Beim Verlobten bleiben oder zu meinem Vater ziehen?


11.04.2021, 11:51

Mein vater habe das erste mal vor 6 Jahren personlich kennengelernt, weil meine mutter sich von ihm kurz nach der Geburt getrennt haben.

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bitte, triff keine voreilige Entscheidung. Du spürst selber, dass du zurzeit sehr verunsichert bist. Du liebst deinen Verlobten. Trotzdem möchtest du zu deinem Vater und seiner neuen Frau ziehen? Das wäre ein Rückschritt in deiner Entwicklung und auch kaum im Interesse deines Vaters. Die Beziehung zu deinem Vater kannst du auf andere Weise aktivieren. Jetzt bist du in erster Linie für dein eigenes Wohl und deine Zukunft verantwortlich.

Könnte es sein, dass du unverarbeitete Probleme aus deiner Kindheit mit dir herumschleppst? Das wäre sehr gut nachvollziehbar. Dann könnte eine psychologische Begleitung dich entlasten.

Ich wünsche dir nur das Allerbeste.

Herzlichen Dank für deinen Stern!

0

Ich kann nachvollziehen, dass du mehr Zeit für deinen Vater haben willst - seinetwegen, aber auch für dich selbst.

Aber ich sags mal ganz offen und hart: dein Vater ist ein erwachsener Mann und hat seine eigene Familie/Frau. Und Kinder ziehen irgendwann aus dem Elternhaus aus und lernen, auf eigenen Beinen zu stehen. Dein Leben kann sich nicht nur um deinen Vater drehen - du bist schließlich dabei, deine eigene Familie zu gründen!

Das soll ja auch nicht heißen, dass du ihn aus deinem Leben heraushalten musst. Die Entfernung ist ein Problem (war er es, der so weit weg gezogen ist?), aber ihr könnt ja auch telefonieren oder Facetimen.

Danke

Meine mutter ist früher weit weggezogen wegen exfreund

0

Das wäre vermutlich das Ende deiner Beziehung.

Dein Vater könnte dich auch ab und zu besuchen kommen. Es liegt ja nicht immer nur an dir diesen weiten Weg unter die Füsse zu nehmen.

Oder ihr könntet einfach mal gemeinsame Ferien planen. Sprich mit deinem Vater und sage ihm, dass du dir mehr Kontakt zu ihm wünschst. Ihr euch ja auch in der Mitte treffen könntet.

Du musst dir einfach überlegen wie wichtig dir dein Partner ist, denn das wäre ziemlich sicher der Beginn vom Ende eurer Beziehung.

Eine Idee wäre auch, dass du nach der Ausbildung einfach einen Monat Ferien bei deinem Vater machst um dann eine neue Stelle zu suchen .

Eben es gibt viele Möglichkeiten wie du den Kontakt zu deinem Vater intensivieren könntest. Zum Beispiel auch über einen Familienchat.

Wir pflegen so unseren Kontakt mit einem Sohn der in Japan wohnt. Jeden zweiten Samstag trifft sich die ganze Familie im Chat also auch seine Geschwister beteiligen sich daran.

Von daher überlege dir dies gut. Es sei denn du hängst nicht sonderlich an deinem Verlobten und möchtest diese Verbindung eh beenden.

Also bitte, das ist doch Quatsch. Du bist erwachsen, verlobt, willst also eine Familie gründen. Da kannst du doch nicht aus Pflichtgefühl zu deinem Vater ziehen, will der das überhaupt ?

Jetzt sollte dein Verlobter und das Leben mit ihm an erster Stelle stehen.

Du kannst ja mal mit deinem Vater zusammen in Urlaub fahren, dann habt ihr Zeit füreinander. Aber nicht zu ihm ziehen, das wäre wohl das Ende der Beziehung mit deinem Verlobten, denn ich glaube kaum das der da mitspielen würde.

Gibt es denn für dich und deinen Freund oder für die andere Seite keine Möglichkeit umzuziehen? Ich verstehe deine Unsichherheit, aber du kannst deinem Vater ja auch mal einen Urlaub anbieten. Das würde euch sicherlich gut tun.

(Ist zwar während Corona nicht allzu leicht, aber mit Mühe packt ihr das)

Ich wünsche euch alles Gute! :)

Was möchtest Du wissen?