Wie heisst es, wenn man an einen Schöpfer glaubt, aber keiner Religion angehört?

22 Antworten

Eine Religion, erkennt man daran, das sie feste Strukturen hat, Regeln, Schriften, Anführer, Privilegierte und Orte der Ausführung, aber auch Gewaltbereitschaft, Gewaltverherrlichung, Machthunger und Gewinnstreben. Religionen, werden von Menschen gemacht, betrieben, gefördert, missbraucht und "beschützt". Oft werden Religionen, durchaus von Menschen gemacht, die Kontakt zum Schöpfer haben oder hatten. Das erkennt man in den Schriften, wenn man sie richtig zu lesen weis. Leider gibt es solche Menschen, nur am Anfang solcher Religionen, solange sie unbedeutend sind. Sobald aber größere und mächtige Gruppen, das "Sagen" übernehmen, und eine Religion zur Weltmacht machen, bleibt von solchen "Empfindlichkeiten", nur wenig über.

Die heutigen Weltreligionen, können historisch, fast lückenlos eingeordnet werden, und zeichnen sich, mit wenigen Ausnahmen, durch eine Brutalität aus, die einem den Atem still stehen lassen können. Insbesondere, am Anfang einer Religion, wenn sie irgendwo eingeführt werden soll, und eine alte Religion verdrängen soll, benutzt sie Brutalitäten, die von einer Gottlosigkeit geprägt sind, die man sich kaum vorstellen kann.

Einem Menschen wie mir, der jegliche Religionen ablehnt, mutet es als Beleidigung an, wenn man ihm unterstellt, das er "auch eine Religion" hat. Ich lehne den Begriff, "Religion" ab und werte ihn als Schimpfwort . Das was ich, im Kontext mit meinem Schöpfer mache, hat auch nicht ansatzweise, etwas mit "Religion" zu tun.

Ich bekomme Anweisungen von meinem Schöpfer, Erklärungen und Zeichen. Wenn ihr so wollt, ist es ein ganz normales Arbeitsverhältnis. Regeln, die jede Religion mitbringen würde, stören da nur. Und deshalb, lehnen wir jede Religion ab. Ja, teilweise gehen wir auf äußerst kritische Distanz zu Religionen. Insbesondere, weil alle Religionen, gegen die Gesetze der Nächstenliebe verstoßen.

Grüße, Rudi Gems

Ich glaube an Jesus Christus unseren Herrn und Gott. Jesus sagt selber von sich - der Vater ist in mir und ich bin im Vater.

Und ich bin in keiner Religion oder Glaubensgemeinschaft Mitglied. So bin ich halt ein Gläubiger und religionsfrei.

Jede Religion oder Glaubensgemeinschaft hat ihre Zeremonien und Rituale - und ist felsenfest davon überzeugt, dass sie allein die richtige Philosophie, bzw. den richtigen Glauben hat.

Jesus sagt - liebe, und sonst nichts. Wer sich daran hält, oder es zumindest immer wieder versucht, der ist ein Jünger Jesus. Wenn sich alle Menschen daran halten würden, oder es zumindest versuchen würden - gäbe es keine Kriege, keine Not, kein Elend mehr.

Kannst du das nachvollziehen ?

Versuchen wir es im Ausschlußverfahren.

Ein Theist ist jemand, der an einen transzendenten und personalen Schöpfer glaubt.Dazu gehört ein Christ , Buddhist etc. Ob ein Moslem dazu gehört, darüber läßt sich sehr wohl ausgiebig diskutieren. Allah wird als transzendenter Schöpfer gedacht, aber nicht personal.

Ein Agnostiker ist jemand, de behauptet, dass die Nicht-Existenz und die Existenz Gottes nicht bewiesen werden kann.

Um nun auf Deine Frage zu kommen: Menschen, die an einen Gott/Schöpfer glauben, aber keiner Religion oder Religionsgemeinschaft angehören, können jedenfalls als gläubige Menschen oder Gläubige bezeichnet werden.

Ich vermute, dass Du mit " ...aber keiner Religion angehören " einmal tatsächlich die Religion meinst und zum anderem die Religionsgemeinschaft, die Kirche als Institution etc.

Man nennt sie ganz einfach Gläubige . Allerdings gehören Götter meist einer Religion an . Wenn man an einen dieser Götter glaubt , so hat man auch die Religion .

Was möchtest Du wissen?