Chance als Boxer gegen Kickboxer/Thaiboxer im Straßenkampf?

7 Antworten

Der Kampf ist auf der Straße. Also keine Regeln. Der Thaiboxer oder was auch immer greift an, als erstes bekommt er Tierabwehrspray in das Gesicht. Wenn er nichts mehr sieht trifft ihn ein Stein, eine Stange, Bierkrug oder was auch immer verfügbar ist über den Kopf. Sollte der Kampf dann immer noch nicht zu Ende sein wird er solange, zum Beispiel mit guten Stiefeln getreten bis er aufgibt.

Was ich damit ausdrücken will, Kampfsport ist nur solange ein Thema wie man sich auf das Regelwerk des Sports einlässt. Im realen Kampf gibt es diese Regeln nicht. Mit Pech zieht der Angreifer ein Messer oder eine Pistole und Boxer und Thaiboxer liegen in 5 Sekunden am Boden und verbluten.

Im Straßenkampf hält man sich nicht an Kampfstile, man setzt ein was man hat und nutzt jede Schwachstelle des Gegners. Der Angriff kann von hinten erfolgen, Hilfsmittel sind nicht ausgeschlossen und Primärziel sind Augen, Hals, Genitalien etc.

Ob Boxer, Thaiboxer oder nicht macht da jetzt keinen großen Unterschied. Auf der Straße macht es eher einen Unterschied ob man furchteinflösed aussieht und es sich potentielle Gegner zweimal überlegen.

Denn eines ist klar, wenn Betrunkene, Gangs, Möchtegernkämpfer, Halbstarke etc. nach einem Opfer suchen nehmen sie nicht den 1,90 Typ mit der Statur eines Panzers der in schwarzem Leder mit Stiefeln bis zum Knie an seinem Bart zupft und einen finsteren Blick hat, sondern den "Stinker" der sich wie ein Mädchen anzieht, keine 70Kg schafft und alle 10 Minuten auf sein Handy sieht.

Woher ich das weiß:Beruf – Von 17 bis 28 Soldat, von da an Selbstverteidungskursleiter.

Jop, dem kann ich nur zustimmen

1

Hi vansonnenberg

Ich weiß/ verstehe was du meinst!

Ok die Sache mit der Begegnung auf der Straße hat sich somit erübrigt!

Aber wie sieht es aus im Ring? wenn ein Boxer gegen einen Kickboxen/Thaiboxer antreten würde? aufgrund der Einschränkungen etc.

Eigentlich ist das Grund meiner Frage gewesen

2

Es kommt tatsächlich mehr auf den einzelnen Kämpfer an. Anwenden von Kicks auf der Straße ist eher nicht zu raten. Die Vor- und Nachteile gleichen sich aus. MMA, Boxen, Kickboxen, Thaiboxen - jede dieser Sportarten trägt dazu bei, dass Du wehrhafter bist als jemand, der keinen Kampfsport macht. Gleichwohl ist eine Schlägerei etwas anderes als ein fairer Kampf nach Regeln in einer 1:1-Situation mit Schiedsrichter. Streetfighter sind dirty - und zum Glück wird man in einem Kampfsport nicht zum Schläger ausgebildet. In der Verteidigung gegen solche Idioten scheint mir Krav Maga am nächsten an der Realität zu sein. Verstand an, Augen auf, gefestigter Charakter, selbstbewusstes und sympathisches Auftreten, das schützt mehr gegen Schlägerasos als Draufhautechniken zu perfektionieren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich danke dir für deinen Beitrag!!

1

Sind beide im selben Trainingszustand tippe ich eindeutig auf den Kickboxer, denn der klassische Boxer ist nicht konditioniert auf Beintechniken zu reagieren.

Wenn Du im Straßenkampf bestehen willst empfehle ich Dir allerdings Beides nicht sondern Kampfarten welche sich speziell damit befassen, ich übe seit etwa 40 Jahren Arnis/Escrima.

https://www.youtube.com/results?search_query=franck+ropers&pbjreload=10

Danke dir für deine Antwort!

2

Kickboxen ist was anderes als Muay Thai was zudem viel härter als Boxen oder Kickboxen ist...

Ich habe lange Aikido gemacht, aktuell trainiere ich Krav Maga.

MMA ist flexibler und dadurch wesentlich besser für verschiedene Situationen als wenn man sich nur auf eine Kampfsportart beschränkt.

Bruce Lee ist das beste Beispiel!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du auf der Strasse kämpfen willst, dann schläger dich auf der Strasse. Es gibt genügend solcher Veranstaltungen wo sich Menschen irgendwo auf einer Wiese oder in einem Wald treffen um sich zu verhauen. Kampfsport ist was anderes

Hi Whabifan :)

Ja ich weiß Kampfsport ist wettkampforientiert... ich habe mich da falsch ausgedrückt - ich bin absolut nicht an Auseinandersetzung interessiert -

Ich stelle Dir meine Frage aber mal anders: Ein Kickboxer tritt gegen einen Boxer IM RING wettkampfmäßig an ... so, hat jetzt der Boxer ungeachtet von der Person selbst aufgrund der Disziplin Boxen einen Nachteil?

1

Wo? Ich suche so was...

1

Was möchtest Du wissen?