Bedeutung der Bezeichnung Grammatik-Nazi?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Engl. Schimpfwort für einen Grammatik-Pedanten, der bei Internet-Einträgen, beim Chatten, beim Simsen auf äußerst korrekte Schreibweise achtet und andere korrigiert.

In der GF-Praxis reicht dafür schon die sachlich vorgenommene Korrektur eines sprachlich fehlerhaften Beitrags.

4
@earnest

Ich wollte gestern eine Frage von "was liest ihr" zu "was lest ihr" editieren, es wurde mir von GF abgelehnt... ;-)

1

ich bin der Meinung, es bezeichnet einen nervigen Deutsch Korrektor.

Und ich bin der Meinung, dass deine Meinung ebenso falsch ist.

Was hat das mit nervig zu tun, wenn Leute auf ihre Sprache achten und bei der Gelegenheit etwas verbessern?
Welch eine Haltung steckt dahinter - dass man gar nichts lernen will?
Dass alle bescheuert sind, die eine andere Sicht der Dinge haben?
Und werden Eltern auch gleich als Ordnungs-Nazi beschimpft, wenn sie die Kinder zum Aufräumen anhalten?

Und würden diejenigen, die andere Menschen "Grammatik-Nazis" nennen, selbst gern zum Beispiel als "Gesinnungs-Nazis" beschimpft werden?

7

darum geht es doch gar nicht 

0

Es nervt dann, wenn diesen Leuten die Grammatik wichtiger ist, als der Inhalt des Gesagten. Sie nehmen dem Gesagten die Bedeutung bzw. ist es in manchen Situationen unangebracht. Gerade im Netz schreibt man auch mal schnell was, weil man nicht immer viel Zeit hat.

0
@Schluessel11
Gerade im Netz schreibt man auch mal schnell was, weil man nicht immer viel Zeit hat.

Bedeutet: Es ist mir nicht wichtig, ich nehme mir keine Zeit dafür.

Von mir aus kann man auf iwelchen Seiten einen Kommentar hinklatschen.
Aber bei gf hat man eine Frage und möchte eine Antwort - und der Respekt dem Antwortenden gegenüber äußert sich u.a. darin,

  • dass man in korrektem, gepflegten Deutsch schreibt.
  • dass man sich Zeit nimmt, wenn man eine Frage stellt = man bleibt dabei und reagiert auf die Antworten.
Es nervt dann, wenn diesen Leuten die Grammatik wichtiger ist, als der Inhalt des Gesagten.

Ohne Grammatik kann man keinen Inhalt vermitteln.

3
@latricolore

Es bedeutet, dass man ein Leben hat -> Arbeit, Kinder, Haushalt, Hobby...

Natürlich kann man den Inhalt auch mit ein paar Fehlern vermitteln. Flüchtigkeitsfehler sozusagen, von 20 Fehlern pro Wort und Satz gehe ich mal nicht aus.

0
@Schluessel11

Wenn ich für xy keine Zeit habe, lass ich es oder ich verschiebe es. Scheint mir logisch.

Hier geht's um Grammatik - nicht um Flüchtigkeitsfehler. Die gehören zur Rechtschreibung.

Danke für das Gespräch. Und wech hier.

1

Im bei GF leider in dieser Form üblichen Sprachgebrauch (der aber korrekterweise meist zensiert wird), ist das fast immer die Beschwerde eines sprachlich minder begabten, aber rotzig-aggressiven Users, der sich über Korrekturen seines fehlerhaften Deutschs beschwert.

Gruß, earnest

Sehr gut formuliert!

4

Nachtrag.

Dabei handelt es sich fast ausschließlich um (gemäß Nick bzw. Profil) männliche User.Testosteron-Überschuß?

0

Deine Annahme ist soweit korrekt. Aber ich frage mich ob man unbedingt so etwas schreiben muss... Es gibt auch viele Alternativen die jemanden betiteln kann ohne gleich das Furchtbare Wort "Nazi" in Anspruch nehmen zu müssen.

Jugendsprache draf das

0
@zersteut

Nein, auch Jugendsprache sollte auf solche Entgleisungen verzichten.

3

Gemeint ist die Korrektheit.

Diese bodenlos primitive und dumme Bezeichnung sollte man bei Foren-Leitungen melden und energisch zurückweisen.

Was möchtest Du wissen?