Du solltest generell so oft wie möglich barfuß laufen und deine Füße und Zehen trainieren.

Schuhe sind ungesund und vor allem im Wachstum ist es wichtig das deine Fußmuskulatur nicht verkümmert.

...zur Antwort

Du kannst durch anale Stimulation kommen (z.b. Vibrator oder Dildo) da gibt es auch Saugknöpfe um die zu befestigen.

Es gibt auch für Fleshlights und andere Masturbatoren Halterungen, ansonsten kannst du auch Kissen nehmen oder Düsen/Duschkopf um dich zu stimulieren.

...zur Antwort

Klar gehen da auch anfangs mindestens 15 cm rein, musst halt entsprechend entspannen und üben, dann kannst du die Muskeln auch besser kontrollieren.

...zur Antwort

Falsches Schuhwerk, falsche Pflege und generell Vernachlässigung der Füße führt zu solchen Problemen, auch ist vieles krankhaft und durch Fehlstellungen und Haltungsfehler kommt die Problematik wieder.

Cremes, spezielle Schuhe etc. können zwar Symptome lindern aber beheben die Ursache nicht, dafür müsstest du etwas an deiner Lebensweise ändern und dich mehr um deine Füße kümmern (Fußmuskulatur: Gymnastik, Yoga, Greifübungen Zehen etc.).

...zur Antwort

Man sollte nicht auf dem Bauch schlafen.

...zur Antwort

Wie bereits in deiner anderen Frage beantwortet, ja kannst du.

Aber du solltest sie nicht in geschlossenen Schuhen tragen.

...zur Antwort

Ich hatte bis heute noch nie Hornhaut oder ähnliche Problematiken mit meiner Haut.

Hornhaut ist kein natürliches bzw. gesundes Zeichen.

Sie entsteht durch falsche Belastung im Zusammenhang mit den Bewegungsapparat oder durch zu starke Reibung/Überlastung.

Es gibt Krankheitsbilder die ein verhornen der Haut aufzeigen, auch seltener genetische Defekte.

Wahrscheinlicher ist aber ersteres.

Durch Fußfehlstellungen und Haltungsfehlern sowie zu häufiges tragen von Schuhen und Socken wird Hornhaut weiter entstehen und entsprechend bleiben sofern man nichts an diesem Lebensstil ändert.

...zur Antwort

Geschlossene Schuhe sollte man niemals barfuß tragen.

Ausnahme wären Zehenschuhe von Vibram denn solche wie die kann man auch waschen.

Grundsätzlich sind Schuhe nicht dafür konzipiert wie Socken gereinigt zu werden.

Der Schuhinnenraum ist ein Nährboden für Bakterien, außerdem verhindern Socken Reibung und nehmen Schweiß sowie Hautpartikel auf die sonst ungehindert in den Schuhinnenraum gelangen würden.

Der Hauptzweck von Schuhen ist Schutz und Socken erfüllen die Schutzfunktion im Schuh, wenn du barfuß sein möchtest dann zieh keine Schuhe an.

Zu meinen das Schuhe "barfuß" zu tragen gesünder wäre als in Socken ist völlig absurd, es ist sogar deutlich schlechter für die Füße.

...zur Antwort

Ich habe Zehensocken mit offenen Zehen und Fersenbereich für Gymnastikübungen.

Du kannst die auch Zuhause oder bei Freunden tragen aber in geschlossenen Schuhen solltest du definitiv nicht barfuß sein, auch nicht teilweise barfuß.

Socken verhindern Reibung und nehmen Hautpartikel und Schweiß auf was sonst in den Schuhinnenraum gelangt.

Der Schuhinnenraum ist ein Nährboden für Bakterien, abgesehen ist der direkte Kontakt mit der Haut zum Schuh schlecht denn es erfolgt Reibung was Socken ebenfalls verhindern.

Wenn man Schuhe barfuß trägt läuft man Gefahr sich Infektionen einzufangen, Fußpilz, Warzen etc. abgesehen davon ist es durch die unnatürliche Belastung und Reibung wahrscheinlich das sich Hornhaut entwickelt was ebenfalls keinem gesunden Fuß entspricht.

...zur Antwort

Fußball, auch vor allem im Zusammenhang mit Fußballschuhen ist eine extreme und negative/ungesunde Belastung für die Füße.

Wahrscheinlich sogar mit Abstand einer der ungesündesten Sportarten neben Ballett die den natürlichen Bewegungsablauf schädigen.

Ich habe selber seit meinem 9. Lebensjahr aktiv Fußball gespielt und weiß das man ohne korrekten Bezug zu seinen Füßen schwere und auch permanente Probleme bekommen kann.

Sollte dein Sohn bereits Fehlstellungen bzw. Haltungsfehler haben, dann ist es wichtig das daran direkt gearbeitet wird.

Einlagen oder breitere Schuhe werden daran nichts ändern sondern wenn überhaupt lediglich nur die Symptome mindern.

Ich habe viel Fußball gespielt und trainiert, durchschnittlich/teilweise 8 Stunden jeden Tag, dann muss man zusätzlich ausgleichend barfuß Übungen machen, ansonsten entstehen unnatürliche Verformungen (Fußgewölbe, Zehenbereich).

Das wiederum betrifft dann nicht nur die Füße sondern wirkt sich auf die ganze Haltung, Rückenmuskulatur aus.

Barfuß-Übungen für Sensorik (Untergrundwahrnehmung) z.B. Barfußwege oder im Sommer Wiese/Wald/Erde (natürlicher Untergrund) wären ein Teil.

Barfuß-Übungen für die Fußmuskulatur wären Fuß/Zehen-Gymnastik, hierfür gibt es eigene Yoga Übungen und für die Zehen gibt es Greifübungen (z.B. Murmeln, Stifte).

Für den Oberkörper ist schwimmen sehr gut, vor allem Brustschwimmen.

Generell sollte so oft wie möglich barfuß gelaufen und Übungen gemacht werden, was alles definitiv ohne Umstände umzusetzen ist.

Sollte man darauf verzichten werden sich definitiv Schäden entwickeln und bleiben.

...zur Antwort