Auslandsjahr verkürzen was meint ihr?

6 Antworten

Hallo,

du willst wirklich die Flinte ins Korn werfen?

Natürlich könntest du den Auslandsaufenthalt jetzt abbrechen, du wirst aber ganz schnell erkennen, welche Chance du damit vertan hast und dich darüber ärgern - ich glaube, ein Stück weit hast du das auch schon überrissen.

Ein Auslandsaufenthalt soll nämlich nicht nur deine Sprachkenntnisse fördern, sondern auch dein Verantwortungsbewusstsein stärken, zu deiner Reife, deiner Selbstständigkeit und zur Weiterentwicklung deiner Persönlichkeit beitragen und deine sozialen Kompetenzen trainieren.

Suche Kontakt zu deinen Mitschülern, indem du

- mit ihnen über das Wetter sprichst

- sie fragst, ob ihnen das Essen geschmeckt hat

- sie um Rat und Hilfe bittest, z.B.

- ob sie dir den Ort, die Bücherei, Geschäfte, wo man xyz kaufen kann usw. zeigen können

- ob sie dir in Mathe oder in anderen Fächern etwas erklären können

- ob ihr zusammen Hausaufgaben machen könnt

- ob ihr zusammen ins Kino gehen könnt. usw.

- Vielleicht findet sich auch ein/e nette/r Lehrer/in, die du um Rat fragen könntest. Hast du schon einmal angeboten, eine Präsentation zu einem Thema, dass dich interessiert oder in der du dich deinen Mitschülern vorstellst oder Unterschiede zwischen Deutschland und England erklärst zu halten. So könnten sich ebenfalls mögliche Anknüpfpunkte ergeben.

- Beteilige dich an außerschulischen Aktivitäten, z.B. sport clubs, drama club, etc.

Selbst wenn du z.B. keine Sportkanone und kein Schauspieler usw. bist, finden sich da doch sicherlich auch Aufgaben, die du übernehmen könntest, die nicht sportlicher oder wettkampfmäßiger Natur sind oder ohne direkt zu schauspielern, z.B. den Schieds- oder Linienrichter geben, mit Schauspielkollegen den Text lernen, Theaterkulissen malen, usw.

Man kann sich doch auf vielfältige Weise nützlich machen.

AstridDerPu 

PS: Hast du schon einmal etwas von self-fulfilling prophecies gehört (lexikon.stangl.eu/829/self-fullfilling-prophecy/)?

Positiv denken! ist angesagt.

 

Letztenendes liegt die Entscheidung bei dir. Bedenke aber: Abi hast du irgendwann sowieso (wenn du dich nicht allzu unklug anstellst) aber wer weiß, wann du nochmal die Chance auf ein Auslandsjahr in den USA oder sonstwo hast? Dass du mit 19 und nicht mit 17 Abi machst ist da gar kein Problem! Immerhin hast du eine gute Begründung dafür und es liegt nicht daran, dass du aus Fahrlässigkeit sitzen geblieben bist. So ein Auslandsjahr wird sich gut im Lebenslauf machen!

Deshalb nutze die Chance und bringe das Jahr zu Ende! (würde ich zumindest sagen. Es könnte ansonsten der Moment kommen, wo du alles bereust). Dennoch wäre es vielleicht nicht schlecht, wenn du an deinem Lebensstil dort arbeitest. Wenn dein Auslandsjahr aus immer nur zuhause auf der Couch sitzen besteht, dann bringt es dir natürlich herzlich wenig. Du sagst doch, dass du Freunde in der High School hast. Was machen die denn in der Freizeit? Sind sie in irgendwelchen Vereinen oä aktiv? Gehen sie vielleicht mal an nem Nachmittag in eine nahegelegende Stadt? Die werden bestimmt nicht ihr ganzes Leben mit Schule und zuhaus Rumlungern verbringen. Versuche dich einzubringen! Das ist vielleicht schwer sich, dann auch noch ausgerechnet als AusländerIn, in einen vielleicht schon bestehenden engeren Freundeskreis einzubringen, aber oft wird man doch herzlich empfangen und deine Herkunft (wenn Deutschland in den USA jetzt auch nicht SO das Exotische ist) wird eher positiv gewertet. Also viel Erfolg dabei! Klar, deine deutschen Freunde haben zuhause vielleicht viel leichter Spaß. Das liegt aber daran, dass sie immer noch ihrer altgewohnten Routine nachgehen, mit den selben Freunden abhängen etc. Für sie ist es also einfacher "Spaß zu haben", als für dich, der/die seine Komfortzone verlassen hat und sich die Grundlagen für diesen Spaß neu schaffen muss (das ist auch nach 5 Monaten noch nicht zu spät, keine Sorge). Das ist aber etwas gutes! Den Spaß, den deine Freunde haben, den kannst du auch nach dem Jahr wieder haben. Den Spaß, der dich noch in den USA erwarten könnte, nee, dafür gibt es möglicherweise in der Form keine zweite Chance. Bedenke das!

Ansonsten, wenn du dich mit deiner Gastfamilie gut verstehst, kannst du darauf aufbauen: sei nicht aufdringlich, aber versuche ruhig öfters Gespräche mit ihnen aufzubauen. Dann lernst du sicherlich kennen, was für interessante Menschen sich hinter ihren Fassaden verbergen. Wenn du für das ein oder andere Hobby deiner Gastmutter/deines Gastvaters auch Interesse aufbringen kannst... wer weiß? Vielleicht könnt ihr das dann ja mal zusammen machen (bspw zusammen kochen, oder zum Bowling mitgenommen werden).

Das ist die eine Seite. Jetzt die andere Seite: Natürlich ist es völlig verständlich, dass du lieber die Schule schnell zu Ende machen möchtest. Sei dir aber klar, dass es in deinem Fall überhaupt nicht schlimm ist das Schuljahr zu wiederholen, aber das erwähnte ich bereits. Wenn du aber trotzdem nachhause möchtest, ist das keine Schande! Vielleicht hast du nach dem Abi oder im Studium die Chance nochmal ins Ausland zu gehen. Mit einem High School Jahr ist das dann jedoch nicht zu vergleichen, muss aber nicht zwingend schlechter, vielleicht sogar besser, sein.

Eine schwere Entscheidung, aber die musst du für dich treffen. Es gibt da kein richtig oder falsch! Mache doch eine Pro und Kontra Liste?

Liebe EM970,

eigentlich ist die Antwort ganz einfach ;-). Du musst Dich einfach fragen, wie groß ist Dein Heimweh? Eigentlich bist Du gerne in der USA und Du findest Deine Familie nett und weißt auch, dass es egal ist, ob Du in Deutschland ein halbes oder ein ganzes Schuljahr verpasst. Abi machst Du auf Jedenfall! Frage Dich, ob Du Dein Heimweh überwinden kannst oder nicht und mache Deine Entscheidung davon abhängig. Die Erfahrungen, die Du jetzt machst kannst Du schließlich nicht nachholen. Ich wünsche Dir, dass Du die richtige Entscheidung triffst.

Grüßle

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Auslandsjahr abbrechen?, angst es zu bereuen?

Hey leute, ich bin jetzt schon fast ein halbes jahr in Amerika und bin ziemlich ungluecklich, ich habe immer noch keine freunde fuehle mich hier verloren und nochdazu gibt es negative geruechte ueber mich. Die Menschen sind alle ziemlich falsch hier, sie sind nicht persoehnlich gemein zu mir aber laecheln mich an und reden schlecht ueber mich hinter meinem ruecken. Ich bin auf einer sehr kleinen schule so das die ganze schule den geruechten glaubt. Ich habe mich ein paar mal mit welchen aus meinem jahrgang getroffen,doch ich musste ihnen immer hinterher laufen und darauf habe ich echt keine lust weil ich wirklich das gefuehl habe die wollen das einfach nicht. Ich mag wirklich meine gastfamilie aber komme manchmal mit ihrem lebensstyl nicht klar, was mich eig. Nicht so wirklich stoert, aber ich eig. Nur zuhause rummhocke und mich langweile, da ih selber nichts unternehmen kann sprich irgendwo hingehen kann. Ich fuehle mich einfach unwohl und ungluecklich hier weine seit den letzten tagen nur und will eig. Nur nachhause. Ich habe gestern mit meiner familie geredet und die meinten ich koennte die schule wechseln nach weihnachten, doch da wurd emir auch gesagt das das villt nicht die probleme loest und es genau so weiter gehen koennte, ich habe mich so auf dieses auslandsjahr gefreut und habe wirklich angst das ich villt was verpassen wuerde wenn ich nachhause fliegen wuerde, aber anderer seits moechte ich einfach nur nachhause ich vermisse wirklich alles da. Aber andererseits ist eine neue schule villt das bessere, oder villt wird es da noch schlimmer. Ich bin gerade so verunsichert und moechte mal die community hier fragen. Danke fuer die antworten.

...zur Frage

Gegenargumente für ein Auslandsjahr nach abi und Pro-Argumente für Auslandsjahr High-School nach der 10.?

Ich möchte auf die High School gehen für ein Jahr und meine Eltern halten dagegen, damit, dass ich doch nach der Schule eins machen soll, aber ich möchte dringend dieses Jahr

...zur Frage

Auslandsjahr in den USA, England oder Australien?

hallo:) also... ich komme aus Italien und besuche jetzt die 10. klasse. Ich würde gerne in der 11. oder 12. klasse ein Auslandsjahr entweder in den USA, Australien oder England machen. Also ich würde dort zur Schule gehen und in einer Gastfamilie wohnen. Hat jemand Erfahrung mit einem Auslandsjahr in einen von den Ländern? Weiß jemand wie viel so ein Jahr in diesen Ländern ca kostet? danke im voraus, jana:)

...zur Frage

Was habe ich von einem Auslandsjahr (USA) nach der 11. Klasse?

Also in der Schule hat man uns erklärt, dass wir die Möglichkeit haben, ein Auslandsjahr in der USA zu machen. Das ganze wäre für mich nach der 11. Klasse (bin Gymnasiast in Sachsen) und ich hätte noch keinen Abschluss. Ich würde dieses Programm gerne mitmachen, habe aber auch meine Zweifel. Zum einem würde ich ein Jahr nicht in Deutschland zur Schule gehen, dafür dort... beeinträchtigt dies meine schulischen Leistungen? Ich würde meinen Abschluss nicht mit meiner jetzigen Klasse machen, könnte jedoch meine Sprachkenntnisse in Englisch besser anwenden lernen (stehe normal so zwischen 1-2). Ich würde meine Freunde nicht für ein Jahr sehen, meine Familie ebenfalls nicht. (Ich bin eher ein ruhiger, unauffälliger und schüchterner Mensch und tue es mir nicht leicht, mich schnell mit neuen Leuten anzufreunden) Wahrscheinlich habe ich auch noch mehr Fragen, aber das wichtigste wäre:

  1. Habt ihr selbst so etwas schon gemacht?
  2. Hat es sich gelohnt? + Welche Erfahrungen habt ihr gesammelt?
  3. Würdet ihr es weiterempfehlen?
  4. Denkt ihr, dass wenn meine Freunde (gleiche Klasse) sich ebenfalls dafür anmelden, dass wir auf die gleiche Schule gehen können?
  5. Was sind die Nachteile?
  6. Das ganze ist kein Austausch, sondern nur ein einseitiger Besuch, richtig?
  7. Fallen Kosten auf mich zurück?

Ps: Die Broschüre habe ich als 2 Bilder im Anhang.

...zur Frage

Kennt ihr christliche Organisationen für ein Auslandsjahr?

Hallo!Ich würde gerne nach der 10. Klasse ein Auslandsjahr machen, welches Land steht noch offen. Sehr wichtig ist mir und meinen Eltern dabei, dass ich in eine christliche Gastfamilie kommen kann, bei denen der christliche Glaube auch wirklich gelebt wird.Kennt jemand von euch da eine Organisation?Vielen Dank!lg Emily

...zur Frage

auslandsjahr england privat organisieren?

Hallo, ich hab vor nächstes Jahr ein Auslandsjahr in England zu machen. ich habe auch mit einem Jungen aus der zwölften Klasse geredet und ihn gefragt wie er sein Auslandsjahr gemacht hat, also mit welcher Organisation und wie teuer es war. Und er hat mir erzählt das er anfangs mit EF fliegen wollte aber sie dann die Fahrt abgesagt haben da sich zu wenig Leute angemeldet haben. dann hat er mir gesagt das er das komplette Auslandsjahr privat organisiert hat also sich bei einer Schule gemeldet hat und einer Gastfamilie und er meinte zu mir dass das billiger ist als mit einer Organisation. und da wir auch nicht so viel Geld haben, fand ich es eigentlich ganz gut. Meine Frage ist jetzt bloß, wie ich das ganze organisieren soll also bei welcher schule ich mich melden soll und wie das mit den Gastfamilien funktioniert. Er hat nämlich zu mir gesagt, dass er schon eine Schule wusste zu der er wollte, und daraufhin eine Gastfamilie bekommen hat. Wenn ich jetzt auch schon eine Schule wüsste zu der ich möchte, wie würde das mit der Gastfamilie dann funktionieren?

und vorallem wie viel würde das ganze dann insgesamt kosten? danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?