Selber lernen macht schlau. Einfach mal googeln, oder jemanden IRL finden, der französisch spricht. Es gibt viele

...zur Antwort

Die Bibel ist zu deiner Frage eindeutig. Wenn du darin liest bekommst du die Antwort.

Allein der Glaube an Jesus Christus rettet. Weil nichts und niemand die Sünde vergeben kann, außer Er allein.

...zur Antwort