Bauchschmerzen bei Gedanken an nächstes Date?

5 Antworten

  • Du bist aufgeregt bis nervös, vielleicht sogar ängstlich.
  • Die Bauchbeschwerden können durchaus psychosomatischer Natur sein und durch Angst und Aufregung verursacht werden.
  • Oftmals ist man dann beim nächsten Treffen nach wenigen Minuten plötzlich wieder ganz ruhig. Versuche, dich nicht vorher reinzusteigern, sondern die Sache entspannt anzugehen.
  • Überleg dir auch, ob du das erste Treffen wirklich so toll fandest (und es positive Aufregung ist) oder ob der Bauch Dir sagen will, dass da was nicht stimmt.

Probiere es zunächst mit ballaststoffreicher Nahrung!

Wenn das Problem eine Blähung im Darm ist, dann wird dies helfen und die Schmerzen sollten weg gehen.

Eine weitere Ursache könnte Masturbation sein. Ohne dir etwas zu unterstellen zu wollen ist es bei vielen (jungen) Männern nunmal so, dass wenn sie ein tolles Mädchen getroffen haben des häufigeren schöne Gedanken machen, übermäßige Selbstbefriedigung kann auch zu den genannten Symptomen führen. In diesem Fall: einfach mal Pause machen!

Wenn das Problem nach wie vor auftritt liegt es nahe, dass es sich um ein psychisches Problem handelt. In diesem Fall solltest du an deinem Selbstbewusstsein arbeiten, denn nervös ist man nur, wenn man sich unsicher ist oder Angst hat. Mach dir klar, dass sich die Dinge so entwickeln werden wie es das Schicksal will und versuch einfach dich von deiner besten Seite zu präsentieren. Mehr kannst du nicht tun, denn wenn es nicht passt, dann passt es nunmal nicht.

Nux vomica C30 1x5 Globuli pro Tag als KUR. Am ersten Tag als BOOST bis zu 3x möglich. Trinke akut einen Liter stillesWasser auf ex, das vertreibt die Symptome. Oder Baldriantropfen 15 Stk..nicht mehr sonst wirst du langweilig. Rescue drops, Argentum Nitricum C30 1x5 Globuli im Akutfall der Aufregung.

Genau!

Statt die Probleme an ihrer Wurzel zu bekämpfen wirft man lieber ein paar Pillen ein um die Symptome abklingen zu lassen, das spiegelt ziemlich gut die Mentalität der heutigen Konsumgesellschaft wieder.

Eine solche Problemlösung führt nur zu einer Abhängikeit von Medikamenten und der Unfähigkeit selbst Probleme zu lösen. Denn nur weil die Symptome weg sind ist die Erkrankung noch lange nicht weg ...

2
@Kaeselocher

Wenn du mal genauer nachliesst..ist gar kein echtes Medikament hier erwähnt...Phytomedizin und Homöopathie. So sanft, ohne Nebenwirkungen, ohne Suchtpotential. Mir hasts sehr gut geholfen meine Prüfungen zu überstehen. Wie früh wäre ich gewesn wenn ich das schon zur Führerscheinprüfung gewusst hätt..das hätte mir viel Geld gespart. Meine Prüfungen schaffte ich MIT diesen kleinen Tricks immer mit der Note 1.

0
@Schnabelwal

Obwohl homöopathische Mittel wirklich, wie Du schreibst,** keine richtigen Medikamente** sind, kann trotzdem eine psychische Abhängigkeit entstehen.

Mit diesen so "sanften" Zuckerpillen wird oft der Einstieg in den Glauben, alles mit irgendwelchen Mitteln behandeln zu müssen, beschritten.

Insofern hat Kaeselocher mit seinem Kommentar absolut Recht!!

1

Alle genannten Mittel bis auf Wasser und Baldrian haben KEINERLEI WIRKUNG. Was sollen solche langen Aufzählungen von wirkungslosen Mumpitz? Das tut ja schon weh.

1
@Kajjo

Auweh, alles von mir jahrelang erfolgreich eingesetzte Mittel. Tipps ich gerne mit jedem Freund und Angehörigen und hier Ratsuchenden teile:)))

0
@Auskunft

Natürlich haben genannten keinerlei Wirkung, bei denen die sie NICHT versuchen udn bei denen bei denen die Symptome fehlen wogegen sie helfen können. Es ist nicht leicht solche Tipps zu bekommen. Ich habe sie mir in mehreren Jahrzehnten angeeigent..sie haben mir wertvolle Dientse erwiesen, ich habe Prüfungsängste, Lampenfieber vor Vorträgen vor intrnationalm Auditorium..oder auch nur vor pubertierenden Schulklassen damit gelindert. Mnschn die diese Tricks nicht m´kennen geraten leichter an gefährlich Mittel, süchtigmachende Psychopharmaka, Antidepressiva, Alkohol, Zigaretten (was auch viele zur Beruhigung nehmen). Da lobe ich mir solch ungefährliche und sehr verlässlichen Methoden.

Ohne all dieses hab ich bei meiner eersten Vordiplomsprüfung einen Tinnitus erlitten...natürloch kam dann auch nur eine 3- bei raus. Der Professor selber gab mir damals den Tip (denn er hat gemerkt dass ich igentlich mehr wusste aber blüockiert war) Baldriantropfn oder Btablockr zu nehmen bei den nächstn Prüfungen. Betablocker waren eine grauen..vielleicht weil meine Hausärztin mir gleich 95 mg Betaprolol verodent hat für diesen Zweck...aber Baldriantropfen waren DER Knaller. Ich wurde so schon ruhig. fokussiert, konnte nachdenken. Ich habe danach nur Einser bekommen..

Später habe die gleiche Beruhigung erfahren mit Rescue drops, Argentum Nitricum C30 (hat sogar Herzrasen bei meinem Pat4nonkel angesicht iner Augen-OP beruhigt) aber als nix davon zru Hand war auch ein ganzer Liter WASSER auf ex erfahren. Sowas wird nicht standardmässig in der Schulmedizin gelehrt...einige Ärzt spezialisieren sich aber dann doch auf solche Bereiche.

ich würde mich freun wenn sowas auch in Kliniken z.B. bei alten patienten öfter angewanst würde...sie leiden oft an Kreislaufschwäche udn Angst udn Panikattacken...udn die ärzte wISSEN sogar schon, dass viele alte Patienten, die lange problemlos sich selber zuhause versorgt haben...sehr schnell abbauen udn versterben WENN sie isn Krankenhaus kommen.

Die Alten bekommen total lahmlegnd Beruhigungsmittel dort vom Arzt. Baldriantropfen würde beruhigen ohne den Kreislauf noch mehr runterzufahren. Bwegung und Wasser trinken, aufsetzen, Baldirantropfen. Zum Schlafen Melatonin. Wenn ich Arzt wäre würde ich mir Gedanken machen warum es alt Mnschen so schlecht aushalten im Krankenhaus. Palliation ist auch erst seit kurzem fester Bestandteil des Medizinstudium. Die Ärzte die wir in den Kliniken haben, haben wenig Ahnung, wie man einen geschwächten Patienten wieder fit bekommt. Apocynum D2 wenn so ein Patient dann Ödeme in den Binen bekommt..weil das Herz vor Angst ineffektiv arbveitet. Da geben sie den Patienten das ecklige schädliche Lasix....Man mag das alles nicht mitansehen und man erschreckt sich, wenn Angehörige sowas mitmachen müssen. Den Jüngeren von uns ist sowas nur sehr selten passiert.

0
@Auskunft

Also ich glaube auch nicht an einen garantierten Effekt bei Homöopathie, aber ich glaube an Placebo-Effekte, und daran dass viele kleine Krankheiten mit der Zeit ohne Komplikationen sowieso von selbst wieder weggehen, und eine Medikation mit starker Medizin oft garnicht notwendig ist. Von daher bin ich hier jedem Tip dankbar, und würde mich freuen wenn diese Homöopathie-ja-oder-nein-Geschichte wo anders vorgetragen wird, danke!

0

Entspann dich, das kann sein, dass du nervös bist, sogar aufgeregt.

Mir gehts auch immer so. Das ist normal. :D

Was möchtest Du wissen?