Beispiele für eine Deutungshypothese für Gedichtsanalysen?

3 Antworten

Beispiele fallen mir nicht derekt ein, aber ich kann dir meine Vorgehensweise beschreiben:

1. Mehrmaliges lesen

2. Text in Sinnesabschnitte einteilen (bei Gedichten meist einfach, da es Strophen gibt)

3. Einzelne Abschnitte mehrmals lesen und jedem eineln eine Überschrift/Stichwort geben

4. Diese Stichworte in einen Satz ausformulieren

5. Satz ordentlich formulieren. Dabei Titel und Autor mit einbringen:

Bsp. "Autor" beschreibt in seinem Gedicht mit dem Titel "..." wie "hier dann deinen Satz..."

Frag gerne nochmal nach, wenn du es nicht verstehst... Viel Glück!

Das Gedicht handelt von der Vergänglichkeit der Schönheit und sagt damit aus, dass Oberflächlichkeiten nur temporär von Bedeutung sind. Was wirklich zählt, sind die inneren Werte.

ich danke dir sehr für diese antwort 

1

Was möchtest Du wissen?