Bester Freund macht sich an Ex ran?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey Palma96,

du bist seit einiger Zeit in ein Mädchen verliebt, welches sich vor Kurzem von ihrem Freund getrennt hat und welches nun offensichtlich großes Interesse an deinen besten Freund zeigt. Du hast auch bemerken können, dass dein bester Freund an dieses Mädchen interessiert ist, weshalb dein bester Freund und dieses Mädchen anscheinend auch viel Zeit miteinander verbringen, was dich jedoch verletzt.

Es ist verständlich, dass es dich verletzt, dass dein bester Freund Interesse an diesem Mädchen hat, obwohl dein bester Freund eigentlich weiß, dass du ebenfalls etwas für dieses Mädchen empfindest. Es ist auch verständlich, dass du dich wie von deinem besten Freund verraten/hintergangen fühlst und deswegen auch eventuell eure Freundschaft infrage stellst. Du bist wütend, verletzt, traurig und enttäuscht. Das wären vermutlich auch andere Jungs, wenn sie an deiner Stelle wären. ABER:

Es wäre auch nicht richtig von dir, wenn du deinen besten Freund darum bitten würdest, dieses Mädchen in Ruhe zu lassen, da du selbst an diesem Mädchen interessiert bist und etwas für dieses Mädchen empfindest. Würdest du deinen besten Freund also darum bitten, ob er dieses Mädchen nicht in Ruhe lassen könnte, weil es dich verletzt, dass dieses Mädchen und dein bester Freund in engem Kontakt stehen, so würdest du deinen besten Freund im Grunde genommen nur darum bitten, dass er wegen dir auf eine mögliche Beziehung und somit auf ein mögliches Liebesglück verzichtet. Das wäre, wie gesagt, auch nicht richtig von dir, weil du von deinem besten Freund nicht erwarten kannst, dass er deinetwegen auf eine mögliche Beziehung verzichtet. Zumal du deinem besten Freund mit solch einer Bitte auch zeigen würdest,

  • dass du ihm als sein bester Freund kein Glück gönnen kannst/willst,
  • dass du dich als sein bester Freund nicht für ihn freuen kannst/willst,
  • dass es dir wichtiger ist, dass hauptsächlich DU das bekommst, was du willst,
  • dass du egoistisch bist,
  • dass deine Empfindungen wichtiger sind,
  • dass du Rücksicht von deinem besten Freund FORDERST, obwohl du kein Recht hast, von deinem besten Freund etwas zu fordern,
  • dass deinem besten Freund dieses Mädchen egal sein sollte,
  • dass du ihm wichtiger sein solltest, was unverschämt wäre,
  • dass dein bester Freund den Kontakt zu diesem Mädchen deinetwegen abbrechen soll,
  • dass eure Freundschaft wichtiger sein sollte, als eine glückliche Beziehung mit einem Mädchen zu führen.

All dies würdest du deinem besten Freund vermitteln, wenn du deinem besten Freund darum bitten würdest, ob er das Mädchen deinetwegen nicht in Ruhe lassen oder ob er deinetwegen weniger Kontakt zu diesem Mädchen herstellen könnte. Zumal du auch bedenken solltest, dass es für deinen besten Freund auch nicht schön wäre, wenn er deinetwegen auf eine mögliche Beziehung verzichten soll. Dein bester Freund wäre auch enttäuscht, wenn er auf dieses Mädchen verzichten soll. Dein bester Freund wäre im Endeffekt also auch unglücklich - und das kannst und solltest du auch nicht deinem besten Freund antun; dass er deinetwegen etwas tun soll, was dich zwar zufrieden stimmt, deinen besten Freund jedoch unglücklich macht. Das wäre sehr unverschämt.

Was kannst du tun?

Du kannst ein Gespräch mit diesem Mädchen und deinem besten Freund führen und ihnen mitteilen, dass es dich verletzt, wenn du dieses Mädchen und deinen besten Freund zusammen siehst. So kannst du auch herausfinden, wie die Beiden darüber denken und ob die Beiden bereit wären, etwas Rücksicht auf dich zu nehmen. Du solltest jedoch nicht erwarten, dass dieses Mädchen nach diesem Gespräch deinen besten Freund in Ruhe lässt oder dass dein bester Freund dieses Mädchen nach diesem Gespräch in Ruhe lässt. Erwarte also keine Funkstille zwischen den Beiden, wenn du mit ihnen ein Gespräch führen solltest. Es kann auch sein, dass ein Gespräch nichts bringen könnte. Aber das muss erst herausgefunden werden.

Mein Rat:

Du kannst ein Gespräch mit diesem Mädchen, mit deinem besten Freund oder mit Beiden führen. Erwarte jedoch nicht, dass ein Gespräch helfen wird. Denn bedenke, dass Gefühle im Spiel sind, was für dich bedeutet, dass du nicht viel tun kannst, außer, zu akzeptieren, dass sich dieses Mädchen für deinen besten Freund entschieden hat. Aus diesem Grund rate ich dir auch, dass du erst einmal etwas Abstand von diesem Mädchen und deinem besten Freund nehmen solltest, um einen klaren Kopf zu bekommen. So könntest du auch in aller Ruhe nachdenken und dir überlegen, wie du vorgehen möchtest. Mehr kann man dir nicht raten.

Doch du musst akzeptieren, dass dieses Mädchen sich für deinen besten Freund entschieden hat und dass du dagegen nichts tun kannst/solltest. Bedenke, dass dein bester Freund auch nur versuchen möchte, mit einem Mädchen glücklich zu sein - und das solltest du ihm nicht vermiesen. Ansonsten droht vermutlich ein böser Streit unter beste Freunde, weil du es ihm vermiesen wolltest.

LG, Toxic38

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Langjährige, glückliche Partnerschaft.

Ich kann dich echt gut verstehen, da ich selbst in der selben Situation war. Mit meinem damals besten Freund habe ich nichts mehr zu tun, mit ihr genau so wenig. Versuch die Sache zu vergessen und zeig ihnen, dass du auf sowas nicht angewiesen bist, wenn du verstehst was ich meine. In meinem Fall war es so, dass aus den zwei nichts wurde und nun jeder seinen eigenen Weg geht. Glaub mir, in paar Monaten, wenn die Welt wieder anders aussieht wirst du froh sein, dass es so gekommen ist, auch wenn das grad schwer zu glauben ist.

Ich hab das auch schon erleben müssen... allerdings ging meine angeblich beste Freundin schon mit ihm ins Bett als wir noch zusammen waren, nicht mal ein Jahr später haben beide geheiratet. Die Freundschaft war damit für mich beendet und ich musste erkennen, dass DAS keine Freundin war, schon gar nicht eine beste.

Rede mit deinem Freund, hat er das mit dir noch nicht getan? Klar, gegen Gefühle kann man nichts machen.. aber dann sollte man dabei wenigstens ehrlich bleiben. Ich denke im Endeffekt wirst du da nichts verhindern können, wenn du damit nicht umgehen kannst, dann lass beide hinter dir.

ok das ist verdammt asozial und unfair. Das Ding ist, dass ich mit meiner besten Freundin immer lache und wir sind befreundet seit Tag eins, aber ich würde ihr das auch zutrauen 🙄

0

ich hätte das ehrlich gesagt auch nie gedacht.. sie war sogar bei der Geburt unseres Kindes dabei.. hat die Patentante für s Kind gemacht.. und mir immer wieder gesagt, ich soll mich trennen, er würde mir nicht gut tun..heute weiß ich dann ja, warum ^^ naja, heute kann ich drüber lachen..

0

Sie hat sich damals schon nicht deutlich für dich entschieden. Sie weiß dich als Person nicht wirklich zu schätzen und das wird sich auch nicht ändern. Es kann dir egal sein, mit wem sie zukünftig zusammen sein wird.

Ich hatte es mal ähnlich allerdings war es so rum, dass meine ex sich erst von mir trennte und einen tag später schon den nächsten hatte. Natürlich fühlte ich mich benutzt.

Was möchtest Du wissen?