Populärer ist das Mirtazapin, ich glaube, es wirkt auch besser. Natürlich gibt es auch andere sedierende Antidepressiva, allen voran Doxepin und Trimipramin, die beide nicht gerade empfehlenswert sind. Auch unter den atypischen Antidepressiva gibt es Valdoxan, das auch müde macht, weil es über das Schlafhormon Melatonin wirkt. Zudem ist es allemal sehr viel besser verträglich als die vorher genannten.

Oft wird zu den Antidepressiva oft auch ein Neuroleptikum gegeben, wenn es Schlafprobleme gibt. Hier sind Zyprexa und Seroquel sehr beliebt.

...zur Antwort

Das ist eine falsche Frage, die keinen Sinn ergibt. Antidepressiva und Neuroleptika sind schon mal zweierlei Baustellen, obwohl die ersten Neuroleptika aus den Antidepressiva entwickelt wurden. Beide Medikamentengruppen wirken unterschiedlich. Die beiden Gruppen unterscheiden sich in den Nebenwirkungen, Neuroleptika haben meist deutlich stärkere Nebenwirkungen als Antidepressiva.

Wenn man es genau beleuchtet, sind die Unterschiede klein. Antidepressiva und Neuroleptika wirken, indem sie den Anteil der Neurotransmitter imm synaptischen Spalt erhöhen oder mindern. Nur sind das je nach psychischer Erkrankung unterschiedliche Botenstoffe. Antidepressiva erhöhern meist den Serotonin oder den Noradrenalinspiegel, Neuroleptika kümmern sich eher um das Dopamin.

...zur Antwort

Stimmt, aber dafür hat es auch keine Wirkung.

...zur Antwort

Ja, natürlich. In Reifenlagern ist es etwas wärmer als im Freien. Spinnen ziehen sich immer gern in der kalten Jahreszeit in ein etwas angenehmeres Klima, das machen die anderen Insekten ja auch, also müssen sie nicht hungern. Übrigens...Kreuzspinnen beißen nicht, das heißt, sie können mit ihren Beißwerkzeugen die menschliche Haut nicht durchdringen. Vielleicht war es doch eine Mücke?

...zur Antwort

Sicher war Deutschland damals kapitalistisch. Der Begriff Nationalsozialismus hat mit Sozialismus rein gar nichts zu tun. Was daran sozialistisch war, war, dass sich die Nazis sich zwar um die "reinrassigen Deutschen" kümmerte, aber nur um sie.

Der Name ist wohl nur entstanden, um auch linke Wähler zu gewinnen, die dumm genug waren, um den Widerspruch nicht zu bemerken.

Auch im Nazideutschland hatten die Kapitalisten sehr viel Einfluß und sie profitierten natürlich von der Politik der Nazis.

...zur Antwort

Das glaube ich nicht. Diese Spinne kann gar nicht beißen. Es ist ein sehr stattliches Exemplar einer Spaltenkreuzspinne, die völlig harmlos für Menschen ist, auch wenn sie einen Menschen ordentlich erschrecken kann.

...zur Antwort

Eher ungiftig. Die giftigen Bananenspinnen sind etwas größer(15 cm Spannweite). Da man Bananen ja auch lagert, und wie wir alle wissen, sind auch deutsche Lagerhallen nicht spinnenfrei, kann diese Spinne sich auch in Deutschland, wo es definitiv keine Giftspinnen gibt, eingeschlichen haben.

...zur Antwort

Das ist zwar ziemlich unwahrscheinlich, aber es kommt immer wieder vor. Was passiert ist, dass man versucht, die Spinne einzufangen und sie in einen Zoo zu bringen, oder irgendjemand tritt drauf und der Spuk ist vorbei.

Zudem würde eine Bananenspinne in Deutschland nicht überleben, weil es ihr sogar im Sommer zu kalt wäre.

...zur Antwort
Kiffer

Ich nehm den Kiffer, weil das sicher der einfachere Pflegefall wäre...Alkis sind sehr schwierig. Ich habe schon mit Alkis gearbeitet (als Therapeut), das ist kein Zuckerschlecken.

...zur Antwort

Wenn dein Therapeut auch Psychiater ist, wird er dich wohl einweisen lassen, wenn nötig mit der Polizei. In dem Fall muss er das. Ein Psychologe wird das vermutlich nicht tun, er wird dir eher raten, zum Psychiater zu gehen oder die Klinik aufzusuchen.

Das entspricht meiner eigenen Erfahrung, ich wurde bei einem allzu offenen Gespräch auch schon von der Praxis aus direkt eingewiesen.

...zur Antwort

Antidepressiva greifen in den Hirnstoffwechsel ein. Alkohol als Nervengift tut das auch. Beide zusammen verstärken sich in ihrer Wirkung. So einfach ist das.

...zur Antwort

Ich denke, das wird problematisch. Für eine solche Ausbildung und auch fürs spätere Berufsleben sollte man psychisch gut gesattelt sein. Ich habe eine echt ähnlich Ausbildung zum Arbeitserzieher gemacht, die ist streckenweise tatsächlich identisch, von meinen Kollegen bekamen fast die Hälfte während der Ausbildung und speziell in den Prüfungsphasen massive psychische Probleme, die in einigen Fällen zum, Abbruch der Ausbildung führten. Ich habe es trotz Angststörung und Depression durchgezogen, aber leider sind die Chancen auf einen Arbeitsplatz in der Ergotherapie ziemlich schlecht.

...zur Antwort

Der Wirkstoff ist derselbe, auch in Tavor ist Lorazepam. Bei Generika kann es gelegentlich zu Wirkverzögeungen kommen, weil manchmal die Bioverfügbarkeit durcvh andere Zusatzstoffe verändert ist. Es wirkt genauso gut wie das Original. Ich höre heraus, dass du nach deiner Beschreibung den konsum nicht ganz unter Kontrolle hast...kleine Panikattacke-Tablette einwerfen? so hat bei mir die Benzo-Abhängigkeit auch angefangen.

...zur Antwort

Medikamente sind aus zweierlei Gründen in Kapseln verpackt. Zum Einen um zu verhindern, dass der Wirkstoff von der Magensäure zerstört wird, zum Anderen, um den Magen vor dem Wirkstoff zu schützen, der gelegentlich auch ziemlich schädlich sein kann, wenn er im Magen landet.

Also immer schön mit der Kapsel schlucken...wenn es nicht geht, gibt es oft auch geringer dosierte Mengen in kleineren Kapseln.

...zur Antwort