Bergauf einen Gang züruckschalten, zb vom 4 gang in den 3 auch wenn man 70 fahren will

8 Antworten

da gibt's keine regel denn es hängt immer von der Leistung deines Autos ab,auf jeden fall sollte der Motor nicht ruckeln das wäre untertourig und schadet und deshalb schaltet man zurück

Dann versuch doch Mal mit einem Fahrrad im grössten Gang in eine Steigung zu fahren. Wenn Du dann absteigen musst weil Du nicht die Kraft in den Beinen hattest weiter zu treten und es nochmal versucht aber runterschaltest und den Berg hoch fahren kannst sollte dir Klar sein warum man runterschalten muss.

Ist jetzt völlig egal was für eine Steigung, welcher Gang und welche Geschwindigkeit, wenn die Kraft des Motors nicht ausreicht um eine gewisse Übersetzung zu ziehen muss man sie reduzieren (Runterschalten) um eine Übersetzung zu haben in der der Motor die Kraft hat.

Das man die gleiche Steigung bei höherer Geschwindigkeit im 3. fahren kann während man bei niedrigerer Geschwindigkeit in den 2. muss liegt daran dass der Verbrennungsmotor drehzahlbedingt verschieden stark ist, bei höherer Geschwindigkeit höher dreht und da mehr Kraft hat.

Das sollst du machen, weil der Motor in dem moment zu untertourig dreht und nicht mehr genug Kraft entwickelt dich hochzuschaffen. Wenn Du dann runterschaltest, dreht der Motor wieder höher (Drehzahl ist weiter oben), und da hat er wieder genug Kraft und Zug für die Bergauffahrt.

Dies ist aber von Fahrzeug zu Fahrzeug unterschiedlich, insebesondere die Grenzen der Geschwindigkeit - es gibt also keine allgemeingültige Antwort im Stil von "ab 50" ab 78" o.ä. daher musst du hier trotuzdem den lehrer fragen.

Die km/h Zahlen sind aber eh nur für den Anfang und den Anfänger als orientierungshilfe gedacht: Später solltest du es hören können: achte darauf wie der Motor klingt, wird er immer tiefer und das Auto langsamer ist Zeit runterzuschalten.

Was möchtest Du wissen?