Bekannte Metamorphosen für Klausur?

3 Antworten

Spontan fällt mir noch "Pygmalion" ein, der sich in eine Statue verliebt, die dann in einen Menschen verwandelt wird. Auch die Episode mit "Invidia" und den "Cecrops-Töchtern" beinhaltet so ein Element. Merkur verliebt sich in ein Mädchen; deren Schwester will ihn aus Neid nicht einlassen und sie wird in einen Stein verwandelt.

Es gibt noch sehr viele Episoden mehr, in denen Liebe eine Rolle spielt. "Io",  "Europa", "Syrinx"(hier übrigens ganz ähnlich wie in der "Daphne-Geschichte"), oder auch "Narciss und Echo" (Sowohl sein, als auch ihr Schicksal)

Die Metamorphosen sind allerdings voll von mehr oder weniger bekannten Geschichten - oft s.g. Aitia (Ursprungs-Mythen; z.Bsp. "Warum ist der Rabe schwarz?").

Es muss also viel Glück dabei sein, jetzt durch Vermutungen die Richtige für die Klausur zu treffen. Da aber Ovid einen recht beständigen Stil hat, was den Satzbau angeht, hilft eigentlich jeder seiner Texte als Vorbereitung. ;-)

Schönen Gruß 

Pygmalion hatte ich schon in der 10. in einer klausur. Vielleicht habe ich ja Glück und find die richtige ;)

0

https://de.wikipedia.org/wiki/Leda_(Mythologie)

>Zeus verliebte sich in Leda. Er näherte sich ihr in der Gestalt eines Schwanes und schwängerte sie. Doch auch Ledas Mann Tyndareos schlief in dieser Nacht mit ihr. Leda gebar zwei Eier mit vier Kindern – von Zeus Helena und Polydeukes (lateinisch Pollux), von Tyndareos Klytaimnestra und Kastor, weswegen erstere unsterblich, letztere dagegen sterblich waren.

Wir hatten Pyramus und Thisbe und Narziss.

Was möchtest Du wissen?