"Aggressiver" Kampfsport mit vielen Tritten und wenig Hebeln etc.?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Muay Thai, also Thai Boxen, Kickboxen oder MMA wären was für dich denke ich. Beides eher schneller, proaktiv und nicht so "steif" von den Regeln.

Taekwondo hat viele Tritte, allerdings glaube ich nicht, dass man es wirklich als "aggressiv" bezeichnen kann. Außerdem fehlen mir da etwas die Handtechniken - mal anschauen schadet aber bestimmt nicht.

Karate mag ich selbst sehr gern, weil ich finde, dass es eine sehr ausgewogene Mischung hat. Dafür ist es wie Taekwondo eben schon sehr zur "Kunst" geworden. Manche mögen das nicht. 

So Sachen wie Jiu Jutsu, Aikido, Judo etc halte ich für dich für ungeeignet. Zu viele Hebel, Griffe und vorwiegend defensiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kampfsport, der am intensivsten mit Tritten arbeitet, ist m.E. Taekwondo. Hebel, Griffe und Würfe gibts praktisch gar nicht und im Vergleich zu Karate oder Kickboxen wird auch relativ wenig mit Handtechniken gearbeitet.

Schnelligkeit und Dynamik stehen da deutlich im Vordergrund, wenn es wettkampfmäßig (Freikampf) und nicht traditionell (Formenlauf) betrieben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eindeutig Taekwondo, dort sind Tritte das A und O. Die Hände werde relativ selten benutzt und Bodenkampf gibt es auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache Taekwondo und wir arbeiten viel mit den Füßen und man muss sehr schnell sein. Aber als aggressiv würde ich den Sport nicht bezeichnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist etwas komisch gedacht beim Training wird dir der kampfsport bei gebracht und es finden keine steetfights statt, da ist die Verletzungsgefahr nicht so hoch aber egal zu deiner Frage:
Ich denke das passende fuer dich koennte jujuzu was sein das beruht glaub ich mehr auf kicks als auf hebeln etc
Capoera (hoffe richtig geschrieben) könnte auch interessant sein ist eine Art Kampf Tanz Wo der ganze koerper auf Hochleistung gebracht wird bei den kicks dort wird der ganze koerper genutzt um sehr harte kraftvolle und schwunghafte kicks zu verteilen

Ich finde ja kampfsport Arten wie akaido krafmagar und wingxung besser aber diese beruhen mehr auf die innere Ruhe und seine Kraft gezielt einzusetzen

Schau dir mal ein paar viedeos auf YouTube oder so an und schnuppern mal in ein paar kampfsport Schulen rein Dan wirst du schon raus finden was fuer dich am besten geeignet ist

Hoffe ich konnte weiterhelfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ansatisfied 05.10.2017, 02:26

(Jiu)/Ju Jutsu

Capoeira

Aikido

Krav Maga

Wing Chun/Tsun

^^sorry

1

Hey,

ich würde dir hier eindeutig zum Thaiboxen raten. Ich kenne keinen härteren Kampfsport der im Stand ausgetragen wird.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal TaeKwonDo ist nicht aggresiv!!!

Würde zu MMA oder KickBoxen raten.

Kampfsport sollte nicht aggresiv sein schnell und Kraftvoll ja aber nicht aggresiv!

Keine Leute auf der Straße niederprügeln.

Das wäre eine schande.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?