Aussprache von Erdogans Namen - Erdoan oder ErdoGan...?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Name ist "Erdoğan" geschrieben und dieses Ğ (weiches g genannt), ist wie das Dehnungs-H im Wort "Fehler". Es ist zur Dehnung da. Also spricht man überhaupt kein g und eher "Erdooaaan"

Oho hilfreichste Antwort, Dankeschön :)

0

Beides ist zulässig.

Erdowan mit fast stimmlosen w kommt der türkischen Aussprache näher.

Erdogan nach deutscher Aussprache zu sagen ist grundsätzlich nicht falsch im Deutschen.

Eben nur weniger "elegant".

Ohne wirklich Türkisch-Kenntnisse, meine ich es wie folgt aufgeschnappt zu haben. Das G weicht stark auf, und zwar nicht zu einem J sondern einem W/U-ähnlichen Laut den wir nicht haben und der entsprechend schwer auszusprechen ist.

Erdo-Gan ist also sehr "westlich", wenn man garnichts aufweicht. Erdo-an ist sehr westlich, wenn man den aufgeweichten Laut quasi nicht spricht.

Erdo-wan/Erdo-uan mit einem nur leicht angedeuteten Mischlaut zwischen w und u wäre richtig. Das macht den politischen Satirenamen "Erdo-Wahn" natürlich sehr naheliegend.

Was möchtest Du wissen?