Bipolar und Soziopath Beziehung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey :)

Eventuell meinst du eine Borderline Störung (das ist die, bei der du besonders viele Gefühlsschwankungen hast, dich zu sehr auf Menschen stürzt und dich von Ihnen abhängig machst und selbstverletzendes Verhalten zeigst - "Ritzen"). Dabei würde es vermutlich tatsächlich so aussehen, wie es schnellgedacht eben dargestellt hat. Die Person mit Borderline würde sehr unter der Beziehung und insbesondere der Manipulation des Soziopathen leiden, könnte sich aber aufgrund ihrer starken emotionalen Bindung an ihn vermutlich nicht lossagen, was zuende gedacht im eventuellen Suizid enden würde.

Bei einer bipolaren Störung (manisch-depressiv) würde der Soziopath vermutlich sehr schnell die Beziehung beenden (Langeweile), da die bipolare Person sich entweder kaum durch seine Einflussversuche beirren lassen würde in ihrem übersteigerten Tatendrang (Manische Phase) oder durch den Soziopathen und seine Einflussversuche nur weiter in die Depression verfallen und eher zur Untätigkeit aufgrund von Antriebsmangel verfallen.

Ich bin allerdings noch im Studium, daher ist das keine ganz qualifizierte Einschätzung, nur ein Eindruck.

Twitchy*

BrainsRevenge 12.07.2017, 19:14

Wie man bei dem Fragetext auf Borderline kommen kann, ist mir äußerst schleierhaft.

0

Der Leidensdruck während einer bipolaren Depression ist sehr hoch, doch beim Soziopathen wird der Bipolare keinen Halt finden. Denn der Soziopath ist nicht fähig sich in die Gefühlswelt des depressiven hineinzuversetzen. 
In der manischen Phase, besonders in schweren Zuständen, ist der Bipolare ohnehin nur noch auf sich selbst und evtl. auf die Verwirklichung seiner Ideen fixiert. Das Selbstbewusstsein des Manikers ist derart erhöht, dass auch der Soziopath keinen Einfluss mehr auf sein Verhalten hat. 
In der Regel sind Bipolare eher sensibel und reagieren bereits auf kleine Veränderungen ihrer Umwelt und in zwischenmenschlichen Beziehungen. In der depressiven Phase kannst du einen Bipolaren ziemlich gut fertig machen, weil er nicht mehr fähig ist sich zu wehren. In der Manie kann sich dieses Verhalten aber rächen. Wenn der Maniker einen Soziopathen fertig machen will, dann schafft er das auch. 

Es würde bestimmt ganz gut Funktionieren. Als Soziopath kann ich die Gefühle anderer sehr gut deuten nur halt nicht so gut nachempfinden. Wann eine Person Trost braucht sehe ich. Ob es mir gelingen würde Trost zu spenden weiß ich nicht.

Vermutlich sehr schädlich für den bipolaren Menschen und für den Soziopathen überfordernd, für eine kompetente Antwort aber bitte einen Psychiater oder Psychologen fragen


Was möchtest Du wissen?