Alien Invasion Möglich?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

deine frage ist schon etwas älter aber schau dir unbedingt mal die aussage von phil schneider an.. und auch die aussagen vieler ehemahliger militärs sollte man sich anhören

das ist nur ein kurzer ausschnitt von einem langen interview, vielleicht auch mal direkt nach phil schneider googlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kaputtchen 08.07.2014, 19:20

hey vielen dank :))

0

Nimmt man die Wahrscheinlichkeitsrechznung in Anspruch, gibt es außerirdische intelligente Lebensformen definitiv, auch Lebensformen, die uns in technologischer Hinsicht himmelhoch überlegen sind. Ob wir jemals Besuch von ihnen bekommen, hängt davon ab, ob die Einsteinsche Relativitätstheorie schon dasGelbe vom Ei ist oder nicht. Ständig werden neue Erkenntnisse erzielt, auch in der Physik und vieles wird zwar vermutet, ist aber nicht bewiesen (Dunkle Materrie, Dunkle Energie). Vieleicht gibt es ja Wurmlöcher oder eine Möglichkeit durch den sogenannten Hyperraum zu fliegen. Dann allerdings steigt die Möglichkeit eines Besuches. Nach heutigem Wissensstand kann man eine Invasion der Außerirdischen jedoch nahezu ausschließen. Es ist einfach so, dass wir noch nicht alle Naturgesetze und Funktionen des Universums verstehen deshalb auch keine definitiven Aussagen machen können. Deshalb können wir auch nicht ausschließen, dass Au0erirdiche wie in Indepence day mit Generationensraumschiffen zu uns kommen, oder mit Transmittern, wie in Hohlbeins Charity Romanen. Die Wahrscheinlichkeit geht zwar auf Null, ist jedoch nicht völlig auszuschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Titanic100!

Zunächst einmal sollte man sagen, dass in der Wissenschaft alles möglich ist, was nicht gegen Naturgesetze verstößt. Diese von der Natur vorgeschriebenen Regelungen, schränken jeden Organismus in der Quantität seiner Möglichkeiten ein. Aliens können also nur das was wir können, vielleicht aber besser oder auch schlechter. Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit werden von der SRT für Aliens ebenso verboten, wie für Menschen.

Ähnlich verhält es sich mit der Anfälligkeit eines Lebewesens. Wir Menschen sind äußerst sensible und verletzbare Wesen! Aliens sind das auch, egal ob es sich um Muskelprotzige 5-Meter-Tiere handelt, oder auch nur um einzige Mikroben die im Wasser ihr Dasein fristen. Jeder Organismus hat seine Schwachstellen! Wer das als lebendiges Wesen für sich selber erkannt hat, hat es bereits weit gebracht.

Außerirdisches Leben ist bekanntlich ein heiß umstrittenes Thema. Viele Wissenschaftler orientieren sich dabei an der reinen Statistik. Die Wahrscheinlichkeit, dass im sichtbaren Universum mit 120 Milliarden Galaxien (und jeweils 100 Milliarden Sternen) weitere Lebewesen existieren ist unvorstellbar groß. Es könnte Milliarden unterschiedlicher Welten geben, die jeweils für sich unterschiedliche Aliens hervorbringen.

Auch wenn derartige Aussagen ein großer Anlass für Spekulationen sind, ist man sich heute in weiten Teilen darüber einig, dass Außerirdisches Leben irgendwo existieren muss. Was wäre das auch sonst für eine Platzverschwendung?

Entscheidend ist bei weiterführenden Gedanken nun, wo man die Grenze zieht. Wo fängt Leben an und wo hört es auf? Harald Lesch formulierte in nur einem Satz, welche Eigenschaften das Leben am besten charakterisieren. Er sagte einmal: ,,Leben ist ein sich selbst organisierendes, dissipatives Nichtgleichgewichtssystem." Und das trifft den Nagel auf den Kopf.

Mikroben haben es sicher einfacher als komplexere Wesen. Es handelt sich zwar um Leben, doch die Natur macht es sich mit derartigen Tieren doch sehr einfach. Mikroben sind Widerstandsfähig. Sie können auch bei hohen Temperaturen Bestand haben, oder andere globale Katastrophen auf einem Planeten schneller überstehen als andere Lebewesen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit für einen Besuch von Außerirdischen Mikroben auf der Erde, voreilig auf Null zu setzen! Es handelt sich bei ihnen natürlich nicht um hochintelligente Wesen. Insofern kann man den möglichen Kontakt hier wohl eher in einen strittigeren Bereich trimmen.

Geht man jedoch etwas höher und fragt nach etwas wie einem Menschen, wird es wesentlich interessanter. Der Mensch hat es zu unglaublich viel gebracht! Seine Leistungen sind beachtlich. Auf dem Planeten Erde existieren Lebewesen, die über sich selber nachdenken und wissen was zukünftig mit ihnen passieren wird. Sie verstehen es Vorgänge aus der Natur auf ihre Welt zu übertragen und so Computer, Radio und Flugzeuge etc. zu erfinden. Sie haben mit der Mathematik und Physik einen Zugang zur Natur gefunden, in gewisser Weise ein Kommunikationsmedium. So etwas gibt es vermutlich nur sehr, sehr, sehr, sehr selten!

Wir sind das Ergebnis eines hochkomplexen dynamischen Prozesses, der letztlich völlig natürliche Ursachen hatte. Evolution ist das Stichwort. Es fing alles mager an, mit winzigen Bakterien bis zum heutigen Zeitpunkt, in denen Lebewesen über ein Kommunikationsmedium mit dem Namen ,,Computer" Informationen austauschen!

Angesichts dieser Aspekte, ist die Wahrscheinlichkeit für hoch entwickeltes, intelligentes Außerirdisches Leben im All nicht sonderlich groß. In Anbetracht dieser wahnsinnigen Zahl an Exoplaneten, werden sich aber sicher einige finden, auf denen Lebewesen bereits so weit sind wie wir. Das ist etwas ganz spezielles!

Alien Invasion Möglich ?

Sollte es sich um hoch entwickelte Zivilisationen handeln, die uns einen Besuch abstatten wollen, werden sie sich das wohl gut überlegen. Ständig von einem "Alien-Angriff" zu sprechen ist ein Anzeichen für das Innere Unwohl, dass der Mensch für sich empfindet, wenn andere Organismen, die ihm vielleicht noch überlegen sind, in den Weg treten! Ich bin mir sicher, dass eine intelligente Alien-Zivilisation, nach mehreren Millionen Lichtjahren Reise (!) (wenn sie in anderen Galaxien existieren) nicht auf die Erde kommen um einen Krieg anzufangen. Dass der Frieden und ein Bündnis immer besser sind als der Verlust der eigenen Spezies, sollten intelligene Lebewesen verstanden haben. Falls nicht, würden sie vermutlich gar nicht "anreisen".

Der letzte Punkt ist natürlich noch, dass es auch für Aliens unfassbar schwierig wird, einen Planeten, in einer Millionen Lichtjahre weit entfernten Galaxie zu lokalisieren, und dann auch noch anzufliegen! Ich glaube nicht, dass Außerirdische aus anderen Galaxien je etwas von uns hören werden. Es wird Zivilisationen geben, die ähnliches geschafft haben wie wir! Angesichts der riesigen Entfernungen werden wir ihnen, wenn nicht in unserer Galaxie existent, vermutlich nie begegnen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleJeanny 18.04.2014, 04:06

Wow. Beeindruckende Antwort, danke dafür!

1

Auch außerirdische Bakterien werden als aliens bezeichnet. Für eine Invasion bräuchte man eine hochentwickelte Alienrasse. Nehmen wir mal an das sie etwa so intelligent sind wie wir, dann müssten sie erst mal in der läge sein Maschinen zu bauen und du weißt ja hoffentlich wie lange es bei unserer Rasse gedauert hat bis wir überhaupt bis zum Mond kamen (sehr lange). Also müsste einen intelligente Alienrasse entstehen und diese müsse die Fähigkeit erlangen in den Weltraum zu fliegen und zwar durch Milliarden Sonnensysteme. Dann müssten sie noch feindlichen sein, aber wenn irgendwann Aliens auf die Erde kommen müsste es meiner Meinung nach es sich bei ihnen um Wissenschaftler und vielleicht Politiker handelt. Dann falls sie wirklich Feinde sind brächten sie Waffen die es mit den unseren aufnehmen können. Nehmen wir an sie hätten Laserpistolen(oder andere Waffen ähnlich wie unsere Gewehre oder Atombomben) wenn sie nicht den ganzen Planeten sprengen oder so stark verseuchen das es hier ist wie auf der Venu, dann haben sie ein Problem weil unsere Rasse ist zahlreich, widerstandsfähig und nicht gerade leicht klein zu kriegen z.B. der schwarze Tod es starben Millionen aber Europa steht immerfort und ist nicht gerade schwach. Eine Invasion ist unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen wir es mal so: es überstrapaziert die Wahrscheinlichkeiten, dass uns überhaupt mal Aliens besuchen. Sofern Einstein recht hat, ist nix mit Warp 8 und Hyperantrieb und somit kommt da auch keiner vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Havege 22.03.2014, 14:42
Sofern Einstein recht hat, ist nix mit Warp 8 und Hyperantrieb und somit kommt da auch keiner vorbei.

Eigentlich widerspricht Raumkrümmung nicht dem was Einstein gesagt hat.

Sie existiert, das weiß man. Es wird auch geforscht wie diese Nutzbar gemacht werden könnte.

2

diese himmelsgeräusche kommen von dem erdegravitationsfeld, das sich seid einiger zeit verändert. und um die invasion würd ich mir keine sorgen machen. ließ einfach das buch "Der tag nach roswell" von Philipp Corso. das mit blauen Hintergrund und den Ufos drauf. Es ist eine genaue Schilderung von jemand der direkt anwesend war. Ein Satz daraus lautet ungefähr: "Wir haben bessere Waffen als in dem Film Idependentsday".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Titanic100 22.03.2014, 19:17

Gib bei youtube ein himmelsposaunen

0

ein Invasion ist sehr sehr unwahrscheinlich wenn auch nicht zu absoluten 100% ausgeschlossen. Bisher gibt es noch keinen einzigen echten Beweiß daß uns Aliens je besucht hätten. vor allen die riesigen Entfernungen im Universum sind ein Problem. Selbst mit Lichtgeschwindigkeit bräuchte man Jahrzehnte Jahrhunderte oder gar länger um entfernte Planeten zu erreichen. auch vergeht die Zeit für einen Insassen in einem schnellen Raumschiff anders als auf einem Planeten. in einem schnellen Raumschiff vergeht die Zeit langsamer als auf einem Planeten. wenn man einige Jahre durch das All fliegt mit fast Lichtgeschwindigkeit sind auf der Erde viel mehr Jahre vergangen google man Zwillingsparadoxon. fast alle ufos sind irdische Flugobjekte Wettererscheinungen Fälschungen usw. es gibt zwar mit Sicherheit noch anderswo Leben im Universum aber daß Aliens ins je besucht haben halte ich für mehr als Unwahrscheinlich. auch fliegt man nicht einfach so durchs all nur um mal eben irgendwo hin zu fliegen wie ihn Filmen. wenn man einen weit entfernten Planten erreicht kommt man um zu bleiben. und würden in sagen wir 1000 Lichtjahren entfernung Aliens leben und uns beobachte sähen sie die Erde wie sie vor 1000 Jahren war weil das Licht so lange braucht um sie zu erreichen. auch bräuchten sie 1000 Jahre um uns zu erreichen. eine Invasion ist mehr als unwahrscheinlich . wir Menschen zerstören uns eher selbst als daß es aliens tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Titanic100 22.03.2014, 19:16

Ja aber du weißt nicht wenn es intelligenteres leben gibt ob die sowas wie Teleporter oder etwas schnellere als Lichtgeschwindigkeit ich meine wir wissen auch nicht alles

0
Buckykater 22.03.2014, 19:55
@Titanic100

Wenn dann nur wenn sie in der Lage wären Wurmlöcher zu erzeugen sofern das überhaupt möglich ist. Schneller als das Licht kann man nicht fliegen. wenn man zb in einem Zug in Fahrtrichtung läuft addieren sich beide Geschwindigkeiten. dasist in einem Raumschiff das Lichtgeschwindigkeit fliegt nicht der Fall. Egal wie schnell man sich in Flugrichtung bewegt es bleibt immer Lichtgeschwindigkeit.

3
Rlohdaen 23.03.2014, 17:56
@Buckykater

Ein Flug mit ">c" innerhalb der konventionellen Raumzeit ist gem. der Relativitätstheorie ausgeschlossen. Aber wenn man Zugang zu weiteren Dimensionen findet, erlischt diese Einschränkung. Im Labor kann man bereits Informationen mit Überlichtgeschwindigkeit übertragen - man ist zwar noch sehr weit vom Transport von Materie entfernt, aber die RT ist damit zumindest schon angeknackst.

Wir wissen nicht, was wir in 1000 Jahren wissen werden. Wir sollten uns auch eingestehen, daß wir es nicht wissen - ich hoffe, ich verlange nicht zuviel von Euch.

0
pflanzengott 23.03.2014, 17:58
@Rlohdaen
Im Labor kann man bereits Informationen mit Überlichtgeschwindigkeit übertragen

Nein kann man nicht! Das wäre ein Verstoß gegen gültige Naturgesetze.

3
BurkeUndCo 23.03.2014, 19:15
@pflanzengott

Man kann es wirklich. Aber nur auf sehr kurzen Strecken, denn die Gesetze der Quantenmechanik sind noch etwas stärker als die Gesetze der speziellen Relativitätstheorie. Das quantenmechanische Tunneln erfolgt nach den besten Messungen wirklich mit Überlichtgeschwindigkeit.

Allerdings kann man damit keine größeren Strecken (vom nächsten Planeten oder nächsten Stern muss man da gar nicht reden) überwinden. Selbst ein Kilometer würrde dazu schon ffast unendliche Energie erfodern.

0
Abahatchi 24.03.2014, 01:13
@BurkeUndCo

Quantenmechanisches Tunneln? Schaue Dir doch einfach mal die Welle an! Das ist nur ein rechnerischer Trugschluß, daß es Überlichtgeschwindigkeit wäre.

2

Das Universum ist so groß und es gibt so vile Sterne, nach besten Schätzungen mindestens 10 000 000 000 000 000 000 000, so dass es sicher noch irgendwo andere lEbewesen geben wirrd.

Aber auch die Entfernungen sind nahezu unvorstellbar groß. Der nächste Stern ist über 4 Lichtjahre entfernt. Rechne selbst mal aus, was das in Kilometern bedeutet. Wenn man diese Entfernungen im Maßstab verkleinert auf die ERde abbildenh würde, dann gäbe es zwei Menschen, einer in Deutschland, einer in Australien. Beide ohne Hilfsmittel (selbst ohne Fahrrad und ohne Boot). Die Wahrscheinlichkleit, dass sich diese beiden treffen ist um Vieles höher als die Wahrscheinlichkeit, dass uns ein UFO von Alfa Centauri besucht. Und die Wahrscheinlichkreiot, dass es gleich beim nächsten Stern andere Menschen gibt, die ist sehr gering.

Du kannst also ruhig schlafen, dich wird definitiv ikein echtes UFO besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natuerlich ist das moeglich, die kommen mit ihren Raumschiffen runter und machen alles platt. Aber der hohe galaktische Rat hat die Erde zum Sperrgebiet erklaert, deswegen haben wir weitgehend Ruhe. Wir sind hier unten im Vergleich zu den ausserirdischen Rassen ja praktisch noch Neanderthaler, stehen also auf einer unteren Stufe des Bewusstseins. Interplanetarischer Kontakt wird erst spaeter moeglich sein. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
pflanzengott 23.03.2014, 17:59

Jetzt fängt das schon wieder an...

Hast du Quellen für deine Aussagen?

Grüße

1

die wahrscheinlichkeit dafür halte ich eher für gering.

ein UFO ist einfach ein unidentifiziertes Flugobjekt. Also würde ich einfach mal ein Flugzeug im Hinterhof bauen und dann damit abheben, bin ich auch erstmal ein unbekanntes Flugobjekt, deswegen bin ich aber noch lang kein Außerirdischer. Was du unter Himmelsgeräusche verstehst, weis ich aber auch nicht.

Aber das Problem der Sache ist: es müsste eine Evolution in der unmittelbaren Nachbarschaft unseres sonnensystems gegeben haben, bei der eine Lebensform rausgekommen ist, die angefangen hat die umwelt zu gestalten und dabei eine Zivilisation entstanden ist die einen Technologischen Fortschritt über unser eigenes Level geschafft hat.

Es kann sogar möglich sein, das diese schon da waren, aber was hätten sie gefunden: vor 60 millionen Jahren waren hier Dinosaurier, wobei die 60 Millionen Jahren erdgeschichtlich nur ein Augenblick ist, wenn man bedenkt das die Erde 4 Milliarden Jahre alt ist.

Aber das ist im Moment mehr eine Philosphische Frage, als eine wissenschaftliche.

Wissenschaftlich ist da nichts beweisbar. Es gibt da so schlaue Leute die versuchen eine Wahrscheinlichkeit zu berechnen, das außerirdische Lebensformen entstehen. Aber es gibt nur eine Möglichkeit eine definitive Aussage zu machen: man muss eine Außerirdische Lebensform finden und diese so zuzuordnen, das wir diese nicht selbst mitgebracht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird ganz sicher keine Alien Invasion geben! Grund: Es gibt zwar unendlich viele Außerirdische, aber diese haben mit sich selbst zu tun und haben auch nicht die Möglichkeit mit Raketen riesige Entfernungen im Weltraum zurückzulegen. Nun zur Form der Außerirdischen. Im unvorstellbar großen und grenzenlosen Universum kreisen unendlich viele Weltkörper. Alle reifen Weltkörper, von denen es zahllos viele gibt, haben eine Naturseelenentwicklung über das Mineralreich, Pflanzen- und Tierreich bis zum Menschen. Wir sind also ganz sicher nicht allein im Universum!

Die höchste Form der Lebewesen im Universum haben aber keine Fantasiegestalt, wie uns das so in machen Filmen gezeigt wird, sondern die höchste Form ist überall die Menschenform. Grund: Gott ist der vollkommene, allmächtige Ur- Mensch aller Menschen und dadurch haben überall im Universum die höchsten Wesen die Menschenform.

Der Prophet Jakob Lorber hat in seiner göttlichen Offenbarung unser Universum ausführlich beschrieben. Auch hat er einige Außerirdische Zivilisationen beschrieben. Du findest nähere Angaben, wenn Du folgenden Text suchst: Lorber Vom Universum und von Außerirdischen Zivilisationen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eigentlich ziemlich sicher dass es außer auf der Erde auch auf anderen Planeten intelligentes Leben gibt.

Es ist auch wahrscheinlich dass diese auch Dinge wie Raumfahrt kennen.

Daher kann man nicht ausschließen dass es eventuell außerirdische gibt deren Technik unserer weit überlegen ist, und reisen zu weit entfernten Sonnensysteme für diese Alltag ist.

Dass diese uns gegenüber dann schlecht gesinnt sind, ist dann natürlich auch denkbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum müssen aliens immer ein erd ähnlichen Planeten haben wieso können sie der Kälte nicht angepasst sein und können sich unsichtbar machen und alles ich meine wir wissen nix was sie wenns sie gibt alles haben teleporter , unsichtbarkeit wer weiß vll haben wir sogar schon Teleporter oder so man weiß nie was die Regierung alles so verheimlicht vll haben die auch Kontakt mit Aliens es kann alles möglich sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir die Bundesregierung ansehe, dann weiss ich es ist schon zu spät. Wir sind schon unterwandert und versklavt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rlohdaen 23.03.2014, 17:48

Jup, man muß nur hinschauen und sein HIrn einschalten, dann wird das Offensichtliche sichtbar.

Es ist großer Schwachsinn, von unserer gewohnten Art der Kriegsführung auszugehen, und diese Methode ETs zu unterstellen. Die haben sicherlich schon etwas mehr Übung in solchen Dingen.

Im Übrigen: wir sind mit "denen" nicht allein im Universum.

2
pflanzengott 23.03.2014, 17:57
@Rlohdaen
Es ist großer Schwachsinn, von unserer gewohnten Art der Kriegsführung auszugehen, und diese Methode ETs zu unterstellen.

1000 DH für diesen Satz!!

2

Was möchtest Du wissen?