Bin ich ein schlechter Christ? Habe ich gesündigt?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf eine direkte Frage eine direkte Antwort! - Nein, du bist kein schlechter Christ, sondern du bist überhaupt nicht Christ. - Gesündigt hast du deshalb aber nicht mehr und nicht weniger als jeder Mensch, welcher nicht an Jesus Christus als Gottes Sohn und seine Erlösungstat am Kreuz von Golgatha glaubt. - Der Mangel an Letzterem ist es auch, was deinen Nichtglauben ausmacht und warum man dich nicht als Christen bezeichnen kann.

Diese Antwort ist nicht meine persönliche Meinung, sondern in den Aussagen des Neuen Testaments der Bibel begründet.

Du selbst sagst, dass du eher an Illuminaten glaubst, Kirche nicht gut findest und dich bestenfalls aus Angst zum christlichen Glauben bekennst. - Glaube an den christlichen Gott ist jedoch unteilbar. - Du bist also bestenfalls ein christlicher Opportunist. - Du kannst dir also deinen aufgesetzten Glauben sparen.

Durch das Bibelstudium kommt man zwar zur Erkenntnis, dass Jesus Gott ist, aber wo wird der Glaube an die Göttlichkeit Jesu explizit vorausgesetzt, um errettet zu werden? Ich finde leider keine Stelle dazu

0
@Kungfukuh

Du findest eine Antwort zum Beispiel in Joh. 3, Vers 16 und folgende. - Dann in Joh. 5, Vers 24 und folgende. - Joh. 8. Vers 12 und folgende. - Joh. 10, Vers 9. usw. - Joh. 14, Vers 6 - ganz wichtig!!!

Allein im Johannes-Evangelium gibt es zahlreiche Stellen die deine Frage beantworten. Darüber hinaus noch viele mehr im ganzen NT.

0
@derprediger

Danke für deine Auszeichnung! - Offenbar hast du mir die Direktheit in meiner Antwort verziehen. Gut so, denn verletzen wollte ich dich nicht, lediglich zur Wahrheit führen. LG

0

"An die Illuminaten" zu glauben IST eine schwere Sünde und zwar eine gegen den gesunden Menschenverstand. Aber mach Deine Erfahrungen ruhig selbst mit den versprengten Häuflein Esoterikern, die sich für tolle Meister ihres Schicksals halten und den historischen Illuminaten nicht einmal bildungsmäßig das Wasser reichen können. Wenn Dir das "cooler" vorkommt - bitteschön. Wenn Du nicht ganz dämlich bist, wird Dir der Nonsens dabei früher oder später aufgehen. Du bist kein Christ, wenn Du nicht glaubst. Punktum. Du schnitzt Dir Deinen Gott selber. Mach nur, Du bist ja nicht allein damit. Ob Dein Selfmade-Gott am Ende trägt und hält, wenn es Dir mal nicht mehr so gut geht, wirst Du ja erleben.

Hart beurteilt, aber wahr! Grüße dP

0

Einerseits muss ich dir Recht geben, doch andererseits steht doch unser Christlicher Glaube für die Vergebung von Sünden, und schlöießlich ist unser Gott der Barmherzige Gott, der auch Sündern hilft und sie auf den Rechten Weg führt, oder etwa nicht?!? Bedenke nur wie Christus mit dem Zöllner speiste oder Saulus zum Paulus geworden ist!!!

0

da hilft nur noch eins: werde atheist:D

also da ich weder an das eine noch an das andere glaube und echt gut damit zurechtkomme, kann ich dir das leben als atheist nur empfehlen;p

Bin ich anscheinend e schon :D

0
@apfelbaum88

Nein ..du sagst du weisst nicht was du glauben sollst.

Ein Atheist...sagt :" es gibt keinen Gott !"

0

@weltenbummler Das leben schon ...aber ..... die ewigkeit...??

0
@waldfrosch

da ich ja an nichts religiöses glaube, glaube ich auch nicht an ein leben nach dem tot. zumindest nicht wie zbsp in der hölle, paradies etc;D

also kann ich darüber dann auch nicht schreiben;p

0

Nun, erst einmal ist es natürlich viel leichtewr an Illuminaten zu glauben, da es ja nur Menschen sind die einer bestimmten Gruppierung angehören. Und dass du deine zweifel an Gott hast, ist auch natürlich da ihn nicht jeder erkennt, und schließlich hatten die leute bereits vor Jahrhunderten Zweifel. Es fällt mir freilich schwer, die Hauptfrage zu beantworten, aber ich versuche mein bestes zu geben: Erst einmal bist du Christ von dem moment an als du das Sakrament der Taufe empfangen hast. Wenn du nun Versuchst an Gott zu glauben, dann, denke ich, wird dir Gott deine Zweifel schon vergeben. Ist es nicht eigentlich wichtiger, besonders in der heutigen Zeit die Christlichen Werte zubeachten, angefangen bei den 10Geboten über das Vergeben von Schuldf bis hin zur Nächstenliebe, die uns Jesus Christus predigte?!? Doch, ich denke dass diese Werte sowohl für dein Seelenheil als auch für das Wohl der anderen dienlich sein werden!!!

Ich denke, dass es nicht möglich ist, dass jemand, zumal noch aus der Ferne, dir sagt, ob du ein guter oder ein schlechter Christ bist! Das ist eine moralische Bewertung und ich finde, die steht niemandem zu!

Wir andere hier aber schon deutlich machen, ist eher die Frage, ob deine Überzeugung mit dem christlichen Glauben in Einklang zu bringen sind oder diesem vielleicht widersprechen.

Ich lese aus deiner Frage heraus, dass dich diese Frage persönlich beschäftigt.

Solche Fragen gehören - meines Erachtens - aber nicht in ein solches Forum, weil es auch da unsensible Antworten geben kann, wie du bereits auch bei einigen Antworten hier selbst lesen kannst.

Ich empfehle dir, dich an eine/n erfahrene/n christlichen SeelsorgerIn zu wenden und mit ihr/ihm diese Fragen zu besprechen.

Was möchtest Du wissen?