Arbeitgeberkündigung!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du gestern gekündigt wurdest, musst du das dem AMS schnellstmöglich melden, damit du keine Fristen verpasst und nach Ablauf deiner Kündigungsfrist dem Arbeitsmarkt wieder zur Verfügung gestellt werden kannst und dein Arbeitslosengeld gleich bekommst. Zu beachten ist, dass du dich auf jede Stelle, die sie dir per Mail zukommen lassen, bewerben musst, ausser es ist dir nicht zumutbar. Wenn du zB Vegetarier bist und ein Stellenangebot für eine Metzgerei bekommst, dann musst du anrufen und diese Stelle mit entsprechender Begründung ablehnen. Wenn du dich beim Ams meldest, ist auch deine Krankenversicherung für diesen Zeitraum gesichert, in dem du arbeitslos bist. Selbstverständlich kannst du dich auch weiterhin selbst überall bewerben und sobald du einen Job hast, musst du dem Arbeitsamt das bekannt geben. Du darfst auch keine Termine beim AMS verpassen, da sonst die Zahlungen ruhend gestellt werden, bis du dich meldest. Wenn du zB krank wirst und nicht hingehen kannst, musst du sofort Bescheid geben. Was deinen jetzigen Arbeitgeber anbelangt, so kannst du deinen Resturlaub sofort verkonsumieren. Geh ins Personalbüro, lass dir sagen, wie viel Urlaub du hast und wenn der für deine Kündigungsfrist ausreicht, beantrage den Urlaub sofort oder du musst die fehlenden Tage, die über bleiben noch hingehen. Ausser dein Arbeitgeber kommt dir damit entgegen.

Majumate 01.07.2014, 09:08

1 Tag in der Woche steht dir normalerweise zur Arbeitssuche zu. Besprich das mit deinem Arbeitgeber bzw mit dem Personalchef.

0

Viele Fragen!

Komme zwar aus Ö, habe aber trotzdem keine Antwort auf alle Fragen! Sorry!

Am besteht du meldest dich schon jetzt mal beim AMS, mit der Kündigung in der Hand gehst du hin (nachdem du tel. einen Termin vereinbart hast) und regelst das dort! Auch bei denen beginnt jetzt dann die Urlaubssaison und da ist es nicht schlecht, wenn du so früh wie möglich einen Termin machst!

Wieviel Tage du Kündigungsfrist hast, steht im Dienstvertrag!

Klar, dass du nuicht mehr in die Arbeit gehen möchtest! Versuch doch deinen Urlaub aufzubrauchen! Wenn du einfach so nicht mehr hingehst, dann hast du fristlos gekündigt und du bist 1 Monat beim AMS gesperrt und bekommst keine Arbeitslose!

Postensuchtage höre ich zum ersten Mal! Wenn die AK meint, dass dir solche Tage zustehen, dann sollen die dir das auch erklären, wieviel und wann und die nehmen kannst!

Wenn du ohnehin bei der AK bist könntest du dort deine weiteren Fragen stellen! Die können dir dann auch gleich erklären, wie das mit dem Urlaub aufbruachen am Besten funktioniert und was dir zusteht etc.! Die könenn dich mit Sicherheit besser beraten als wir hier!

Du solltest das nicht persönlich nehmen. Die Kündigung wird aufgrund der wirtschaftlichen Lage ausgesprochen. Tu weiterhin Deine Pflicht, immerhin brauchst Du ein gutes Arbeitszeugnis. Kläre in vernünftiger Weise, ob Du Deinen Resturlaub nehmen kannst/sollst oder ob der ausbezahlt wird.

Leider kenne ich mich mit den Tarifverträgen und der Vorgehensweise als Arbeitsuchender in Österreich nicht aus.

Lies Dir mal Deinen Arbeitsvertrag genau durch. Da werden sicher schon einige Fragen beantwortet. Wenn die Kündigungsfrist 6 Wochen beträgt, kommt das ja hin. Der Urlaubsanspruch ist im Tarifvertrag geregelt (in Deutschland).

Zu viele Fragen die nicht zu beantworten sind.

  1. Du kommst aus Österreich. Dort kenne ich die Arbeitsgesetze nicht.

  2. Wie das mit deinem Urlaub geregelt ist, steht im Arbeitsvertrag.

  3. Welche Kündigungsfristen du hast, ist super unterschiedlich. Der eine hat 4 Wochen, der andere hat 1 Jahr, je nach Vertrag.

  4. wenn du gar nicht mehr hin gehst, wirst du fristlos gekündigt. heisst du bekommst vom AMT eine Sperre, dann hast du für 3 monate erst mal gar nix!

  5. Und wenn es einer Firma schlecht geht, müssen sie handeln! Würdest du genauso machen. Wenn du ne Firma hättest, würdest erst mal alles und jeden entlassen, der nicht unbedingt nötig ist, bevor du die Firma schließen musst.

Was möchtest Du wissen?