Aussenleuchte über Batterien laufen lassen?

5 Antworten

nein sowas gibt es nicht...und wenn..dann wie du shcon gefunden hast meist mit nicht ausreichender beleuchtung..und für den bewegungsmelder müsstest du dann jeden tag neue batterie einlegen..dann lieber den elektriker kommen lassen und alles wieder richtig hinbiegen wie es sein soll ;)

Woher ich das weiß:Beruf – Beruflich seit 15 Jahren

euer elektriker hat wirklich mist gebaut. Abzweigdosen waren schon aus der Mode, als ich mit der lehre angefangen habe. das war 2001! leitungen verklemmt man im Schalter - Basta!

außenleuchte mit batterie ist alles andere als eine gute idee. etwas das auch nur annähernd hell ist, bräuchte einen riesen klotz von batterie, oder wäre schneller leer als du abzweigdose sagen kannst...

ich würde an deiner stelle das Ärgernis in kauf nehmen, die Abzweigdose zu öffnen. ein guter verputzer kann den Schaden schnell reparieren. oder du lebst damit dass du nur einen deckel drauf machst, und z.b. ein Bild oder so darüber hängst...

lg, Anna

Das geht schon. Man kann die Batterie über Solarzellen aufladen und das Licht mittels Dämmerungsschalter oder Bewegungsmelder ein- und aus-schalten. Aber irgendwo müssen die Solarzellen auch montiert werden, die dann vielleicht den Gesamteindruck stören.

Aber eine 230 Volt Lampe (und das ist es ja, was man normalerweise an ein Stromkabel anschließt) würde ich nicht für Batteriebetrieb nutzen. Es ist unnötig kompliziert, teuer und energiefressend, einen Wechselrichter zu betreiben, der den Batteriestrom auf 230 Volt hoch regelt, wo du doch am Ende nur ein paar wenige Watt (bei LED Lampen) für die Lampe benötigst.

Ich empfehle dir LED-Leuchtmittel. Sie sind sehr langlebig und benötigen relativ wenig Energie, bei recht hoher Lichtleistung. Beispiel: Ein 4,5 Watt LED-Strahler macht so viel Licht, wie ein 35 Watt Halogenstrahler.

Hallo, danke. An Solar hab ich auch schon gedacht. Würde prinzipiell auch gehen, also von den baulichen Gegebenheiten her.

Nur bekommen die solarzellen bei dem aktuellen bzw Winterwetter überhaupt genug Sonne? Also wenn das jetzt mal 4 bis 5 Tage nur trübes Wetter mit Regen und Wolken ist?

Vielen Dank. . .

0
@Frosch1980

Das hängt allein von der Größe/Fläche der Solarmodule ab. Im Winter sollten sie von Schnee und im Herbst von Laub befreit werden (können), du musst also mit dem Besen dran kommen. - Vielleicht auch mit dem Eiskratzer. :)

Darüber hinaus würde ich die Batterie so groß dimensionieren, dass sie die Beleuchtung und die dazu gehörige Elektronik (Dämmerungsschalter oder Bewegungsmelder) ein paar Tage lang betreiben kann, auch wenn von den Solarzellen sehr wenig Energie kommt.

0
@Frosch1980

Solar LED-Strahler SOL 80 plus IP44 mit Infrarot-Bewegungsmelder 8xLED 0,5W 350lm Kabellänge 4,75m Farbe Schwarz

Die meinte ich...

0
@Frosch1980

Der Link oben funktioniert nicht richtig. Er zeigt nur Überspannungsschutzsteckdosen an...

Mit den letzten Angaben kann man besser rechnen: 8 x 0,5 Watt = 4 Watt LED-Licht, ist für die nächsten paar Meter vor der Haustüre okay. Dazu ist es ein Komplettsystem mit Bewegungsmelder und Solarmodul. - Was ich dir zusammen gebastelt hätte, wäre weitaus teurer und weniger professionell gewesen.

Ob das System auch im Winter funktioniert, solltest du beim Hersteller erfragen.

0

Was möchtest Du wissen?