Barfuss im Wald?

5 Antworten

Einen fuß vor den anderen setzen und auf nichts unangenehmes oder gefährliches treten. Konzentriere dich voll auf deinen tastsinn. Du machst das richtige, du tust dir etwas gutes, du schadest niemandem, du wirst eins mit der natur.

Was du ansonsten trägst, kannst du völlig von der temperatur abhängig machen. Denke vor allem nicht daran, was andere vielleicht möglicherweise über dich denken. Spüre stattdessen, wie gut es dir tut. (Sollte es das nicht, warum machst du es?)

Also öffne deine sinne für all die eindrücke, die dir das barfuß gehen in der natur bietet.

Wenn es dir in Shorts zu kalt ist, dann kannst du auch längere Hosen anziehen, sicher auch Trainerhosen. Hauptsache es ist für dich bequem.

Du kannst zusätzlich/zur Sicherheit deine Schlappen bzw. Schuhe im Rucksack mitnehmen.

Denn ob du barfuß hingehen solltest, hängt davon ab ob du dafür durch schlechten/unwegsamen Untergrund musst z.B. Stadt-, Straßenboden wo das Verletzungsrisiko (Scherben, Industrieschmutz/abfälle) sehr hoch ist.

Barfuß zu wandern ist kein Problem. Wichtig ist das du eine gute Fußhygiene hast und darauf achtest das du dich nicht verletzt, weswegen ich dir den Weg von Zuhause in den Wald nicht barfuß empfehlen würde.

Hallo Martin,

Und kommt nicht mit direkt von Zuhause her Barfuss in den Wald, das traue ich mich noch nicht

doch! Aber Du fängst erstmal mit barfuß in Deiner häuslichen Umgebung an also sowas wie barfuß zum Briefkasten gehen oder Müll rausschaffen. Danach mal eine Runde ums Haus und irgendwann bist Du barfuß im Wald.

Liebe Grüße
Tobi

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – seit 2013 in der Freizeit barfuß immer und überall

Barfuß im Wald zu laufen ist super angenehm. Davor musst du dich nicht fürchten. Schotterwege sind für Anfänger unangenehm. Deshalb nimm dir Flip Flops oder Badelatschen mit. Der Weg zum Wald ist anders angehen. Wenn es Stadtboden ist, sind Asphalt, Gehwegplatten und Kopfsteinpflaster auch vielfältig interessant zu spüren. Je nach dem, wie lang der Weg ist, solltest du als Anfänger zwischendurch Schlappen tragen. Denn deine Füße müssen sich ans Barfußlaufen erst gewöhnen.

Die Art der Hose spielt keine Rolle.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Barfuss auf schönem Waldboden (nicht zu viele Stöcke) ist mega schön.

Mach doch das Zwiebelprinzip. Fängst mit Sneakern an, die ziehst du aus und gehst eine zeitlang sockig. Und wenn du dich dann wohlfühlst weg damit und barfuß.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

zwiebelprinzip?

0
@Sammygk13

Hi Sammy, hab ich doch erklärt. So nennt man das. Eine Zwiebel hat ja mehrere Schichten die man abziehen kann. So wäre es hier auch . Schuhe aus, Socken aus. Sagt man auch gerne im Winter bei der Kleidungswahl. Dicke Jacke, Pullover, TShirt..... Be Barefoot 🦶🏻

1

Was möchtest Du wissen?