Ausländer als Nachbarn : was sind eure Erfahrungen ?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Torrnado,

jeder ist Ausländer, fast überall.

Herzliche Grüße

Howard Xaver vom gutefrage-Support

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 10 ABSTIMMUNGEN

sehr gut 70%
gut 20%
sehr schlechte Erfahrungen 10%
eher schlecht 0%
geht so 0%

14 Antworten

sehr gut

Bei uns in der Nachbarschaft gibt es viele Russen und Deutsche (bin selbst russischer Abstammung) sowie einige Albaner, Türken und ein Studentenwohnheim mit hauptsächlich asiatischen Studenten und alles läuft unglaublich entspannt ab, wir bringen uns oft gegenseitig Kleinigkeiten vorbei wenn wir was gebacken haben und alle achten sehr aufeinander. Vorallem unsere ältere deutsche Nachbarin freut sich immer tierisch wenn wir ihr traditionelles russisches Gebäck vorbeibringen oder wenn meine Oma aus Kasachstan zu besuch kommt und die beiden zusammen stricken oder im Garten arbeiten obwohl sie den jeweils anderen nicht verstehen.

Es gibt solche und solche Menschen,das hat wenig mit der Nationalität zu tun. Einer unserer deutschen Nachbarn ist unglaublich unfreundlich und ruft auch schonmal Dinge wie "Man hätte euch alle vergasen müssen" und hat auch schonmal zugeschlagen. Ansonsten verstehen sich hier alle sehr gut.

sehr gut

Hallo!

Ich stammt aus 'ner jugoslawischen Familie.. und bin selbst damit etwa das, was viele als "Ausländer" bezeichnen & wenn man es genau nimmt, sind die meisten meiner Nachbarn Deutsche, also bei Licht besehen "Ausländer" -----> meine Erfahrungen sind zu 95 Prozent positiv & das junge Paar, das vor einiger Zeit mal die Hausgemeinschaft auf Trab hielt durch dauernde Partys und planloses Parken, ist schon längst wieder ausgezogen^^ sonst war alles perfekt :)

Aber auch mit bspw. Albanern, Schweizern, Belgiern, Russlanddeutschen, Polen, Tschechen oder einer japanischen Familie, die um 2000 hier gelebt hat, haben wir nur gute Erfahrungen gemacht ;)

wildpark4 05.07.2017, 23:05

Du weißt doch genau das er von Spaniern spricht ..bzw von dem Spanier über ihn..

4
rotesand 05.07.2017, 23:07
@wildpark4

Da das so direkt nicht geäußert wurde, kann das sein oder nicht -----> ich lehne mich diesbezüglich nicht aus dem Fenster bzw. maße mir nix an, von dem ich nicht weiß ob es stimmt.. das ist nicht meine Art, auch nicht im RL!

0
Torrnado 05.07.2017, 23:37
@wildpark4

ich weiss. DU gibst ja wenigstens hulfreiche, gute Antworten. es gibt hier aber auch wenige User, die dazu nicht in der Lage sind und das ist absolut armselig

2
Torrnado 05.07.2017, 23:07

abgesehen von der Nationalität habe ich mit Ausländern als Nachbarn nicht im Geringsten ein Problem, - vorausgesetzt, sie halten sich an die Hausordnung - das beeinhaltet auch das Einhalten von Ruhezeiten. bedauerlicherweise habe ich diesbzgl. eher sehr, sehr schlechte Erfahrungen gemacht. alle Bitten meinerseits wurden ignoriert. Lärm ohne Ende von früh bis in die Nacht. und das oft sogar jeden Tag. monatelang. jahrelang. irgendwann habe ich für so ein asoziales Verhalten kein Verständnis mehr

1
antwortender 05.07.2017, 23:43
@Torrnado

Man kann ja Deinen Ärger verstehen, aber nicht die Schlussfolgerungen (Laut = Ausländer) und schon gar nicht die Polemik Deines ersten Satzes.

abgesehen von der Nationalität habe ich mit Ausländern als Nachbarn nicht im Geringsten ein Problem,

Ich habe bei mir ebenfalls ein ähnliches Problem mit einer sehr lauten slawischen Frau, aber, das liegt an der guten Dame, möglicherweise tatsächlich an der Mentalität, aber trotzdem kann man das nicht an der Herkunft festmachen und einfach verallgemeinern.

Es gibt genügend Beispiele von deutschen Menschen/Familien, die ebenfalls laut sind und allgemein wenig Rücksicht nehmen.

Ich würde eher als grundsätzliches Problem unserer Zeit sehen, dass Rücksichtnahme ziemlich außer Mode ist...

Verallgemeinerungen führen nie zum Ziel und helfen weder Dir noch anderen weiter.

2

Ich und meine Familie verstanden uns super mit der Nachbarschaft und da gab es Schweizer und Ausländer, also irgendwie alles. Ich bin selber auch Ausländerin und kann nur sagen, dass es halt total auf die Nachbarn selbst ankommt und nicht woher sie kommen. Es gibt von jeder 'Sorte' solche, die man mag oder eben nicht. Ich glaube, die Erfahrung musst du selbst machen und schauen, wie sie auf dich wirken.

gut

Wir haben hier im Hochhaus mehrere Ausländer wohnen. Die sind genau so unterschiedlich wie die Deutschen.

Mir ist ein niveauvoller Ausländer mit Anstand weit aus lieber als ein primitiver Deutscher, der die Wohnungstür zu jeder Tages- und Nachtzeit ins Schloß wirft oder laut ist.

So gilt für mich ein Spruch:

Ob Jude, Moslem oder Christ,

die Hauptsache, dass der Mensch vernünftig ist!

sehr schlechte Erfahrungen

Ich hatte bisher 3 verschiedene Familien über mir wohnen. Allesamt haben nur Ärger gemacht, besonders durch unangemessene Lautstärke zu jeder Tag - und Nachtzeit, aber auch durch aggressives Verhalten.

Torrnado 05.07.2017, 22:48

und diese Erfahrung habe ich bisher leider auch immer gemacht....

3

Ich wohne in einem Hochhaus mit Bosniern,Serben,Kurden,Portugiesen,Italienern,Griechen..und es klappt toll.
Wir hatten mal zwei türkische Familien hier.
Und es klappte nix mehr.
Einkaufswagen vor der Tür,Frau wird verdroschen,Türen in der Wohnung eingetreten,um die Frau optimaler verdreschen zu können. Falschparker. Polizei. Schließlich 'rausgeklagt.
Seither noch mehr Nationen als oben aufgeführt,aber Ruhe.
Ich sage nichts weiter dazu.
Außer,das es so war.

sehr gut

Neben mir wohnt ein Inder. Das einzige was mich stört, ist der Geruch nach seinem komischen Hühnchen-Curry, was er immer kocht. Ansonsten ist es der entspannteste Nachbar, den ich je hatte. Möchte nicht tauschen.

sehr gut

Hatte afrikanische Nachbarn, die waren supernett. Momentan habe ich arabische Nachbarn, auch sehr nett.

Torrnado 06.07.2017, 00:31

ich habe mit Ausländern keine Problem - sofern sie sich absolut ruhig verhalten bzw. die Ruhezeiten einhalten. und das gilt natürlich auch für deutsche Mieter !!!

0
sehr gut

Deine Frage ist für mich völlig daneben. 

Du erwähnst ganz allgemein "Ausländer". Also angefangen von Österreichern, Belgiern, Dänen bis zu Südafrikanern, Sibierern (heißen die so?), Feuerländern.  Wie würdest du dich fühlen, wenn dein Nachbar eine Umfrage wie du jetzt macht, wenn du in einem anderen Land wohnen würdest? 

Du diskriminierst mit deiner Frage alle Ausländer. Wäre gut, du würdest mal sehr gut überdenken, welche Gesinnung du hast.

Torrnado 06.07.2017, 00:18

nein, ich diskriminiere nicht alle Ausländer. meine Frage wurde - leider - nur völlig missverstanden. nur mal zur Info : seit über 25 Jahren habee ich viele Ausländer als Freunde und mit Ausländern kein Problem. ich finde es nicht in Ordnung, wenn ich deswegen in die " rechte Ecke " gedrängt werde. ich hatte niemals eine rechte Gesinnung. niemals ! ich bin Pazifist und verachte rechtes Gedankengut.

0
Tragosso 06.07.2017, 00:24
@Torrnado

Sorry, aber Pazifisten wollen keine Jugendlichen beleidigen und/oder ihnen Gewalt antun.

6
critter 06.07.2017, 00:33
@Tragosso

Die Frage vermittelt aber, dass dir Ausländer als Nachbarn ein Dorn im Auge sind. Wenn du nichts gegen Ausländer hast, käme dir erst gar nicht der Gedanke für eine solche Frage.

5

Dann solltest Du aber eine weitere Abstimmung parallel laufen lassen: deutsche als Nachbarn, junge Familie mit Kindern als Nachbarn, Hundehalter als Nachbarn, Raucher als Nachbarn, Klavierspieler als Nachbarn ... all das wäre ähnlich aussagekräftig und würde google und co. brennend interessieren um das Profil zu vervollständigen ;)

chucknils 05.07.2017, 22:43

Nicht zu vergessen Nachbarn mit Blasinstrumenten. Das sind die schlimmsten.

2
RheumaBaer 06.07.2017, 00:03
@antwortender

Jetzt aber mal patriotisch denken,ja. Ich liege begeistert stundenlang zum Geräusch von Selbstbaumöbeln wach,die an die Zimmerwand schlagen,wenn dabei ein schöner,deutscher Name den Refrain gibt,ja?! ERWIN! ERWIN!! OOH ERWIN!!

Bei vielen Fremdnamen weiß man ja gar nicht mehr,wer wer ist und für wen man sein soll. Ay Schischkebab!! Bedeutet das Gefahr?? Die Behörden informieren? Oder den Menschen aus dem Süden ihren Trieb neiden? NeinNeinNein,DAS hält mich wach! :D

2

Es gibt mindestens genauso viele deutsche wie ausländische Nachbarn, die sich rücksichtslos und unverschämt verhalten.

Naja, wer seine eigenen Wurzeln nicht kennt stellst solche Fragen. Denn tatsächlich stammst auch Du von Zugewanderten ab. Da beißt keine Maus einen Faden von ab. 

gut

wir leben alle in der Dresdner Neustadt.

Da isses sowieso entspannt.


Es gibt so.ne und solche.

Wie überall halt.


Einfach aufeinander zugehen und miteinander reden.

So einfach ist das.

Der kürzeste Weg zwischen den Menschen ist - ein Lächeln.

Ich denke mal es liegt nicht immer an der Nationalität, ob man gute oder schlechte Erfahrungen gemacht hat. Bei mir ist es so.

Die jetzigen Nachbarn sind schrecklich. Ihr Motto lautet ' Alle deutschen Frauen sind schlampen - alle deutschen Männer haben Geld ' und alle die nicht das tun was sie möchte sind Rassisten. :) [ Afrikaner ]

Meine vorherigen Nachbarn, waren völlig in Ordnung hatten ein sehr gutes Verhältnis. Ihre Tochter war damals auch meine beste Freundin geworden. :) [ Italiener / deutsch ]

Meine andere Nachbarin über mir ist auch nicht gerade besser. Schon wöchentlich steht die Polizei nachts bei uns, weil ihr Sohn randaliert und handgreiflich gegenüber ihr und seinen Geschwistern, Nichte, Neffe etc. wird.  [ Italiener ]

Meine Nachbarn [ anders Haus und deutsche ] sind auch nicht gerade so toll. Die Kinder und der Mann sind nett - die Frau allerdings unfreundlich zu allen - keine Ahnung was die für ein Problem hat.

Was möchtest Du wissen?