Alter Wasserhahn muss immerfester zugedreht werden bevor dieser komplett zu ist?

6 Antworten

Wenn Du den Hahn aufschraubst - Du braucht ihn dazu nicht abnehmen - nachdem Du denHaupthahn zugedreht hast, findest Du ein mittelgroßes Innenteil, das es in jedem Baumarkt gibt.

Rohrzange, dann unterhalb des Drehmoments die Kappe wegdrehen. Dann siehst du schon, da ist eine Art Einsatz, Messing vielleicht, den kannst Du rausholen.

Der Gesamt-Wasserhahn bleibt, wo er ist.

Dieses Einsatzteil wäre zu erneuern, dann ist der alte Hahn wieder dicht. Kannst Du selbst, kostet sehr wenig.

Viel Glück

Du wirst du dich nicht in Unkosten stürzen wenn du diesen Wasserhahn einfach austauscht. Das kann jeder Laie.

Und auch wenn du zur Miete wohnst gibt es immer noch die KleinreperaturKlausel.

Tausche am besten das komplette Ventil- Oberteil aus. das gibt's im Baumarkt.

entweder den hahn komplett tauschen oder das oberteil reparieren.

dazu benötigst du die passende dichtung die am hahnoberteil ist. gibts im baumarkt zu kaufen für geringes geld.

haupthahn zu,druck aus der leitung lassen, oberteil demontieren, dichtung wechseln,dichtungssitz im hahn säubern ---alles wieder montieren. fertig!

hab ich vergessen zu erwähnen....wenn du verchromte hähne hast, dann bei der demontage des oberteils lappen oder ähnliches zwischen rohrzange und hahn um das chrom zu schützen,ideal wäre natürlich ne amaturenzange

das wird sich beim Wechsel der Dichtung wieder geben 

Was möchtest Du wissen?