Aus welchem Material sollten Socken sein, wenn man Probleme mit Schweißfüßen hat?

6 Antworten

Am besten ist Baumwolle in diesem Fall, weil diese den Schweiss aufsaugen. Aber bist du sicher, dass das einfache Schweissfüße sind? Ich hatte mal ein ähnliches Problem. Da hatte sich herausgestellt, dass ich einen versteckten Fußpilz hatte. Eine Konsequente Behandlung mit einem guten Mittel und das Problem "Schweissfüße" hatte sich erledigt!

wie schon von den meisten beantwortet, kein Synthetik sondern Wollsocken. Du kannst, wenn du noch Platz in deinen Schuhen hast, SARO Einlegesohlen in deine Schuhe legen (die Noppen nach unten) das bringt zusätzlich Platz und ist besser belüftet.

Es gibt etwas Neues, sehr gutes. Es sind socken mit Kupferfasern. Kupfer ist antbakteriell, weshalb die Socken ganz toll gegen Fußgeruch helfen. Man bekommt sie in der Schweiz in Sanitätshäusern - hier in Deutschland im Internet. Das Beste was ich bisher probiert habe.

0

Wolle ist vermutlich das beste Material gegen Schweißfüße. Auch im Sommer sind Wollsocken recht angenehm zu tragen. Grundsätzlich sind Naturmaterialien sehr gut. Ich habe auch noch ein paar andere Tipps gegen Fußgeruch zusammengefasst. Schau einfach mal in das folgende Video rein.

http://www.gutefrage.net/video/das-hilft-gegen-schweissfuesse

Auf jeden Fall aus Naturmaterialien wie Wolle oder Baumwolle. Es gibt ganz gute Fußbäder, die helfen das Problem ein wenig in den Griff zu bekommen. Und natürlich immer Lederschuhe, keine Plastikteile, tragen.

Am besten Baumwollsocken und zusätzlich noch Zedernsohlen in die Schuhe, dann kann eigentlich nichts schiefgehen. Die Sohlen kann man ganz einfach im Netz bestellen - einfach mal googeln.

Was möchtest Du wissen?