Achtet ihr bei der Partnerwahl auf die Herkunft?

Das Ergebnis basiert auf 34 Abstimmungen

Hauptsache man liebt und versteht sich, Herkunft ist egal 82%
Sie/Er resp die Familie muss ganz deutsch sein 18%

18 Antworten

Hauptsache man liebt und versteht sich, Herkunft ist egal

Leider hast du nur 2 Antwortmöglichkeiten im Angebot und keine trifft mit meiner Meinung überein.

Wenn man sich liebt, sollte man nicht auf die Herkunft des Partners achten müssen. Aber ich finde es sehr schwierig für eine Beziehung, wenn der Partner aus einem Land kommt, indem z.B. Frauen nicht geachtet werden und Menschenrechte verletzt werden.

Mit so einem Partner/in, der/die diese Kultur vertritt, möchte ich nichts zu tun haben. dann lasse ich mich lieber nicht auf eine Beziehung ein.

Hauptsache man liebt und versteht sich, Herkunft ist egal

Irgendwie widerspricht es sich (nach meinem Empfinden): Einerseits eine Person lieben ... andererseits eine potentielle Beziehung mit der Person ablehnen aufgrund einer anderen Herkunft bzw sonstiger "Gründe"?

Wenn man schon so weit ist von Liebe zu sprechen, dann ist man über diese Punkte (Unterschiede in der Herkunft, Optik, etc) schon weg.

Dein Beispiel, .... nun es kommt vor das sich der/ die eine oder andere durch die Bevormundung der Eltern/ Verwandtschaft beeinflussen lässt. Egal ob bei der Wahl des Wohnortes, des Berufes, der Partnerwahl, Art der Hochzeit, Anzahl und Namen der Kinder, etc pp).

Sind deine Freundin unr ihr Partner noch zusammen? Oder ist die Beziehung aufgrund der Beeinflussung seiner Familie auseinandergegangen? Es ist ein harter langwieriger, manchmal nie endender Weg, wenn man als Paar mit solchen Anverwandten zu tun hat. Manchmal zerbrechen daran Beziehungen. Manchmal kämpft man (als beanstandeter bzw. "als ungeeignet empfundener" Partner) gegen Windmühlenflügel. Und manchmal schafft man es als Paar sich eine eigne Zukunft zusammen aufzubauen und die negativen verwandtschaftlichen Einflüsse abzublocken von der selbst gegründeten Familie.

Ich habe schon erlebt das ich "nicht die richtige Wahl war" in den Augen der Eltern des Partners. Ich habe schon erlebt das meine Eltern "hier und da" Bedenken einstreuten. Aber zum Glück hielt es sich immer relativ in Grenzen (mal abgesehen von diversen Seitenkommentaren die ich innerhalb meiner Ehe durch eine bestimmte mit mir verwandte Person hin und wieder bekomme - aber da stehe ich drüber und blocke derartige Kommentare gedanklich ab)

Hey Danke für dein Kommentar. Die beiden sind noch zusammen, jedoch ist die Familie ihres Freundes nach wie vor nicht so glücklich mit der Entscheidung, weil die Bedenken haben, wie deren Kinder aussehen könnten 🤦🏼‍♀️ Die hören da einfach weg und pflegen auch nicht intensiven Kontakt zu der Familie.

1
Hauptsache man liebt und versteht sich, Herkunft ist egal

Herkunft ist egal, solange man miteinander respektvoll umgeht. Wenn mir eine Person (egal woher sie kommt) zum Beispiel sagt, Frau hat nichts zu melden, dann wars das. Was ich halt auch nicht okay finde ist, dass sich viele Leute in anderer Beziehungen einmischen nur weil sie meinen ein(e) Deutsche/r darf nichts mit einer Person anfangen die Migrationshintergrund hat oder auch nur anders aussieht.

Finde ich auch. Ich denke, dass das eine Einstellungssache ist. Es gibt Menschen aus konservativen Ländern, die aber total die offenen Menschen sind und frei leben möchten. Denke deshalb, dass es eine individuelle Einstellung ist. Könnte auch nichts mit jemanden anfangen, der mir Befehle erteilen möchte.

0

Mir sind Herkunft, Hautfarbe, etc. eigentlich egal ...

... aaaaaber vor einigen Jahren habe ich die Erfahrung gemacht und ich fand es mitunter schon schwierig, da wir so völlig unterschiedlich aufgewachsen sind ... das war zum Teil sicherlich auch bereichernd, aber teils auch ne Herausforderung.
Unterm Strich hat es letztendlich dann aber so gar nicht funktioniert!

Heute kann ich mir das nicht mehr so gut vorstellen - eben dieser Erfahrung wegen.
Hautfarbe und Herkunft sind mir immer noch egal ... aber es müssten doch mehr Gemeinsamkeiten gegeben sein ... ähnliche Erfahrungen, Werte, Ziele.

Hey verstehe was du meinst, mir ging es eher um eine Person, die hier aufgewachsen oder sogar geboren ist. Zumal eine Beziehung auch mit jemanden aus der selben Herkunft kompliziert sein kann, wenn die Person bspw sehr christlich konservativ und gläubig ist und auch so aufgewachsen ist und man selbst jedoch ein Freigeist ist.

1
@Miregal8

na ja, letztendlich kommt es halt immer auf den Menschen an ... egal welcher Herkunft. Aber je größer die Unterschiede (ob das nun die Herkunft oder auch Religion ist), desto mehr Herausfordung ist es ... da ist eben viel Toleranz gefragt!
Und für mich hab ich halt feststellen müssen, dass ich die in bestimmten Bereichen nicht aufbringen kann/will.

0
@Tovah

Ich denke beim Thema Religion hätte ich auch meine Probleme, da ich mir generell einen Partner wünsche, der genauso wie auch Ich nicht religiös ist.

1
@Miregal8

im religiösen Bereich habe ich noch keine Erfahrungen gesammelt ...
... stelle ich mir nicht so schwierig vor, wenn gegenseitige Toleranz gegeben ist, aber mit der Theorie ist das ja immer so ne Sache! ;-)
Hatte z.B. vor einigen Jahren mal nen Freund mit Kind und hatte mir zuvor so etwas immer ganz easy vorstellt, denn schließlich mag ich Kinder und was soll daran schon so schwierig sein ....
... wie naiv ich war! (...)
In der Paxis sah das dann auf einmal ganz anders aus und ich musste feststellen, dass das gar nicht mal so eben zu wuppen ist ... und das sich bei mir auch jede Menge negativer Gefühle einstellten.
Also, insofern sind solche Dinge immer schwer aus der Ferne zu beurteilen ... ;-)

1

Ich würde nicht auf einen lückenlosen Stammbaum bestehen, der über mindestens 5 Generationen deutsches Blut garantiert.

Wozu auch? Sehe ich keinen Sinn drin.

Allerdings bewahrheitet sich der Spruch "Andere Länder - andere Sitten" immer mal wieder und deswegen wäre es mir nicht VÖLLIG egal, aus welcher Ecke der Welt dieser Mensch kommt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Partnerschaft, Liebe, Glück + Stress ...

Was möchtest Du wissen?