Auf Roller mit Mofaschein jemanden mitnehmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nur für wenige besondere Fahrzeugarten ist keine Fahrerlaubnis erforderlich:

Hierzu zählen die einsitzigen Fahrräder mit Hilfsmotor mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als
25 km/h (Mofa 25).
 

Und alles was nur 25 fahren darf sind Mofas  einsitzigen Fahrräder mit Hilfsmotor .

Da kann die Sitzfläche noch so lang sein  . 

In der Betriebserlaubnis steht es sogar drin Zahl der Sitzplätze 1

siehe Bilder :

Das Führen dieser Fahrzeuge setzt für Personen, die nach dem 01.04.1965 geboren sind, eine  Mofa-Prüfbescheinigung oder die Fahrerlaubnis einer anderen Klasse voraus.

40L - (Roller, Personen, Peugeot) 40V - (Roller, Personen, Peugeot)
migebuff 28.02.2017, 15:28

Einsitziges Fahrrad mit Hilfsmotor? Guten Morgen, wir haben 2017, die elfte Änderungsverordnung ist längst durch.

Und alles was nur 25 fahren darf sind Mofas  einsitzigen Fahrräder mit Hilfsmotor .

Dann kann §4 Abs 1 Nr 1b FeV ja wieder gestrichen werden, richtig?

0

Seit Ende 2016 ist es erlaubt auch andere Personen als Kinder bis zu einem gewissen Alter mitzunehmen. 

Wenn du nur eine Mofaprüfbescheinigung hast darfst du niemanden mitnehmen.

migebuff 28.02.2017, 11:45

Wenn das so ist, gibt es dafür sicher auch eine Rechtsgrundlage. Wäre hilfreich, wenn du die noch zitieren könntest.

1
Nemesis900 28.02.2017, 11:51
@migebuff

Weil ein Mofa per Definition nur einsitzig sein darf da es sonst nicht als Mofa gelten kann.

FeV §4
Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führt, bedarf der Fahrerlaubnis. Ausgenommen sind
1. einspurige, einsitzige Fahrräder mit Hilfsmotor — auch ohne Tretkurbeln —‚ wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt (Mofas); besondere Sitze für die Mitnahme von Kindern unter sieben Jahren dürfen jedoch angebracht sein,


0
migebuff 28.02.2017, 11:59
@Nemesis900

Die FeV kennt kein einsitziges Mofa, der §4 wurde längst geändert, deine Quelle ist veraltet. Wahrscheinlich einfach auf den ersten Googletreffer geklickt - "Stand/Letzte Änderung: 2015".

Aktuelle Fassung:

Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führt, bedarf der Fahrerlaubnis. Ausgenommen sind

1.einspurige Fahrräder mit Hilfsmotor – auch ohne Tretkurbeln –, wenn ihre Bauart Gewähr dafür bietet, dass die Höchstgeschwindigkeit auf ebener Bahn nicht mehr als 25 km/h beträgt (Mofas); besondere Sitze für die Mitnahme von Kindern unter sieben Jahren dürfen jedoch angebracht sein,

Abgesehen davon ist das Fahrrad mit Hilfsmotor hier völlig irrelevant, da es nur eines unter vielen fahrerlaubnisfreien Fahrzeugen ist - mit dem Fahrzeug aus der Frage hat es bis auf die Höchstgeschwindigkeit nichts gemeinsam, es geht um einen gedrosselten Roller, folglich ist hier §4 Abs 1 Nr 1b relevant.

1

Solange das Gefährt ne art zweiten sitz bzw längere Sitzbank hat und Fußstützen. 

Meine Güte ... diese Menschen die keine Ahnung haben.
Nein, darfst du auf keinen Fall. Wenn du zB einen gedrosselten Roller fährst musst du eigentlich den Platz für einen zweiten sogar so abdecken, dass man da nicht sitzen kann. Streng genommen ...

migebuff 28.02.2017, 11:49

Meine Güte ... diese Menschen die keine Ahnung haben.

Da lehnt sich jemand reichlich weit aus dem Fenster seines Glashauses, nicht wahr?

auf keinen Fall

Wenn zwei Sitzplätze eingetragen sind, darf er eine zweite Person befördern. Zitiere bitte die Rechtsgrundlage, die es ihm verbietet.

1

Was möchtest Du wissen?