Tipps?

Das, was du erlebt hast, nennt sich "Reality Check" - du wurdest aus deiner Komfort-zone herausgerissen und mit der Realität konfrontiert.

Ganz abgesehen davon, dass es nichts postitives ist, einen Ruf als Schläger zu haben (oder überhaupt Schlägereien als "normal" zu sehen), hast du nun halt gelernt, dass du auch nur ein Random Dude bist - es wird immer Menschen geben, die weniger drauf haben, als du, aber es wird auch immer Menschen geben, die mehr drauf haben. Sei es körperlich, Intelligenzsmäßig, Wissensmäßig, etc.

Tipp: komm damit klar und such dir Stärken, die dich im Leben auch tatsächlich voran bringen.

...zur Antwort
alle in unserem Umkreis die selben Menschen wahrnehmen?

Was meinst du damit? Peter sieht Heinz und VanLorry und weiß, Heinz existiert und VanLorry existiert. Heinz sieht Peter und VanLorry - und weiß auch, dass Peter und VanLorry exitieren. Ich sehe die beiden und daher existieren sie auch. Wir drei sind uns daher einig, dass wir alle drei existieren?

Aber woher weiß ich denn, was Peter wahrnimmt? Oder Heinz? Im besten Fall kann _ich_ doch nur wissen, was _ich_ wahrnehme. Ich kann ja, gefangen in meinem Hirn, nicht einmal wirklich sicher sein, dass überhaupt jemand außer mir existiert. Vielleicht spielt mir mein Gehirn einen Streich und ich Halluziniere Heinz und Peter nur?

...zur Antwort

Wikipedia meint: "The book is written in Orcadian verse, with an English translation provided in smaller text.[2] Translations for Orcadian words provide several possible English translations in a compound word.[3] The English translations were formatted to draw attention to the Orcadian, a technique also used by Gaelic poet Rody Gorman.[2"

https://en.wikipedia.org/wiki/Deep_Wheel_Orcadia

Das ist also kein "normales" Englisch und die zusammengesetzten Worte sind wohl ein Versuch, die Bedeutung von bestimmten Begriffen in dem Schottischen Dialekt in Englisch zu umschreiben.

Ich denke, du musst alle Bestandteile dieser zusammengesetzten Worte betrachten, um ein Gesamteindruck von der Bedeutung des Schottischen Originalworts zu erhalten.

Gewöhnungsbedürftig ... glaub, das wär nix für mich - auch wenn ich sonst wenig Probleme mit englischen Texten hab. Aber ist halt eine andere Kunstform, Literatur so zu präsentieren.

...zur Antwort

Ist zwar unter Windows, aber evtl. funktioniers auch aufm Mac ähnlich: SHIFT+Cursor-Tasten markiert einzelne Zeichen, STRG+Cursor-Tasten springt wortweise --> STRG+SHIFT+Cursor-Tasten markiert wortweise.

...zur Antwort
An die sehr Introvertierten unter Euch: Wie empfindet Ihr die Unterhaltung mit anderen sehr introvertierten Personen?
Manchmal entstehen dabei ja kurze Schweigephasen, weil beide gerade nach Worten suchen oder ins Stocken geraten. Es bleibt insgesamt relativ einsilbig. Oder man versteht das Gemeinte nicht gleich auf Anhieb, einer verbessert sich hektisch, verhaspelt sich, man fällt einander unabsichtlich ins Wort... diese Dinge eben. 😅
Dennoch finde ich solche Unterhaltungen "mit Hindernissen" irgendwie angenehmer, als von einem Extrovertierten ohne Punkt und Komma zugeredet zu werden.
Es liegt ein gewisser Gleichklang darin - kein Bedürfnis nach exzessivem Smalltalk nur um des Plauderns willen, keine Floskeldrescherei. Und manchmal sogar ein Verstehen mit wenigen Worten bis hin zum Gemeinsam-schweigen-Können.
Auf der anderen Seite kann ein extrovertierter Gesprächspartner einen auch mal mehr aus dem Schneckenhaus locken und ein wenig den Takt vorgeben, ohne dabei gleich in endlose Monologe zu verfallen.
Wie seht Ihr das?

Gut.

...zur Antwort

Wie es weiter geht, ist schwierig einzuschätzen. Selbst die "Experten" haben sich ja mehrmals vertan und wurden z.B. von den Leistungen der ukrainischen Armee auch überrascht.

Zuletzt hatte die Ukraine einen gewissen Vorteil/Vorsprung - die Frage ist, ob sie das beibehalten können. Jetzt ist da gerade "Schlamm-Saison", die das Kämpfen für beide Seiten sehr erschwert. Wenn im Winter aber alles gefriert, kann das wieder anders aussehen. Dann können auch wieder Panzer fahren.

Von der Kampfstärke her sind beide Seiten ganz grob ähnlich aufgestellt. Bei den ukrainern ist die Qualität und Moral höher, bei den Russen die Anzahl (mobilisierte Truppen) und die Rücksichtslosigkeit (Attakieren der zivilien Elektrizität und Wärme-Infrastruktur).

Es kommt wohl darauf an, wer als nächstes einen groben Fehler macht (wie die Russen zwei Mal in den letzten Wochen) oder wer den nächsten unerwarteten/"innovativen" Überraschungszug macht (da Tippe ich auf Ukraine).

Aber ein klares Ergebnis ist noch lange nicht absehbar. Ich halte es für Vorstellbar, dass mit noch ein paar Aktionen, wie sie Ukraine zuletzt hingelegtt haben (und die Russen mit sich haben machen lassen), der Krieg bis zum Frühling quasi entschieden sein könnte. Aber darauf Wetten würde ich nicht. Das kann auch noch 1-2 Jahre so weiter gehen ...

...zur Antwort

Jede menschliche Gesellschaft braucht Regeln und Leitlinien, die das zusammenleben regeln und quasi erst möglich machen. Religionen übernahmen und übernehmen zu einem guten Teil diese Funktion. *Daumen hoch*

Allerdings sind die Mechanismen, die dabei Verwendung finden (unsichtbare Wesen, die dich überwachen und ggf. bestrafen, etc.), antiquiert, imo. Und leisten auch noch häufig Vorschub für Mißbrauch (kleine Kaste von Menschen, die die Deutungshoheit haben). *Doppel-Daumen runter!*

...zur Antwort
Nein

Träume werden durch das Gehirn produziert - aus was auch immer in ihm gespeichert ist.

Aber nach dem Tod bist du ... tot. Das Gehirn funktioniert nicht mehr und der Speicher ist leer/weg/zerstört.

...zur Antwort

Du kannst die Entfernung zu einem Menschen auch abschätzen, ohne dessen Füße zu sehen ...

Wieviel die Moterhaube noch zusätzlich nach vorne herausragt, wirst du durch übung lernen müssen. Z.B. beim Parken - wieviel Platz ist da noch bis zur Wand? Anhalten, nachgucken, merken, beim nächsten Mal besser machen.

Wenn du dich aber Fragst, wieviel Platz vor der Motorhaube ist da noch bis zu diesem Menschen, dann bist du schon zu weit gefahren und hättest längst stehen bleiben müssen. Man fährt nicht auf ein paar cm an einen Menschen heran! Weder beim hinterherfahren, noch beim heranfahren an einen Zebrastreifen, oder sonstwann. Halte in dem Fall im Zweifelsfall mehr abstand, so dass du tatsächlich immer die ganze Person sehen kannst.

...zur Antwort

Verbesserungsvorschläge zu meiner Bewerbung als Fachinformatiker FAE?

Sehr geehrte Deutsche Telekom AG .......... :

aktuell befinde ich mich auf der Suche nach einer Berufsausbildung, die meine persönlichen Interessen und Vorlieben widerspiegelt, deswegen bin ich auf ihre Stellenanzeige gestoßen. Ich habe ein gutes Verständnis und Interesse an IT-Themen und sehe mich, selbst als potenzieller Auszubildender in Ihrem Unternehmen, da ich der Überzeugung bin, dass ihr Unternehmen mir die bestmöglichen Zukunftsaussichten bietet.

Schon seit meiner Kindheit faszinieren mich Computersysteme und deren Funktionsweisen sehr. Durch meine Ausbildung möchte ich anwendungsorientierte und benutzerfreundliche Programme entwickeln. Ich möchte Schritt für Schritt Programmiersprachen erlernen und die von mir entwickelten Tools zum Nutzen des Unternehmens einsetzen. Auch während meiner gesamten Schulzeit nahm ich mit Begeisterung am Mathematikunterricht teil, weil es mir sehr viel Spaß machte, mit Zahlen zu arbeiten und mathematische Probleme zu lösen. Nebenbei gehörte Englisch zu meinem Lieblingsfach. Außerdem kann ich mich in Ihrem Unternehmen in einem internationalen Umfeld wiederfinden und meine hervorragenden Fremdsprachenkenntnisse wie Türkisch, Englisch, Persisch für Sie einsetzen.

Ich bin kreativ, aber dennoch sehr methodisch, was mir bei der Lösung von Problemen und Konflikten sehr hilft. Ich lasse mich auch bei hoher Arbeitsbelastung nicht aus der Ruhe bringen, sondern gehe meine Aufgaben systematisch und konzentriert an. Das heißt für mich, dass ich in der Stresssituation selbst kontrolliert und emotional stabil bleiben kann und möglichst gleichbleibende Leistung erbringe. Den erlebten Stress baue ich aber auch über geeignete (z. B. sportliche) Aktivitäten ab.

Ich bin sehr motiviert, Ihr Unternehmen so schnell wie möglich mit vollem Engagement zu unterstützen. Ich freue mich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

....................

...zur Frage

Hm. Ich notier mal, was mir auffällt - ohne Gewähr, dass das vollständig ist oder meine Meinung wirklich maßgebend ist (ist auch schon ne Weile her, seit ich mich das letzte Mal beworben habe ...). Rechtschreibung ist auch nicht so meins - da frag ggf. besser jemand anderen.

Und: nicht böse sein, wenn ich jetzt alles anmäkel ... :)

Sehr geehrte Deutsche Telekom AG .......... :

"Sehr geehrte Damen und Herren", wenn du den Namen deines Ansprechpartners nicht kennst.

aktuell befinde ich mich auf der Suche nach einer Berufsausbildung,

Holperige Formulierung - man sucht keine Berufsausbildung, man möchte eine Berufsausbildung machen. Oder man sucht nach einem Ausbildungsplatz.

die meine persönlichen Interessen und Vorlieben widerspiegelt, deswegen bin ich auf ihre Stellenanzeige gestoßen.

Nicht "deswegen" bist du auf die Anzeige gestoßen, sondern "dabei" (bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Oder: "deswegen ist mir Ihre Stellenanzeige aufgefallen." oder so.

Ich habe ein gutes Verständnis und Interesse an IT-Themen

"gutes Verständnis ... an IT Themen" - das passt iwie nicht.

und sehe mich, selbst als potenzieller Auszubildender in Ihrem Unternehmen, da ich der Überzeugung bin, dass ihr Unternehmen mir die bestmöglichen Zukunftsaussichten bietet.

Zukunftsaussichten ... hm. Imo: erstmal kleinere Brötchen Backen und auf eine gute (vielschichtige / umfassende / etc.) Ausbildung hoffen.

Schon seit meiner Kindheit faszinieren mich Computersysteme und deren Funktionsweisen sehr. Durch meine Ausbildung möchte ich anwendungsorientierte und benutzerfreundliche Programme entwickeln.

"Durch" deine Ausbildung Programme entwickeln - das passt nicht. Du möchtest in deiner Ausbildung lernen, wie man solche Programme entwickelt.

Ich möchte Schritt für Schritt Programmiersprachen erlernen und die von mir entwickelten Tools zum Nutzen des Unternehmens einsetzen.

_Hast_ du schon Tools entwickelt? Oder meinst du damit, dass du im Unternehmen Tools entwickeln wirst, die du(?) dann zum Nutzen des Unternehmens benitzen möchtest? Ich denke, du willst eher etwas anderes aussagen: du willst Software entwickeln, die dann (nicht nur von dir selbst) zum Nutzen des Unternehmens eingesetzt wird. Oder?

Auch während meiner gesamten Schulzeit nahm ich mit Begeisterung am Mathematikunterricht teil, weil es mir sehr viel Spaß machte, mit Zahlen zu arbeiten und mathematische Probleme zu lösen. Nebenbei gehörte Englisch zu meinem Lieblingsfach.

gehört zu deinen Lieblingsfächern

Außerdem kann ich mich in Ihrem Unternehmen in einem internationalen Umfeld wiederfinden und meine hervorragenden Fremdsprachenkenntnisse wie Türkisch, Englisch, Persisch für Sie einsetzen.

das "wie" am Beginn der Sprachenauflistung deutet an, dass diese Liste nur ein Teil deiner Sprachen ist. Stimmt das? Sonst anders formulieren.

Ich bin kreativ, aber dennoch sehr methodisch, was mir bei der Lösung von Problemen und Konflikten sehr hilft. Ich lasse mich auch bei hoher Arbeitsbelastung nicht aus der Ruhe bringen, sondern gehe meine Aufgaben systematisch und konzentriert an. Das heißt für mich, dass ich in der Stresssituation selbst kontrolliert und emotional stabil bleiben kann und möglichst gleichbleibende Leistung erbringe.

"Das heißt für mich" ist iwie ungeschickt. Sag einfach "Ich bin...".

Und: "stabil bleiben kann", "möglichst gleichbleibende Leistung" ... alles gleich wieder einschränken macht keinen guten Eindruck. Entweder bleibst du stabil und bringst gleichbleibende Leistungen ... oder eben nicht (immer).

Den erlebten Stress baue ich aber auch über geeignete (z. B. sportliche) Aktivitäten ab.
Ich bin sehr motiviert, Ihr Unternehmen so schnell wie möglich mit vollem Engagement zu unterstützen. Ich freue mich auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

Sonst finde ich den Text vom Aufbau her ganz gut strukturiert und selbstbewusst formuliert. Nur halt ein paar Formulierungen, die du vielleicht noch umbauen willst.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Ist vielleicht ein WiFi Esel, der auf der gleichen Frequenz wie euer Router sendet?

...zur Antwort