Aquarium kaputte, wohin mit den Fischen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja das mit dem Ökosystem stabilisieren ist schon richtig, aber kannst da auch die schnelle Tour machen. 1. Hänge deinen alten hoffentlich dreckigen Filter rein. 2. Nehme einen Wasseraufbereiter für das frische Wasser- das machst du sonst auch immer. 3. Hole dir ein Bündel Wasserpest damit die nicht den Lichtschock kriegen und laß es oben schwimmen.

Normal ist anders- ggf. geht da mal ein Fisch bei drauf, aber das ist jetzt die einzige Lösung. Denke auch an Sauerstoff in deiner Flasche.

haben es so gemacht und die Fische und garnelen haben bisher überlebt, danke für den hinweis.

0

Also wir kennen Leute, die auch Aquarien haben. Wir haben immer ein Reservebecken, wenn auch vielleicht nur ein kleines zu Hause. Mit dem aufgefangenen Wasser, das du hast und dem Filter wäre das kein Problem, das Wasser mit Leitungswasser vorsichtig tag für tag zu erhöhen. Notfalls kannst du die Tiere ja in einem Tierheim unterbringen bis du ein neues hast ?! Doch je länger der Filter steht, ist das nicht mehr möglich, da die Bakterien absterben.

Hallo,

ja, das ist jetzt ein großes Problem.

Natürlich ist es keine Lösung, die Fische in einer kaputten Plastikflasche zu halten. Du könntest dich mit diesem Problem an einen Zooladen wenden, vllt. hast du Glück und die nehmen dir die Fische ab (manchmal machen sie das).

Ansonsten - wenn ihr tatsächlich ein neues AQ wollt - dann müsst ihr das ganz schnell einrichten, die Fische dann wieder einsetzen. Und dann müsst ihr jeden Tag - ca. 3 Wochen lang - immer 30 % des Wassers auswechseln, damit an anfallende Nitrit eben "per Hand" entfernt wird. Und so wenig wie möglich füttern.

Den alten Filter jetzt noch anzuschließen bringt leider nichts, da die Bakterien sehr schnell absterben. Im Gegenteil - wenn du ihn jetzt, ungesäubert, anschließt, dann kommen derart viele Giftstoffe ins Wasser, dass das den Fischen auch nicht gut bekommt.

Nützlich wäre auch ein Nitrit-Tröpfchentest (NO2). Damit könntet ihr das neue AQ genau überwachen (jeden Tag testen). So kann man direkt erkennen, ob der tägliche Wasseraustausch ausreicht - ansonsten muss man eben mehr Wasser tauschen (oder eben auch weniger, wenn alles gut klappt).

Gutes Gelingen

Daniela

Eine kaputte Plastikflasche ist definitiv nicht der richtige Aufenthaltsort. Was ist es für ein Aquarium? Kalt? Warm? Meerwasser? Danach richtet sich der provisorische Aufenthaltsort. Das kann auch erst mal eine größere Wanne sein, allerdings muss man darauf achten, dass bei einem Warmwasser-Aquarium der Heizstab die Wasser- und nicht die Lufttemperatur misst. Und dann das alte Aquarium so schnell wie möglich reparieren bzw. ein neues kaufen.

Hallo,

die Fische können definitiv nicht in einer Plastikflasche überleben, du solltest zumindest einen Plaatikeimer besorgen, mit etwas Wasser vom ursprünglichen Aquarium und schleunigst ein neues Aquarium kaufen.

Emmy.

Was möchtest Du wissen?