Aquarium einlaufen lassen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ein neues AQ muss immer erst einige Wochen (mind. 3 - 4) einlaufen. Warum?

Damit sich die wichtigen nützlichen Bakterien bilden können, muss erst einmal eine Schadstoffbelastung (Ammonium/Ammoniak, Nitrit) im Wasser stattfinden und zudem sind diese Bakterien aufeinander aufbauend.

Also: zuerst muss sich in einem neuen AQ einmal Ammonium/Ammoniak bilden. Das dauert bei frischem Wasser (ohne Belastung) natürlich schon mal viele Tage. Und erst, wenn es eine solche Belastung gibt, dann fängt die erste Bakterienart an sich zu bilden.

Diese sorgen dann im Laufe der nächsten Zeit dafür, dass aus dem Ammonium/Ammoniak (NH3/NH4) Nitrit gebildet wird - auch das dauert. Wenn es dann Nitrit gibt, dann erst fangen jene Bakterien an sich zu bilden, die dafür zuständig sind, dass aus dem giftigen Nitrit (NO2) dann Nitrat (NO3 = Pflanzennahrung) wird. Auch das dauert viele viele Tage.

Du darfst allerdings jeden Tag eine Fingerspitze Flockenfutter ins
Wasser geben, um dieses zu belasten und damit die Bildung der Bakterien
voranzutreiben.

Und nun kommt der Wassertest ins Spiel.

Am besten wäre es, wenn du nach einigen Tagen anfängst, mit einem Tröpfchentest den Verlauf der Einlaufphase zu überprüfen.

Zuerst einmal könntest du mit einem Test für Ammonium/Ammoniak
(NH3/NH4) feststellen, dass dieser Wert steigt und steigt. Nach einiger
Zeit wird er fallen. Das ist der Zeitpunkt, an dem die ersten Bakterien
vorhanden sind und diese Gifstoffe in die nächsten Giftstoffe (= Nitrit)
umwandeln. Ab diesem Zeitpunkt kannst du dann Nitrit messen - auch
dieser Wert wird steigen und steigen und steigen - und dann wieder
fallen. Du kannst die Messung des ersten Wertes auch vernachlässigen und
nach ca. 1 Woche gleich anfangen, den Nitritwert zu messen.

So bekommst du genau mit, wie sich der Nitritpeak entwickelt, wann
und dass er seinen Höhepunkt erreicht und dann wieder abfällt um dann
ganz zu verschwinden. Und dann kannst du Gewissheit sagen, dass er
vorbei ist, ausreichend nützliche Bakterien im Filter und Bodengrund
vorhanden sind und die ersten! Fische einziehen dürfen.

Auch dabei muss man vorsichtig zu Werke gehen, denn ein direkter
hoher Besatz führt nur dazu, dass die Bakterien gleich überfordert
werden und ein neuer Nitritpeak entstehen kann.

Die künstlichen Bakterien versprechen viel - halten sehr wenig. Lass
lieber die Finger davon - meist bezahlen die Fische diese Ungeduld mit
dem Leben.

Und wer ein AQ nicht ordnungsgemäß einlaufen lässt, der handelt völlig verantwortungslos den Lebewesen gegenüber!

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie du ja schon von den Anderen gehört hast, ist die Einlauf-Phase wichtig!

Man liest darüber unterschiedliches. Aber meist sollte sie 2 - 4 Wochen betragen. Natürlich möchte man sein Becken gleich mit Fischen fix und fertig im Zimmer stehen haben. ABer es eben auch Lebewesen, dennen man einen guten und ausgewogenen Lebensraum bieten sollte.

Hättest du schon ein engelaufenes Becken könntest du es mit desen Filterbakterien starten. Dann müsstest du nicht so lange warten. Aber das von deinem Bruder wird noch keine Bakterien haben. Du kannst natürlich teuer Bakterien kaufen und dass dann ins Becken schütten, aber das ist eigentlich nur Geldschneiderei. Manche mischen auch Dreck aus dem Wald in den Boden und erhoffen sich so Backterien.

Aber es stimmt, der Nitrit-Peak kommt erst wenn Fische drin sind. Aber vorher sollten auch die Pflanzen zeit haben anzuwachsen, damit sie Sauerstoff für deine Fische produsieren.

Mein Rat:
Gestalte dein Aquarium, lass es mit Wasser voll laufen und schalte die Technik an. Wichtig ist, dass das Wasser aus der Pumpe ins Wasser plätschert, damit Luft untergemischt wird, ansonsten besorg dir eine Membranpumpe und einen Sprudelstein.
Nach ein paar Tagen mach einen Wassertest. Wahrscheinlich ist dann alles Okay. Dann setzt du ZUERST die Garnelen rein. Fang erst mal mit einer 10-15er Truppe an. Es darf kein Kupfer im Wasser sein, sonst sterben sie dir weg. Und beim reinsetzen brauchst du geduld. Wenn es zu schnell geht und die Temperaturschwankung zu hoch ist, kriegen sie einen Häutungsschaden und sterben bei der nächgsten Häutung.
Genieß die Zeit mit deinen Garnelen für 1-2 Wochen und füttere sie nicht zu stark, damit dass Wasser nicht belastet wird.
MAch wieder einen Wassertest und wenn alles gut ist, kannst du die ersten Fische kaufen. Kauf nicht gleich alle auf einmal , sondern nach und nach.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
19.12.2015, 17:34

Aber es stimmt, der Nitrit-Peak kommt erst wenn Fische drin sind.

Und genau das gilt es, durch eine ausreichend lange Einlaufzeit OHNE Fische zu verhindern. Ein Nitritpeak schädigt die Fische immer, sterben sie nicht sofort, dann erleiden sie mannigfaltige Schäden, an denen sie dann über kurz oder lang versterben.

1

Natürlich musst du das Becken einlaufen lassen !

Ammonium und Nitrit müssen sich auch erstmal im Becken sammeln und das allein dauert nunmal schon ein paar Tage. Erst dann beginnen sich Bakterien zu bilden die das weiter verarbeiten so das es später als Nitrat mehr oder weniger ungiftig für deine Fische ist !

Sowas macht man einfach nicht und schadet den Tieren über kurz oder lang ! Ob und wieviele daran sterben oder ein geringeres Leben haben , hängt halt davon ab wie stark sich die Nährstoffe anreichern. Manche haben Glück und es passiert Garnichts und manche geben ihr Hobby als Aquarianer wieder auf , weil sie das nicht in den Griff bekommen ...

Also lieber warten ! Tu es für deine Nerven und die Lebewesen die du pflegen willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woran hat denn Dein Bruder erkannt, ob die Fische gestresst waren. Nach 20 Minuten oder auch nach 4 Tagen ist ein Aquarium nicht eingefahren. Es braucht nunmal etwas länger, bis sich die lebensnotwendigen Organismen gebildet haben. Setzt man vorher Fische ein, ist das Tierquälerei. Nur weil sie nicht gleich gestorben sind, heißt das nicht, dass es ihnen auch gut geht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?